Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

"Eltern sind wichtige Partner in der Kindertagesbetreuung!"

 

Kindertagesstätte & Familienzentrum Ahörnchen e.V.
Ahornstraße 1, 42855 Remscheid
Leitung: Maurien Heinz
Tel. 02191 478901, Fax 02191 /478902
E-Mail
info@ahoernchen-ev.de">info@ahoernchen-ev.de
Homepage:
www.ahoernchen-ev.de

Wir bieten Plätze für 85 Kinder:

In zurzeit zwei Gruppen (35 bzw. 45 Wochenstunden) befinden sich je 20 Kinder und jeweils fünf U3-Kinder integriert. In den beiden anderen Gruppen befinden sich insgesamt 45 Kinder. Davon werden 25 Kinder ab drei Jahre mit 35 Stunden betreut und 20 mit 45 Stunden.

Ab August 2013 erfolgt eine Änderung:

Drei Gruppen mit U3-Kindern: 20 Kinder incl. Fünf U3-Kinder mit 35 Stunden, zweimal 20 Kinder incl.  zehn U3-Kinder mit 45 Stunden und 25 Kinder ab 3 Jahren mit 35 Stunden.

Träger: Elternverein Ahörnchen e.V.

Wir arbeiten mit folgenden Institutionen zusammen:

Stadt Remscheid / Jugendamt, Kindertagespflege
Gesundheitsamt
Psychologische Beratungsstelle
städt. Kita Sedanstraße
Seniorengruppe „Treppenhaus" und „Gartenzaun“
Kinderärzte
Logopäden / Ergotherapeuten
Regionale Arbeitsstelle für Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund (RAA)
Familienbildungsstätte „Die Wiege“
TV Jahn
Walther-Hartmann-Grundschule.

In der Kindertagesstätte „Ahörnchen“ steht das Kind ist Mittelpunkt unserer pädagogischen Arbeit Jedes Kind hat eigenständige Fähigkeiten und Fertigkeiten, die wir unterstützen und helfen neue zu erarbeiten („ Hilf mir es selbst zu tun, zu spüren und zu erfahren"). Jedes Kind nehmen wir mit seinen individuellen emotionalen, kognitiven und sozialen Bedürfnissen an. Es lernt bei uns als Mitglied einer festen Gruppe in lebendigen Zusammenhängen, erfährt bei ganzheitlicher Betreuung die Umwelt, macht dabei konkrete Erfahrungen und wird so auf künftige Lebensabschnitte vorbereitet. Zugleich erfährt jedes Kind Geborgenheit, Halt und Orientierung. Klare Regeln, Strukturen und Grenzerfahrungen regeln unser soziales Miteinander. Zu den elementaren Bildungsbereichen gehören Bewegungs-, Sprach-, der Sozial- musische und lebenspraktische Erziehung. Im Bedarfsfall werden mit den Eltern zusätzliche Sprachfördermaßnahmen verabredet.

Unser Hauptaugenmerk legen wir auf Bewegungsförderung und die Stärkung mütterlicher und väterlicher Erziehungskompetenzen. Unsere Kindertagesstätte bietet als anerkannter Bewegungskindergarten sportliche Aktivitäten in der Sporthalle des TV Jahn für Kinder, Mütter und Väter sowie Waldspaziergänge und Erkundungstouren. In fachkompetenten Elterngesprächen tauschen wir uns regelmäßig über die kindliche Entwicklung aus.

Eltern sind wichtige Partner in der Kindertagesbetreuung. Die Zusammenarbeit mit Ihnen ist selbstverständlicher Bestandteil unserer pädagogischen Arbeit. Sie sind jederzeit herzlich willkommen und können die Einrichtung auch als Kommunikationsstätte für sich selbst betrachten – für soziale Kontakte mit Gleichgesinnten, um die interessanten Seiten anderer Kulturen kennenzulernen, oder um sich einen Einblick in die pädagogische Arbeit verschaffen durch Teilnahme an Ausflügen und Veranstaltungen. Wir verfügen wir über ein aktuelles Beratungs- und Therapieverzeichnis, das Eltern (auch aus dem Umfeld) zur Verfügung steht. Angeboten werden Treffen von Eltern mit ihren U3-Kindern. Einmal monatlich findet eine offene Erziehungsberatung in Kooperation mit der psychologischen Beratungsstelle der Stadt Remscheid statt. Auch Familienberatung wird angeboten.

Pünktlich zum Ende des Kindergartenjahres 2010/2011 erhielten wir die offizielle Zertifizierung zum anerkannten Familienzentrum. Das Gütesiegel besteht aus insgesamt 94 Kriterien in acht Bereichen: Beratung und Unterstützung von Kindern und Familien, Familienbildung und Erziehungspartnerschaft, Kindertagespflege, Vereinbarkeit von Beruf und Familie, Sozialraumbezug, Kooperationen und Organisation, Kommunikation, Leistungsentwicklung und Selbstevaluation.

Unser Familienzentrum zeigt in allen Leistungs- und Strukturbereichen zahlreiche Stärken und Schwerpunkte. Die Sicherung der erreichten Qualität und die beständige Weiterentwicklung und Anpassung an das Umfeld sind unser Ziel. Immer wieder sich verändernden Bedingungen anzunehmen und in die tägliche Arbeit zu integrieren, sehen wir als herausfordernde und lohnende Aufgabe an.

Als Elternverein, der dem Dachverband des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes angeschlossen ist, stellen wir uns den Herausforderungen und Aufgaben im Elementarbereich zur Betreuung und Förderung von Kindern ab zwei Jahren bis zum Schuleintritt. Wir arbeiten mit qualitativen Verfahren der Beobachtung, Dokumentation und Planung von Entwicklungsprozessen und pflegen die Zusammenarbeit mit Kinderärzten (das anerkannte Kinderschutzverfahren wird angewandt). Erin von Müttern und Vätern gewählter Vorstand ist für die Belange der Einrichtung verantwortlich und wird von ehrenamtlichen Helfern unterstützt.

Zum Bereich „Familienbildung und Erziehungspartnerschaft“ zählen die von uns angebotenen Kurse zur Stärkung der Erziehungskompetenz, das offene Elterncafé, regelmäßige Elternabende zu pädagogisch wichtigen Themen, interkulturell ausgerichtete Veranstaltungen und Aktivitäten sowie eigenständige Angebote für Mütter und Väter sowie für Senioren und Familien außerhalb der Kita. Die Angebote des Familienzentrums finden u.a. im Anschluss an die regulären Kita-Öffnungszeiten statt. Seminarabende (Müttercoaching, Entspannungskurse für Erwachsene), Feste und Aktionen werden sehr gut angenommen, auch im sozialen Umfeld, und durch die Kooperationspartner unterstützt und begleitet. Darüber hinaus widmen wir uns als Familienzentrum auch den Belangen von Kindern im Grundschulalter.


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Chronist am :

Das "Ahörnchen" feiert sein 20-jähriges Bestehen am Samstag, 22. Juni, von 14 bis 18 Uhr mit einem bunten Sommerfest.

Karsten Neldner am :

Das Ahörnchen nimmt an der Aktion "Schenke Wärme und Strom" von Vaillant teil. Dort gibt es die Möglichkeit, ein KWK-System inklusive Installation für diese Einrichtung zu gewinnen. Jeder Interessierte, der das "Ahörnchen" darin unterstützen möchte, kann unter www.kwk-waermestrom.de mitmachen und dabei auch selbst Preise gewinnen.

Alice Baron am :

Die Aktion geht in die entscheidende Phase. Das "Ahörnchen" braucht weiter ihre Unterstützung, um am Ende der Woche einen der ersten 3 Plätze zu erreichen. Bitte machen Sie mit und helfen so, der Einrichtung ein KWK-System (Heizung) zu gewinnen. Siehe www.kwk-waermestrom.de.

Karsten Neldner am :

Vielen Dank an alle, die mitgeholfen haben. Das „Ahörnchen“ hat es geschafft und eines von drei KWK-Systemen gewonnen. Viel Glück weiterhin für alle Teilnehmer. Die E-Bike Gewinner werden am 15.Juli bekanntgegeben unter www.kwk-waermestrom.de.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!