Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Stammfäule: Die Tage von zehn Robinien sind gezählt

Sie stammen aus Nordamerika und haben deshalb im Bergischen Land eigentlich nichts zu suchen: Robinien, auch Scheinakazien genannt. Zwölf dieser Bäume wurden vor fünfzehn Jahren von der Stadt Remscheid an der Düringer Straße in Lüttringhausen gepflanzt. Warum ausgerechnet diese Baumart, weiß heute im Rathaus niemand mehr. Denn die Äste der Robinie sind stark windbrüchig, die Wurzeln schlagen weit aus (und „schaffen“ so fast jede Baumscheiben) und Samen, Früchte, Blätter und Rinde sind giftig! Keine Eignung also als Straßenbaum! Aber nicht deshalb sind die Tage der Robinien an der Düringer Straße gezählt, sondern weil sich in den Stämmen Fäulnis breit macht.

In den vergangenen zwei Jahren stürzten deswegen zwei Bäume um. Untersuchungen des städtischen Landschaftsamtes haben ergeben, dass die Fäulnis in vier Bäumen stark fortgeschritten und in zwei weiteren  ebenfalls feststellbar ist. Aus Gründen eines einheitlichen Straßenbildes sollen deshalb in diesem Jahr alle zehn verbliebenen Robenien der Motorsäge zum Opfer fallen. Aber für Ersatz will das Landschaftsamt sorgen. Im Angebot wäre als typischer, restistenter Stadtbaum die Säulenhainbuche, für die schmale Düringer Straße gut geeignet. Über die Baumart entscheidet demnächst die Bezirksvertretung Lüttringhausen. Rund 6.500 Euro sind von Abholzen und Neuanpflanzung veranschlagt.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!