Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Nettekovens erste Besuchergruppe kam vom Heimatbund

Jens Nettekoven.

Pressemitteilung des CDU-Landtagsabgeordneten Jens Nettekoven

Zur gestrigen 48. Plenarsitzung des nordrhein-westfälischen Landtags empfing der Remscheider CDU Landtagsabgeordnete Jens–Peter Nettekoven seine erste offizielle Besuchergruppe. Im Vorfeld hatte er sich Gedanken gemacht, wen er in die Landeshauptstadt einladen möchte, und sich sehr schnell für den Heimatbund Lüttringhausen entschieden. Denn die erste Besuchergruppe ist etwas Besonderes. Und etwas Besonderes ist auch das langjährige und erfolgreiche Bürgerengagement, mit dem sich die Mitglieder des Lüttringhauser Heimatbundes für ihren Stadtteil und die Stadt Remscheid einsetzen. Daher war diese Einladung auch ein ganz bewusstes Dankeschön an einen Verein, der sich mit seinen Ideen stets in die politischen und gesellschaftlichen Diskussionen in Lüttringhausen und Remscheid einschaltet und ihnen nicht selten auch eine ganz eigene Richtung verleiht.
Besonders an diesem Besuch im Landtag war aber nicht nur der Dank für das ehrenamtliche Engagement, sondern auch der Weg von Lüttringhausen nach Düsseldorf und zurück: Jens-Peter Nettekoven hatte für diese Fahrt den historischen Bus der Stadtwerke Remscheid aus dem Jahre 1970 organisiert, so dass die erste Besuchergruppe bei einer Höchstgeschwindigkeit von 62 km/h auch in historischem Tempo reiste. „Das war ein Termin, der mir sehr viel Spaß gemacht hat“, sagte Nettekoven anschließend. „Ich freue mich, dass die Mitglieder des Heimatbundes meine Einladung so zahlreich angenommen haben und auch über die kurzweilige und interessante Diskussion, in deren Mittelpunkt die Themen Lüttringhausen und meine Tätigkeit als Abgeordneter standen. Im Heimatbund wird das Ehrenamt gelebt, und dafür kann man nicht genug danken.“



Trackbacks

Waterbölles am : Wochenrückblick vom 27. Januar bis 2. Februar 2014

Vorschau anzeigen
Papst Franziskus sorgt in Gemeinden für Aufbruchstimmung Berufskolleg Wirtschaft & Verwaltung nun doch am Hauptbahnhof Ein neuer Container für Schule Goldenberg, weil es extrem müffelt "Beim

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!