Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Familienzentrum "Im Park" fördert Kinder ganz speziell

FIP Familienzentrum im Park

Wilhelmstraße 36, 42853 Remscheid
Leitung: Margarete Cziesla, Tel. 02191 / 27075
Homepage: www.fip-rs.de
E-Mail: fip@familienzentrum-suitbertus.de">fip@familienzentrum-suitbertus.de

Öffnungszeiten: Mo.-Do.: 7.00 -16.30 Uhr, Freitag: 7.00 -15.00 Uhr (Notgruppe bis 16.30 Uhr)

Träger: Katholische Kirchengemeinde St. Suitbertus, Papenberger Straße 14a, 42853 Remscheid, Tel. 02191/24773

Wir sind eine katholische Kindertagesstätte mit drei integrativen Gruppen. In diesen betreuen wir je zehn Kinder ohne und fünf Kinder mit Förderbedarf. In einer vierten Gruppe werden 20 Kinder ab zwei Jahren betreut. Kinder mit körperlichen und geistigen Behinderungen, Wahrnehmungsstörungen, Entwicklungsverzögerungen, Sprachstörungen und Beeinträchtigungen in der sozialen und emotionalen Entwicklung werden in Einzeltherapien oder im Gruppengeschehen spielerisch gefördert. Das ist uns wichtig: Fürsorge, Integration, Sicherheit, Individuelle Förderung, Selbständigkeit, Neugier, Miteinander, Freude an Spiel, Bewegung und Sprache, Optimismus, Naturerfahrungen, individuelle Förderung, Geborgenheit, wertschätzender Umgang, Glaube, Integration. Das FamiIienzentrum Im Park hat 2006/2007 an der Pilotphase teilgenommen und am 4.6.2007 das Gütesiegel erhalten. Die Rezertifizierung hat im Kindergartenjahr 2010 / 2011 stattgefunden, wobei das Gütesiegel wieder überreicht worden ist.

Unser großes Team von Heilpädagoginnen, Erzieherinnen, Kinderpflegerinnen, Sprachtherapeutinnen, Motopädin und Physiotherapeutin, Integrationshelferinnen und Hauswirtschafterin fördert und begleitet die Kinder in ihrer Entwicklung. Dabei werden wir von externen Therapeuten unterstützt (z.B. Hörschule, Sehschule, Ergotherapie). Die Therapien orientieren sich an den Stärken und Ressourcen jedes einzelnen Kindes. Sie ergänzen sich untereinander und bauen aufeinander auf, so dass eine individuelle Förderung der Kinder ermöglicht wird.

Die Sprachtherapie befasst sich unter anderem mit dem Wortschatz, der Aussprache und der Grammatik. Auch die Förderung der Mundmotorik und die Vermittlung von Sprechfreude können wesentliche Inhalte sein. Ziel ist es, eine für das Kind befriedigende Kommunikationsfähigkeit zu erreichen. Die Bewegungstherapie (Physiotherapie und Motopädie) beinhaltet die Förderung der Motorik, der Wahrnehmung und des Körperschemas. Dadurch soll für jedes Kind individuell die bestmögliche Selbständigkeit erreicht werden.

Die Eltern-Kind-Gruppen (ausgerichtet nach Emmi Pikler)

  • das erste Lebensjahr
  • das zweite und dritte Lebensjahr
  • Babynest.

Zusätzlich gibt es die Musikmäuse, in denen Eltern mit Kindern musizieren, Gedichte, Texte oder Reime mit rhythmischen (Orff-) Instrumenten begleiten.

Für Erwachsene aus unserem Einzugsgebiet:

  • Yoga (wöchentlich)
  • Fantasie- und Entspannungsreisen (einmal im Monat)

Unsere Kooperationspartner bieten folgendes an:

  • SKF: „Kids frei“ (Kinder unter drei Jahren werden hier von 9 bis 12 Uhr betreut) und Beratung für Alleinerziehende.
  • Psychologische Beratungsstelle: Offene Sprechstunde für Eltern
  • Caritas: Elterncafé
  • Kath. Ehe- und Lebensberatung: EIterncafé
  • Kath. Bildungswerk: Einzelne Veranstaltungen

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!