Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Als ein Japaner aus Berlin Wolfgang Tillmans suchte

Wolfgang Tillmans. Foto: Hans Georg Müller.Über die ganze Alleestraße war der Japaner schon gelaufen und hatte seine Frage gestellt: Er suche die Wurzeln des weltweit agierenden und gefragten Kunstfotografen Wolfgang Tillmans. In Berlin arbeitet der Mann aus Fernost als Berufsfotograf. Von der Tillmansschen Kunst sei er einfach fasziniert. Doch auf der Alleestraße konnte ihm niemand weiterhelfen. Irgendjemand schickte ihn dann in meinen Fotoladen, und da konnte dem Fan geholfen werden. Ein kurzer Anruf bei den freundlichen Tillmans, die ich schon lange kenne, und der Japaner erfuhr, um 16 Uhr sei er im Westbezirk willkommen, um sich Fotoalben anzusehen und dem großen Sohn mental noch näher treten zu können. Ich empfahl ihm ein Taxi oder den Bus für die vier Kilometer lange Wegstrecke, doch er verneinte aus gutem Grund: In Remscheid sei Wolfgang Tillmans schließlich groß geworden. Da könne er dessen Heimatstadt besser zu Fuß kennenlernen.

Nach einigen Tagen erfuhr ich von Herrn Tillmans sen., dass der japanische Fotograf auf dem Weg nach Reinshagen 60 hervorragende Bilder geschossen habe -. in Anlehnung an Wolfgang Tillmans Sichtweise. Diese Fotos, zu einem Buch gebunden, habe er den Tillmans als Dank für ihre Gastfreundschaft geschickt. Der Turnerpreisträger Wolfgang Tillmans, als Kunstfotograf weltberühmt, lebt in Berlin und London oder irgendwo, gerade wo er ausstellt, z. Zt. in einer der Hauptstädte Südamerikas, und ist nun auch bei uns, im „K 21-Ständehaus“ der Kunstsammlung NRW in Düsseldorf mit seinen Arbeiten zu sehen. Auch auf anderen Gebieten war Wolfgang Tillmans ein Könner; er entwarf das Hochzeitskleid seiner Freundin Katja. Bis zum 8. September ist Ausstellung im „K 21“ verlängert. Zum Preis von zwei Euro erhält jeder Besucher einen von ihm gestalteten und gesponserten Katalog.


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Hans Georg Müller am :

Und wieder hat der berühmte Sohn der Stadt Remscheid, Fotokünstler Wolfgang Tillmans einen Toppreis für seine Tätigkeit zugesprochen bekommen. Mit 110.000 Euro ist der Hasselblad-Award aus Schweden neben dem schon erhaltenen Turner-Preis eine Ehrung, die Ihresgleichen sucht.

Chronist am :

Die „Tate Modern“ in London hat dem Remscheider Fotokünstler Wolfgang Tillmans (48 ), Ehrenmitglied der Royal Academy, eine große Einzel-Ausstellung gewidmet. Sie wird heute eröffnet. Tate-Direktorin Frances Morris bezeichnete Tillmans als „einen der aufregendsten, interessantesten und wichtigsten Künstler der Gegenwart". In mehr als einem Dutzend Räumen werden Tillmans Arbeiten von 2003 bis heute präsentiert. Ein Raum zeigt seine Plakaten und Anti-Brexit-Aufrufe.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!