Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Politik in Remscheid derzeit nur auf Sparflamme

Zum neuen Jahr haben sich Remscheids Kommunalpolitiker auf Dauer verlängerte Wochenende beschert – und lassen 2007 im Übrigen recht gemütlich angehen. Die langen Wochenenden, die sich demnächst für Kurzurlaube anbieten (sofern die Fraktionssitzungen nicht auf einen Freitag oder Montag fallen), ergeben sich durch eine Umschichtung des sitzungsfreien Wochentages von Donnerstag auf Montag. Mit anderen Worten: Ratssitzungen zum Beispiel, die bisher donnerstags stattfanden, werden künftig für Montag terminiert. Was es daneben mit der Gemütlichkeit auf sich hat, wollen Sie wissen?

Einige Ausschüsse haben sich verlängerte Weihnachtsferien zugebilligt; die für nächste Woche angekündigten Sitzungen wurden abgesagt. Zum Teil ohne Begründung (Migrationsausschuss), zum Teil mit (Kulturausschuss): „…fällt aus, da zurzeit keine Eingaben vorliegen, die auf Grund ihres Inhaltes oder auch zur Vermeidung etwaiger Rechtsnachteile eine sofortige Beratung … notwendig erscheinen lassen“. Demzufolge wäre es falsch und ungerecht, daraus das Fazit zu ziehen, „es gibt viel zu tun, lassen wir’s sein“. Aber irgendwie will es mir nicht aus dem Kopf. Zumal auch die Internetseiten der Stadt Remscheid nach Neujahr bis gestern noch nicht fortgeschrieben waren, d.h. auf dem Stand von vor Weihnachten. Wer zum Beispiel unter Politik/Ausschüsse/Sitzungsplan/Sitzungskalender   die anstehenden Termine der Ratsausschüsse erfahren wollte, stieß auf folgende Zeile: "SHOP VORÜBERGEHEND GESCHLOSSEN -  Bitte versuchen Sie es später noch einmal." Das läßt eigentlich nur einen Schluss zu: Im Rathaus ist ein einziger Mitarbeiter für das Internet zuständig. Und wenn der mal nicht da ist (Krankheit, Urlaub), geht nichts mehr. Schlussfolgerung Nr. 2: Es gibt in der Stadtverwaltung Fachbereiche, in denen eine weitere Personaleinsparung undenkbar ist.


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Frank Schneider am :

Haut nicht ganz hin: Ratssitzungen fanden bisher immer montags statt, und ab sofort finden sie donnerstags statt. Dafür werden die wöchentlichen Fraktionssitzungen auf montags gelegt. (Das macht so manches lange Wochenende schon schwierig.) Der Freitag war schon immer sitzungsfreier Tag. Sinn des Tausches: Kamen in der Zeit von Donnerstag (Fraktionssitzung) bis Montag (Ratssitzung) noch Nachträge zu einzelnen Tagesordnungspunkten, wurden die meist nur unzureichend vorbesprochen, da die Greifbarkeit aller Ratsmitglieder an den Wochenenden selten gewährleistet werden konnte. Die neue Variante hat den Vorteil, dass Neuigkeiten, die nach einer Fraktionssitzung am Montag eintrudeln, den Ratsmitgliedern bis zur Ratssitzung am Donnerstag einfacher bekannt gemacht werden können, da in der Woche die meisten Ratsmitglieder irgendwie erreicht werden können. Dass die ein oder andere Ausschusssitzung ausfällt ist, nicht ungewöhnlich und hat auch nichts mit der Nähe zu den Schulferien zu tun. Der Kulturausschuss wurde bereits mehrfach wegen mangelnder Themen abgesagt. Auch eine Sitzung der BV 2 -Süd-, in der ich Mitglied bin, wurde wegen mangelnder Themen abgesagt. Daraus würde ich jedoch nicht mangelndes Engagement ableiten, denn Sinn macht eine Sitzung von Ausschüssen und Bezirksvertretungen nur, wenn auch Themen diskutiert und beschlossen werden können.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!