Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Veranstaltungen des Teo Otto Theaters im Mai

Sonntag, 29. Mai, 11.15 Uhr
Musik am Sonntagvormittag
„Klezmer & Co“: Srul Irving Glick (1934-2002), Klezmer Wedding für Klarinette, Violine und Klavier; Max Bruch (1838-1920), Kol Nidrei für Violoncello und Klavier op. 47; Sergei Sergejewitsch Prokofjew (1891-1953), Ouvertüre über hebräische Themen für Streichquartett und Klavier op. 34; Max Bruch (1838-1920, Stücke für Klarinette, Viola, Klavier op. 83; Julius Chajes (1910-1985), Palestinian (Hebrew) Suite für Klarinette, Streichquartett und Klavier.
Alexei Silbert, Violine; Oleksiy Piastro, Violine; Carol-Ann Habich-Traut, Viola; Matthias Wehmer, Violoncello; Marlies Klumpenaar, Klarinette; Kira Ratner, Klavier. Karten zwölf €; Jugendticket sechs €; Konzertabos.

Sonntag, 29. Mai, 18 Uhr
Tim Fischer
„Geliebte Lieder“ – Chansons. Rainer Bielfeldt, Klavier; Thomas Keller, Akkordeon/Saxophon.
Tim Fischers seit mehr einem Vierteljahrhundert bestehende Karriere macht ihn zu einer der außergewöhnlichsten Erscheinungen der deutschen Kultur- und Musikwelt. Sänger, Schauspieler, Musicalstar – Bühnenmensch. Bühnenpartner am Klavier ist Rainer Bielfeldt. Fischer und Bielfeldt, das ist eine Kombination, die die Herzen des Publikums höher schlagen lässt. „Wir kennen uns, wir sind vertraut, wir waren sehr eng zusammen und sind aneinander gewachsen, wir haben uns getrennt. Heute verbindet mich mit ihm eine große Freundschaft“, sagt Tim Fischer.
Zeitlos sind Tim Fischers „Geliebte Lieder“. Zum Repertoire des Abends gehören Lieder, die man schon immer mit Tim Fischer in Verbindung bringt, und solche, die er noch nie gesungen hat, aber immer schon mal singen wollte. Da treffen klassische Chansons von Jacques Brel auf Stücke von Georg Kreisler, Ludwig Hirsch oder Zarah Leander, Lieder von Edith Jeske und Rainer Bielfeldt, wie „Rinnsteinprinzessin“, der Tim-Fischer-Hymne schlechthin, auf „Fetter Elvis“ und „Wo sind die Clowns“ von Steven Sondheim, Songs von Udo Lindenberg, aber auch von Peter Plate, Mastermind von Rosenstolz, Komponist, Texter und Produzent unzähliger Hits, der mit Tim seinen Song „Schöner war’s mit dir“ aufnahm. Kat. III ab 23 €; Jugendticket fünf €.

 


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!