Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Leitsatz unserer Kita: "Sei frech und wild und wunderbar!“

In fünf Gruppen betreuen wir 105 Kinder im Alter von zwei Jahren bis zum Beginn der Schulpflicht.

Leitung: Sigrun Eichler, stellv. Leitung: Claudia Lüttges
Tel. 02191 / 663893, Fax 02191 / 4608701
E-Mail
ktehasenberg@remscheid.de" href="mailto:ktehasenberg@remscheid.de">ktehasenberg@remscheid.de

Öffnungszeit: 7 bis 16.30 Uhr. Anmeldungen nehmen wir jederzeit während unserer Öffnungszeiten entgegen - für eine ausführliche Information vereinbaren wir gerne einen Termin.

Träger: Stadt Remscheid.


Städtische
Kindertagesstätte & Familienzentrum
Hasenberg
Emil-Nohl-Str. 46, 42897 Remscheid
Das Familienzentrum Hasenberg gehört zum großen Wohngebiet Hasenberg am Stadtrand von Lennep. Die familienfreundliche Lage der Kindertageseinrichtung ist gekennzeichnet durch Wald, Wiesen, viel Grün, Spazier- und Wanderwege. Weitere Vorteile: gute Busanbindung und Erreichbarkeit, Grundschule in direkter Nachbarschaft, viele Familien mit Kindern in direkter Umgebung.

Nach dem der U3 – Umbau im Sommer 2012 abgeschlossen worden ist, verfügt die Einrichtung über großzügige Räumlichkeiten, in denen Kinder im Alter von 2 – 6 Jahren leben, spielen und sich bewegen können.  Grundlage unserer Arbeit ist das Kinderbildungsgesetz NRW (Kibitz). Bis zum Beginn der Schulpflicht erfährt das Kind bei uns ein vertrauensvolles, geborgenes und sicheres Miteinander für eine gesunde Persönlichkeitsentwicklung. Eine individuelle Entwicklungsbegleitung der Kinder mit Herz, Hand und Kopf ist den Mitarbeitern unseres Teams wichtig. Frei nach dem Leitgedanken von Astrid Lindgren: „Lass dich nicht unterkriegen. Sei frech und wild und wunderbar!“, ermöglichen wir dem Kind sich ganzheitlich mit all seinen Sinnen zu entwickeln. Gezielte Sprachförder- und psychomotorische Angebote, sowie die Entwicklung und Durchführung von Projekten sind Schwerpunkt und fester Bestandteil unserer pädagogischen Arbeit. Die Beobachtung von Kindern bildet die Grundlage für das pädagogische Handeln der Fachkräfte. Dies macht eine individuelle Förderung möglich und knüpft am Entwicklungsstand und der augenblicklichen Befindlichkeit des Kindes an. Der Bildungs- und Entwicklungsprozess eines jeden Kindes wird in einer Bildungsdokumentation, dem Portfolio, dokumentiert.  „Ohne 

Angebote des Familienzentrums

  • Beratung durch den ASD jeden 1. Donnerstag im Monat von 9.00 bis 11.00 Uhr
  • Beratung und Vermittlung von Tagespflege
  • Offenes Elterncafe jeden Mittwoch 8.00 bis 11.00 Uhr
  • Offene Elternveranstaltungen zu unterschiedlichen Themen
  • Spielgruppe für Kinder U2 mit Eltern
  • Kurse zur Stärkung der Erziehungskompetenz
  • Familienangebote
  • Unterstützung bei der Vermittlung zu unterschiedlichen Institutionen
  • Bewegungsangebote für Erwachsene mit Kinderbetreuung (z.B. Zumba)
  • Angebote zur Gesundheitsförderung
  • Kreativkurse für Kinder und Eltern

Kooperationspartner des Familienzentrums

  • ASD (Allgemeiner Sozialdienst)
  • RAA
  • AWO - Bildungswerk Bergisches Land
  • Fachdienst Gesundheitswesen
  • Regionalkonferenz Stadtbezirk Lennep
  • Stadtteilkonferenz Hasenberg
  • GGS/OGS Hasenberg
Eltern geht es nicht!“ Um eine gute und erfolgreiche pädagogische Arbeit leisten zu können, ist uns die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Eltern wichtig. Wir führen regelmäßige Entwicklungsgespräche (mind. 2x im Jahr)und bieten Beratungsgespräche an. Dabei geht es immer um das Wohl des Kindes.

Gemeinsam mit den Kooperationspartnern richtet das Familienzentrum einen Teil seiner Angebote auf die Bedürfnisse des gesamten Stadtteils Hasenberg aus. So findet seit März 2013 jeden 1. Donnerstag im Monat eine Beratung des ASD in den Räumen des Familienzentrums statt. Schwerpunkt der Beratung  liegt in der Hilfe und Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern, sowie für Senioren und Behinderte. Weiterhin finden Elternveranstaltungen und -kurse zu Themen aus dem Erziehungsalltag und zur Stärkung der Erziehungskompetenz, Familienangebote, etc. in Kooperation mit der AWO statt.

Unsere Mitarbeiter haben Zusatzqualifikationen in Psychomotorik, Sprachförderung, Sozialmanagement, Systemberatung, Kinderschutz, Integration/Migration und Tagespflege. In regelmäßigen Fortbildungen bekommen die Mitarbeiter die Möglichkeit, sich für ihre Arbeit weiter zu qualifizieren.  

Das Familienzentrum  beschäftigt insgesamt 14 pädagogische Fachkräfte sowie eine Fachkraft für Sprachförderung im Rahmen des Projekts „Frühe Chancen“ sowie eine Hauswirtschaftskraft, ferner Praktikanten in verschiedenen Ausbildungsstadien und weitere Sprachförderkräfte. Diese begleiten die Kinder in ihrer Entwicklung während ihrer Kindergartenzeit.


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Claudia Lüttges am :

Nun haben wir es schriftlich: Das Gütesiegel „Familienzentrum NRW“ und die Zertifizierungsurkunde sind gestern bei uns eingegangen.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!