Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Flohmarkt „Krimskrams & Krümel“ für Mädels war der Renner

 

Erstmals mit Trödel dabei

Von der Honsberger Straße bog ich rechts ab und fuhr durch die Einfahrt der Kraftstation. Bunte Wände und coole Motive sprangen mir durch die Windschutzscheibe entgegen, und ich landete auf einem Innenhof. Musik empfing mich schon vor dem Gebäude, da war ich noch gar nicht richtig ausgestiegen, lenkte mich zum richtigen Eingang. Ich ging hinein. Eben noch draußen alles kalt, nass und grau, stand ich nun in einem Raum voller Leben, bunten Farben, Blumen, Postkarten mit Pin- Up Girls an der Decke, und viele Trödlerinnen, die ihren „Krimskrams“ in großen Umzugskartons, Koffern und Kisten in die Halle nebenan schleppten. Auch dort Musik, Lichtinstallationen und Bilder an den Wänden - eine tolle Atmosphäre. Hier stand heute „frau“ im Mittelpunkt.

Schnell war klar, welcher Stand für die nächsten vier Stunden von meinem „Gedöns“ eingenommen werden würde. Ich richtete mich ein und plauderte mit meinen Standnachbarinnen, bevor die ersten BesucherInnen die Halle stürmten. Es dauerte nicht lange und ich hatte die ersten Schätze verkauft. Schmuck, Oberteile und Kleider brachte ich an diesem Nachmittag besonders gut an die Frau. Über den ganzen Nachmittag verteilt machte ich einen Gewinn von ca. 80 €. Alles in allem war es ein toller Nachmittag mit viel Feilschen, Lachen und Loslassen von Dingen die ich mal sehr mochte. Ein gutes Gefühl. Rock n‘ Roll. (eine Trödlerin)

von Christin Pomp und Katrin Wendrich

Der „Krimskrams- und Krümel–Mädelsflohmarkt“ am Sonntagnachmittag von 15 bis 18 Uhr in den Räumen der Kraftstation gehörte zwar eher den kleineren Veranstaltungen dieser Art, punktete aber durch Persönlichkeit und ein vielseitiges Angebot. Mehr als 27 Trödlerinnen zwischen 14 und 74 Jahren freuten sich an 23 Ständen schon kurz nach der Eröffnung über einen großen Andrang. In der Halle hatten sie Klamotten, Schmuck und mancherlei schönen Nippes aufgetürmt. Und die Nachfrage war groß, so dass alle die Standmiete von zehn € schnell wieder raus hatten. Die Trödlerinnen berichteten über Umsätze von 30 bis 95 €, tauschten aber auch untereinander ihre Second-hand-Waren. Auf die Besucher(innen) wartete nach dem Einkaufsbummel in der engen Halle nebenan im Café bei familiärer, gemütlicher Sonntagsstimmung Musik (DJ und live) zum Cupcake nebst Kaffee oder Kakao. Unter den Trödlerinnen waren auch ein paar bekannte Gesichter aus dem Vorjahr. Sie kündigten an, auch beim nächsten Mal gerne wieder dabei zu sein. Alles in allem ein erlebnisreicher, schöner farblicher Kontrast zum grauen, stürmischen Wetter an diesem Tag. ( Studentinnenn der „Kulturellen Sozialpädagogik" an der Fachhochschule Nijmegen)


Trackbacks

Waterbölles am : Wochenrückblick vom 10. bis 16. Februar

Vorschau anzeigen
DOC: Digitale Simulation der Verkehrsströme auf YouTube Abellio: Montags um 7.18 Uhr 260 Sitz- und 120 Stehplätze Einkaufshilfen für Senioren "begrüßen un

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!