Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Remscheider Institutionen berichten oder laden ein

AWO Lennep-Lüttringhausen & Jugendzentrum „Die Welle“ / Online-Starthilfe auch für Senioren: Ein nicht ganz alltägliches und doch irgendwie naheliegendes Experiment starten der Ortsverein Lennep-Lüttringhausen der Arbeiterwohlfahrt und das Jugendzentrum „Die Welle“: Unter dem Motto „Sicher im Umgang mit dem PC, dem Tablet & dem Handy“ wollen sie einen Workshop anbieten, in dem junge Leute, die die Angebote des Jugendzentrums „Die Welle“ nutzen, PC-Neulingen, speziell Senioren ,Tipps und Tricks für den sicheren Umgang mit elektronischen Medien geben. Der Workshop soll am Mittwoch, 26. April, um 16 Uhr im Jugendzentrum „Die Welle“, Wallstraße 54, starten.

IHK & Wirtschaftsjunioren / Parlamentarischer Abend zur Landtagswahl: Gemeinsam laden die drei Wirtschaftsjuniorenkreise aus Wuppertal, Solingen und Remscheid sowie die Bergische Industrie- und Handelskammer (IHK) ihre Mitgliedsunternehmen zu einem „Parlamentarischen Abend“ für Mittwoch, 26. April, um 17:30 Uhr in die IHK-Hauptgeschäftsstelle, Heinrich-Kamp-Platz 2, in Wuppertal ein.- Der Abend steht unter dem Motto „Bergisches Städtedreieck vor der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen“. Für eine Podiumsdiskussion haben einige der Kandidatinnen und Kandidaten der Parteien aus den bergischen Wahlkreisen zugesagt. Bei einem anschließenden Imbiss besteht Gelegenheit zum Austausch und Netzwerken. Mitgliedsunternehmen haben die Möglichkeit, sich bis zum 24. April 2017 unter dem Link www.wuppertal.ihk24.de/anmeldung_parlamentarischer_abend anzumelden.

Jobcenter Remscheid / Personalversammlung: Für die Mitarbeiter/innen des Jobcenters findet am Mittwoch, 26. April, eine gesetzlich vorgeschriebene Personalversammlung statt. Das Jobcenter an der Bismarckstraße bleibt daher an diesem Tag ganztägig geschlossen. Wer sich am Mittwoch, 26. April, erstmals oder erneut aus leistungsrechtlichen Gründen melden muss, hat keine Nachteile, wenn die Meldung am nächsten Tag erfolgt. Die telefonische Erreichbarkeit ist auch am 26. April gewährleistet. Bei Fragen erreichen Kunden das Servicecenter des Jobcenters Remscheid von 8 bis 18 Uhr unter Tel. RS 95180. (Claudia John)

NABU-Stadverband Remscheid / Kulinarische Wanderung durch das Obere Teufelsbachtal: Die Natur erwacht und lockt den Menschen mit Vogelstim­men, Sonnenstrahlen und zarten Grüntönen nach draußen. Was man Leckeres aus diesem ersten Grün zaubern kann, um den Frühling auch mit dem Gaumen zu entdecken, das erfahren Sie auf dieser kulinarisch ausgerichteten, ca.1,5 bis zweistündigen Wanderung entlang von Wiesen, Wäldern und Bächen im Oberen Teufelsbachtal. Danach besteht die Möglichkeit, gemeinsam im „Herzhaft Klassische Küche“ der Familie Heldmann einzukehren und voller Genuss ein zur Wanderung korrespondierendes, erstklassiges Wildkräuter-Menü zu verspeisen. Treffpunkt: Donnerstag, 27. April, 17.15 Uhr, Ecke Fichtenstraße/Weißenburgstraße, Leitung: Dipl.-Biol. Pia Kambergs, Entgelt: Exkursion kostenfrei, Menü: 29 Euro (Drei-Gänge-Menü ohne Getränke) Weitere Informationen: info@bsmw.de, Tel. 0212/2542730. Anmeldung für das Menü erforderlich bis zum 17. April bei Herzhaft-klassische Küche, Tel. RS 291941.

Sportbund Remscheid e.V. / Sportabzeichenabnahme: Die Abnahme des Sportabzeichens beginnt am Freitag 28. April, im Stadion Reinshagen. Dort stehen die ehrenamtlichen Prüfer bis Oktober jeden  Freitag  von 17 bis 18.30 Uhr zur Verfügung, um die Kategorien Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination mit den Disziplinen Kurzstrecke, Langstrecke, Wurf und Sprung abzunehmen.  Die Teilnahme ist wie immer kostenfrei. Die Beurkundung kostet im Anschluss drei Euro (das Abzeichen kostet ein Euro extra). Bei sehr schlechtem (Regen-)Wetter wird das Sportabzeichen nicht abgenommen. Weitere Infos zu den geforderten Leistungen finden Sie auch auf der Homepage www.sportbund-remscheid.de / (Daniela Hannemann)

Bergischer Geschichtsverein Abt. Remscheid / Vortrag über Walther von der Vogelweide: Am Dienstag, 28. April, um 15 Uhr, referiert im „GESCHICHTS-CAFÉ“ im  Logenhaus, Wilhelm-Schuy-Str. 3, Karl-Heinz Meermagen über die Die politische Dichtung Walthers von der Vogelweide, „Anwalt des Reiches in stürmischer Zeit“. Anmeldung bei der BGV-Geschäftsstelle unter Tel. RS 55954. Unkostenbeitrag für Kaffee und Kuchen sechs €.

Steffenshammer / „Anschmieden“  am 29. April: In diesem Jahr eröffnet der Steffenshammer wegen der Osterferien seine 9. Saison erst am Samstag, 29. April, mit dem „Anschmieden“. In der Zeit von 14 bis 18 Uhr schmiedet an der Feldesse Reinhold Krehenbrink, unterstützt durch Martin Cramer und Bernd Schochow, und im Hammergebäude wird das bewährte Team um Dieter Orth und Fritz Halbach historische Schmiedetechnik zum Anfassen vermitteln und die Besucher zum Mitmachen einladen. Der Ausflug in die Vergangenheit lohnt sich. Lassen Sie sich das nicht entgehen! Wie immer ist auch für eine Stärkung in den Pausen  gesorgt. Parkmöglichkeiten stehen bei Fa. Hermann Kemper, Gerstau 34 und auf dem Gelände ehemals Teppichknoten, Clemenshammer 34 sowie bei der Firma Wenesit AG, Clemenshammer 59a zur Verfügung. Das Steffenshammer–Team freut sich über Ihren Besuch!

Kulturkreis im Heimatbund Lüttringhausen / Gemeinschaftsausstellung von Rolf Rödding & Peter Monhof: Die beiden Mitglieder der Kunstgruppe Lüttringhausen zeigen bis Oktober ihre inspirierenden Bilder von Wäldern, Seen, dem Meer. von Land und Leuten im Christlichen Altenheim Friedenshort e.V., Friedenshort 80, in Wuppertal-Ronsdorf.

Biologische Station Mittlere Wupper, Solingen / Tiere und Pflanzen im Steinberger Bachtal: In Wuppertal, zwischen Aprath und Katernberg, erstreckt sich eine abwechslungsreiche Landschaft, die vor allem jetzt im Frühjahr zu einer kleinen Rundwanderung einlädt. Diese führt am Sonntag, 30. April, 10 bis 12.30 Uhr, entlang des sogenannten Eulenkopfweges durch das Steinberger Bachtal, das auch heute noch von Wiesen und Weiden geprägt ist und wertvolle Feuchtbiotope aufweist. Über die ackerbaulich genutzten Höhen geht es zurück zum Ausgangspunkt. Wir sind gespannt, welche interessanten Tier- und Pflanzenarten wir entdecken. Treffpunkt um 10 Uhr: Wiedener Straße, Ecke Niederradenberg (nahe S-Bahnstation Aprath), Wuppertal. Leitung:. Frank Sonnenburg (Dipl-Ökol.). Entgelt: kostenfrei. 

Freiwillige Feuerwehr Lennep / „Blaulichttag“ zum Jubiläum: Anlässlich ihres 150-jährigen Jubiläums lädt die Freiwillige Feuerwehr Lennep für Samstag, 29. April, ab 10 Uhr zu einem „Blaulichttag“ auf dem Jahnplatz in Lennep, Mühlenstraße 23, ein sowie für Sonntag, 30. April, 19 Uhr, zu einem Tanz in den Mai - Open Air - an gleicher Stelle. Wie in den vergangenen Jahren wird ab 20 Uhr die Rock- und Coverband "Second Hand" für gute Stimmung sorgen.
Der „Blaulichttag“ ist als Tag für die ganze Familie geplant – mit Feuerwehrhüpfburg, einer Ausstellung historischer Geräte und Fahrzeuge, einer Modellbauausstellung, einer Feuerwehrspritzwand, dem Kaspertheater der Freiwilligen Feuerwehr Ronsdorf, einer Schauübung der freiwilligen Feuerwehr und Jugendfeuerwehr sowie einer großen Fahrzeugausstellung ( Einsatzleitwagen, Rüstwagen, Hilfeleistungslöschfahrzeug, THW Schreitbagger etc.). Kaffee und Kuchen gibt es wie jedes Jahr ab 14 Uhr an der Kuchentheke. Auch eine „historische Einsatzübung“ steht auf dem Programm (siehe Homepage: www.feuerwehr-lennep.de). An beiden Tagen wird mit Getränke- und Imbissstand und am 30.4. zusätzlich mit einem Cocktail-Stand für das leibliche Wohl gesorgt. Dann wird auch eine Heißluftballonfahrt für vier Personen verlost. (Andreas Fischer)

Arbeitskreis Ökumenischer Gottesdienst / 1.Mai-Gottesdienst für Arbeitnehmer/Innen: „Wir sind viele, wie sind eins“ ist am 1. Mai nicht nur das Motto des Demonstrationszuges, sondern auch des traditionellen Ökumenischen Gottesdienstes. Um 8.30 Uhr findet er vor dem Zug in der Kirche St. Suitbertus statt. Zum 23. Mal ist der Gottesdienst dem Zeichen der Solidarität und der Veranstaltung auf dem Rathausplatz vorgeschaltet. Hier haben sich wieder die christlichen Gemeinden Remscheids, die CDA, Christlich demokratische Arbeitnehmerschaft, der EAK, der evangelische Arbeitskreis der CDU, die Gewerkschaften und die KAB, die katholische Arbeitnehmerbewegung, zu einer christlichen Besinnung auf den Gewerkschaftstag zusammen gefunden.
In einer Dialogpredigt werden sich Pfarrer Hans-Günther Korb, Diakon Heinz Braun und Pfarrer André Carouge in Anlehnung an das Gewerkschaftsmotto Gedanken auch aus christlicher Sicht hierzu machen. Lokale Beispiele wie die Situation der Adient Beschäftigten, die vor der Kündigung stehen, den vielen Beschäftigten mit Zeitverträgen oder der Gleichberechtigung von Mann und Frau in den Betrieben liefern genug Gesprächsstoff.
Die Kollekte wird dann auch konkrete Hilfe liefern. Sie wird zweigeteilt sein. Zum einen soll mit ihr die Bekämpfung der menschenunwürdigen Zustände in den Townships von Kapstadt unterstützt werden. Den lokalen Bezug liefert die Hilfe für „Human Medizin für alle“. Der Leiter des Gesundheitsamtes Remscheid, Dr. Frank Neveling, wird das Projekt im Gottesdienst vorstellen. . Zum Abschluss gibt es erstmals eine kleine „Agape-Feier to go“. Es sollen Weintrauben und Brot am Ausgang an die Teilnehmer verteilt werden.

Lüttringhauser Turnverein 1869 e. V. / Maiwanderung: Zur Wanderung am 1. Mai lädt der Lüttringhauser Turnverein alle Lüttringhauser und Lüttringhauserinnen ein. Der Weg führt von der Barmer-/Ecke Beyenburger Straße über die landschaftlich schönen Wanderwege nach Herbringhausen. Dort lädt die Freiwillige Feuerwehr Herbringhausen zum „Tanz in den Mai“ ein. Die Wanderung dauert etwa zweieinhalb Stunden. Wenn sich alle gestärkt haben, wird nach zwei Stunden der Rückweg zurück ins „Dorp“ angetreten,. Start der Wanderung ist um 9.30 Uhr.

Förderverein WohnQuartier Hohenhagen e.V. / Plauderei auf dem Hohenhagen: Der Förderverein WohnQuartier Hohenhagen lädt für Dienstag, 2. Mai, von 18 bis 22 Uhr wieder zu einer "Hohenhagener Plauderei" in das Gartenheim Am Hagen 8 - 12 ein. Alle Hohenhagener können dann Probleme und Verbesserungsvorschläge zur Wohnqualität in Ihrem Stadtteil mitteilen und mit den Vereinsmitgliedern diskutieren. Kleine Speisen  und Getränke zu moderaten Preisen werden angeboten. Der Verein freut sich über jeden Besucher.

Bürgersprechstunde der Bezirksvertretung Alt-Remscheid: Am Dienstag, 2. Mai, bietet die Bezirksvertretung Alt-Remscheid ihre nächste Bürgersprechstunde von 16.30 bis 17.30 Uhr im Rathaus Remscheid, Raum 121, an. Bezirksbürgermeister Otto Mähler lädt interessierte Bürgerinnen und Bürger zu Gesprächen über die Belange des Stadtbezirks ein. Die dabei gewonnenen Anregungen und Hinweise sollen in die Arbeit der Bezirksvertretung einfließen.

Ausstellung „BuchKunst–KunstBuch“: Bis zum 3. Mai sind in der Remscheider Stadtbibliothek künstlerische Buchobjekte zu sehen. Geschaffen wurden sie von Schülerinnen und Schülern der 12. Jahrgangsstufe (Q1) der Sophie-Scholl-Gesamtschule. Die Teilnehmer/innen des Projektkurses Kunst der Sophie-Scholl-Gesamtschule haben ausrangierte Bücher in künstlerische Buchobjekte verwandelt. Statt des sinnträchtigen Inhalts von Büchern ging es ausschließlich um das Äußere des Buches, dessen Verwandlung in einen künstlerischen Gegenstand. Mit vielfältigen Materialien (Kleister, Leim, Draht, Gips, Stoffresten, Farben und Steinen) und verwandelten sich die Bücher in Landschaften, Bühnen, Tiere oder Orte voller Geheimnisse und magischer Botschaften. Eine Auswahl der entstandenen Arbeiten ist in dieser Ausstellung zu sehen.

Schlawiner GGmbH / Rechtsberatung: “Die Schlawiner“ bieten am Mittwoch, 3. Mai, eine Rechtsberatung für diejenigen Bürgerinnen und Bürger an, die Beratungs- und Prozesskostenhilfe in Anspruch nehmen können. Ein Rechtsanwalt berät in allen juristischen Fragen. Von 17 bis 19 Uhr sind Ratsuchende in den Räumen des Kinder- und Jugendzentrums, Klausen 22 in Lüttringhausen ohne Voranmeldung willkommen. Weitere Informationen erteilen die Schlawiner unter der Tel. RS 953247.

Kreisverband Remscheid der Grünen / Älter werden im Quartier: Etwa 25 Prozent der Menschen in Remscheid sind mehr als 60 Jahre alt. Damit gehört Remscheid zu einer der „ältesten“ Kommunen in Nordrhein-Westfalen. Mit zunehmendem Alter wird es schwieriger am gesellschaftlichen Leben teilzuhaben. Darüber hinaus stehen vielen Menschen, bedingt durch Industriearbeitsplätze, Strukturwandel, Teilzeittätigkeit, und Arbeitslosigkeit, finanziell nur eingeschränkte Mittel zur Verfügung. Hier stehen wir in unserer Stadt zukünftig vor großen Herausforderungen. Wir möchten gemeinsam mit Euch/Ihnen diskutieren, wie Älter werden im Quartier gelingen kann. Dazu möchten wir einladen zu einem Fachgespräch mit Markus Kurth (MdB) für den 3. Mai, 18.30 Uhr, ins Backhaus Lennep, Sauerbronnstr. 8. Um Anmeldung unter kreisverband@gruene-remscheid.de">kreisverband@gruene-remscheid.de oder Tel. RS 73403 wird gebeten.

pro familia Remscheid / Neue Gruppe für Getrennte:  Menschen in Trennungssituationen befinden sich in einer besonderen, meist schmerzhaften Lebensphase. Durch den gemeinsamen Austausch können Sie Anregungen und Hilfen zur Trennungsbewältigung bekommen und neue Perspektiven für sich entdecken. In der Gruppe wird durch den Einsatz verschiedener Methoden und Übungen ein gemeinsamer Zugang zum Thema erleichtert. Leitung: Kerstin Hohs (Dipl. Psychologin, Familientherapeutin) und Sabine Mauer (Mediatorin, Familientherapeutin, Termine: 6 x mittwochs (3.5. / 17.5. / 31.5. / 7.06. / 21.6. / 28.6.) von 18 bis 20 Uhr in der Winkelstraße 2 a; Kosten:  70 € (Eine Ermäßigung ist möglich; sprechen Sie uns an.) Anmeldung unbedingt erforderlich. (Carmen Manstein)

Kreisverband Remscheid von Bündnis 90/Die Grünen / „Älter werden im Quartier“: Jeder vierte Remscheider ist älter als 60 Jahre. Damit gehört Remscheid zu einer der „ältesten“ Kommunen in Nordrhein-Westfalen. Mit zunehmendem Alter wird es schwieriger am gesellschaftlichen Leben teilzuhaben. Darüber hinaus stehen vielen Menschen, bedingt durch Industriearbeitsplätze, Strukturwandel, Teilzeittätigkeit, und Arbeitslosigkeit, finanziell nur eingeschränkte Mittel zur Verfügung. Hier stehen wir in unserer Stadt zukünftig vor großen Herausforderungen. Darüber können Interessierte am 3. Mai, 18.30 Uhr, im Backhaus Lennep, Sauerbronnstr. 8, mit Markus Kurth MdB sprechen. Um Anmeldung unter kreisverband@gruene-remscheid.de">kreisverband@gruene-remscheid.de oder Tel. RS 73403 wird gebeten.

Kulturkreis im Heimatbund Lüttringhausen / Facebook? Nein, danke! - Oder doch? Was ist der Vorteil - beruflich oder privat? Christoph Ziegler erklärt am Donnerstag, 4. Mai, um 19.30 Uhr im Rathaussaal Lüttringhausen kurzweilig und kompetent dieses „soziale Medium“. Eintritt frei!

SPD-Unterbezirk Remscheid / Bürgercafé mit Finanzminister: Am Donnerstag, 4. Mai, um 15 Uhr will im Café „Der Berg ruft!“ im ehem. RGA-Medienhaus am Friedrich-Ebert-Platz der Finanzminister des Landes Nordrhein-Westfalen, Norbert Walter-Borjans, die Frage beantworten, was Steuerpolitik mit sozialer Gerechtigkeit zu tun hat. Das Wort „Bürgercafé“ ist hierbei wörtlich zu nehmen: Nach einer kurzen Einführung in das Thema durch den Finanzminister können ihn die Teilnehmer/innen zu einer sozial gerechten Steuerpolitik befragen. Über eine kurze Anmeldung unter Tel. RS 4 600622 oder unter UB.Remscheid.NRW@spd.de">UB.Remscheid.NRW@spd.de wäre die SPD dankbar. (Antonio Scarpino)

Lüttringhauser Turnverein 1869 e. V. / Neuer Kurs: Ab 4. Mai heißt es beim Lüttringhauser Turnverein jeden Donnerstag von 19.30 - 21 Uhr im SPOZ „realistische Selbstverteidigung“.Was ist das? Es muss nicht im Sportdress trainiert werden, sondern in Alltagskleidung.Leiten wird den Kurs der Ju-Jutsu-Trainer Sven Fritz. Er war lange Jahre im Trainer im Landeskader. Während seiner Wettkampfzeit wurde er mehrfach Landesmeister und Westdeutscher Meister. Am 4. und 11. Mai startet der Kurs mit zwei kostenlosen Schnupperabenden. Ab dem 18. Mai bis zu den Sommerferien wird der Kurs für Mitglieder 30 € und für Nichtmitglieder 50 € kosten. Infos und Anmeldung unter info@ltv1869.de">info@ltv1869.de oder Tel. RS 7934907.

„Hasten für Hasten" e.V. / Auch 2017 wieder ein Kinderfest: Am Freitag, 5. Mai, ab 14 Uhr auf dem Spielplatz Bremen an der Werkzeugtrasse. Zu diesem Fest laden wir herzlich ein! Sie werden sich vielleicht erinnern: Im Mai 2016 hatten wir mit einem großen Fest auf dem renovierten Spielplatz   hinter  dem   Einkaufszentrum   Edeka/Lidl   die   Schlüssel   für  die Spielecontainer an die beiden Kitas Villa Kunterbunt und Hölterfeld übergeben. Beide Kitas nutzen seitdem den Spielplatz und die Spielgeräte aus dem Container regelmäßig. Zusätzlich können jetzt auch die Kinder aus dem Flüchtlingsheim in der Oberhölterfelder Straße unter Anleitung einer Sozialarbeiterin der BAF den Spielplatz und die Spielsachen nutzen. Als weitere Erneuerung finden Sie zwei mit Unterstützung der Technischen Betriebe Remscheid neu aufgestellte Bänke am Spielplatz sowie bunte Planken, die das Rollen von Bällen auf die Straße verhindern. Für die Unterhaltung der Kleinen ist am 5. Mai gesorgt - lassen Sie sich überraschen.

SPD Unterbezirk Remscheid /  Martin Schulz kommt: Die Veranstaltung beginnt am Freitag, 5. Mai, um 19 Uhr im Vaßbendersaal am Markt. Dazu sind interessierte Remscheiderinnen und Remscheider herzlich eingeladen. „Mit Martin Schulz kommt zum ersten Mal seit 1969 ein Kanzlerkandidat der SPD nach Remscheid. Am 26. August 1969 sprach der damalige Außenminister und Kanzlerkandidat der SPD, Willy Brandt, auf den Stufen des Remscheider Rathauses zu den Remscheiderinnen und Remscheidern. „Nach der Bundestagswahl vom 28. September 1969 wurde mit Willy Brandt erstmals ein Sozialdemokrat Bundeskanzler. Mit Kurt Wüster wurde der damalige Bundestagswahlkreis Remscheid erstmals von einem SPD-Kandidaten gewonnen. Wir sehen daher den Besuch von Martin Schulz am 5. Mai als positives Omen für das Wahljahr 2017 an,“ so der Geschäftsführer der Remscheider SPD, Antonio Scarpino. Anmeldungen werden ab sofort unter Tel. RS 4600622 oder E-Mail UB.Remscheid.NRW@spd.de">UB.Remscheid.NRW@spd.de entgegen genommen.

„Die Schlawiner“ / Lütterkuser Stadtteilbrunch: Die Ev. Kirchengemeinde Lüttringhausen und „Die Schlawiner“ gGmbH laden gemeinsam zum zweiten “Lütterkuser Stadtteilbrunch“ in diesem Jahr ein.  Am Sonntag, 7. Mai, wird der Tisch im Kinder- und Jugendzentrum Lüttringhausen (Klausen 22) gedeckt sein. In der Zeit von 11 bis 13.30 Uhr wird dort ein Buffet mit Gerichten vom Frühstück bis hin zu einer warmen Mittagsmahlzeit (auch in vegetarischer Form) aufgebaut. Im Vorfeld findet, von 10 bis11 Uhr, der Gottesdienst der Evangelischen Kirchengemeinde mit Pfarrer Dr. Withöft, statt. Die Kosten für den Brunch betragen drei € pro Person. (Laura Pires Rodrigues)

„Die Schlawiner“ / Stadtteilflohmarkt: Das Familienzentrum Lüttringhausen lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zu einem bunten Trödelmarkt für Samstag, 13. Mai  von 10 bis 13 Uhr ins Kinder- und Jugendzentrum „Die Schlawiner“, Klausen 22, ein. Dann können dort Kleidungsstücke, Dekoration, Spielsachen, Bücher und vieles mehr verkauft werden und Schnäppchenjäger können neue Schätze ergattern. Neben dem Trödelmarkt wird es eine Cafeteria mit Kaffee und Kuchen geben. Anmeldungen für einen Standplatz nehmen ab sofort „Die Schlawiner“ unter Tel. RS 953247 entgegen. (Laura Pires Rodrigues)

Kulturkreis im Heimatbund Lüttringhausen / Lesung der Remscheider Autorin Nicole Rensmann: Am Donnerstag, 11. Mai, ab 19.30 Uhr liest Nicole Rensmann im Rathaussaal Lüttringhausen aus ihren aktuellen Büchern "Niemand" & "Niemand Mehr". Eintritt frei!

Ökumenische Initiative Lüttringhausen e.V. / Trommelworkshop „Djembe“: Zu einem Trommel-Workshop laden die Ökumenische Initiative Lüttringhausen und die Schlawiner gemeinsam in das Stadtteilzentrum Klausen, Klausener Str. 22, ein. Die Trommeln werden von den Veranstaltern gestellt. Der Wuppertaler Trommellehrer Thomas Bräutigam vermag, Neugier und Spontaneität der Interessentinnen und Interessenten in gemeinsame Freude am Musizieren zu verwandeln. Es wird keine Teilnahmegebühr erhoben, aber eine Anmeldung ist erforderlich. Sie ist am besten unter der Mail-Adresse stadtteilschlawiner@t-online.de unterzubringen oder unter der Telefonnummer RS 953 247 (Laura P. Rodrigues). Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, deshalb wird die Anmeldung von den Veranstaltern bestätigt. Eingeladen sind junge und jung gebliebene Erwachsene. Der Workshop findet an folgenden Terminen statt: Freitag, 5.5.17 und 12.5.17, jeweils 18 - 20 Uhr, sowie Samstag, 13.5.17, 12 Uhr. Am Samstag ist ein kurzer Auftritt vor dem F(l)air-Weltladen-Lüttringhausen geplant.

Bergischen Symphoniker / 4. Kammerkonzert: Im vierten Kammerkonzert der Bergischen Symphoniker am Sonntag., 7. Mai, um 18 Uhr im Kunstmuseum Solingen und am Sonntag., 14. Mai, um 11.15 Uhr im Foyer des Teo Otto Theaters Remscheid spielen Korinna Kamarinea (Flöte, Bergische Symphoniker), Dirk Peppel (Flöte, Professor an der Musikhochschule in Wuppertal) und Yuka Schneider (Klavier, Bergische Universität Wuppertal) virtuose Flötenmusik aus drei Jahrhunderten. Kartenreservierung für Remscheid unter Tel. RS 16 2650 zu zwölf/ sechs € (auch an der Tageskasse). (Manuela Scheuber)

Interessengemeinschaft der Wupper-Tells / Natur im Flüsterwald: Am Samstag, 13. Mai, 15 Uhr, Dauer ca. 2,5 Stunden, entdecken wir im Flüsterwald wir viele Pflanzen und Tiere von A wie Ampfer bis Z wie Zitronenfalter. Leitung: Carolin Blum. Treffpunkt: Bahnhof Schaberg, Solingen. Zielgruppe: Familien mit Kindern.  Kosten: Erwachsene sechs Euro / Kinder bis zehn Jahre drei Euro, Eltern mit zwei eigenen Kindern: 15 Euro (jedes weiter Kind: 1,50 Euro), Arbeitslose und Sozialhilfeempfänger: Erwachsene drei Euro. Anmeldung unter Tel. 0212/75577.  Weitere Informationen unter www.wupper-tell.de.

Remscheider Vokalensemble e.V. / Chor- und Orchesterkonzert: Zusammen mit dem Streicherensemble „Sinfonietta“ aus Wuppertal lädt das Remscheider Vokalensemble e.V.  für Samstag, 13. Mai, 19 Uhr, in die Ev. Stadtkirche Remscheid, Am Markt, und für Sonntag, 14. Mai, 17 Uhr, in die Johanneskirche, Altenberger Straße 25, in Wuppertal zu einem farbigen Konzertprogramm ein. Dabei wechseln Milko Kelemens Kleine Streichermusik zwischen Leichtigkeit und ernsten Momenten, die an Dmitri Schostakowitsch erinnern. Arvo Pärts Berliner Messe für gemischten Chor und Streichorchester schlägt einen großen Spannungsbogen in der Textausdeutung zwischen spiritueller Verinnerlichung und Expressivität. Das Konzert in g-Moll für Orgel, Streicher und Pauken von Francis Poulenc zeigt, wie virtuos und abwechslungsreich der Komponist die Klangsprachen des 20. Jahrhunderts verwendet und uns dabei auf eine emotionale Reise von großer Ausdruckskraft mitnimmt. Samuel Barber hat sein berühmtes Adagio for Strings op.11 auch als Agnus Dei für gemischten Chor veröffentlicht. Zum Abschluss des Programms wagen wir das Experiment, beides simultan, also gleichzeitig zu musizieren. Solisten: Ursula Wilhelm, Orgel; Franz Josef Staudinger, Pauken. Leitung: Werner Rizzi. Der Eintritt ist frei. Um eine Spende am Ausgang wird gebeten.

Katja Belley.LIONS CLUB Remscheid - Wilhelm Conrad Röntgen / „2. Lions Lounge": Erstklassige Musik, Raum für gute Begegnungen und vor allem Gutes tun für Kinder und Jugendliche in Remscheid - das sind die Zutaten der „Lions Lounge", diesmal mit Rock und Funk. . Nach der geglückten Premiere mit den Wasserfuhr-Brüdern im vorigen Jahr lädt der Lions Club Remscheid Wilhelm Conrad Röntgen für Samstag, 20. Mai, zur Neuauflage ins Casino der Volksbank Remscheid-Solingen ein (Einlass 19 Uhr, Special Guest 19.45 Uhr, Hauptact ab 20.30 Uhr). Zu Gast sind fünf Musiker, deren Namen vielleicht nicht sofort geläufig sind, deren Musik aber viele schon gehört haben: Sie stammen aus dem Umfeld der Söhne Mannheims und spielen regelmäßig auf den großen Bühnen dieser Welt - als Begleiter von Stars wie Xavier Naidoo, Max Mutzke, Sarah Connor oder Peter Fox. Für die „Lions Lounge“ haben sie sich zur „Katia Belley Band" zusammengeschlossen und servieren Rock und Funk zum Zuhören, Mitsingen und Tanzen. Die Sängerin war schon mit mit Haddaway, Max Mutzke, Flo Mega oder den The Weather Girls unterwegs. Keyboarder Sevan Gökoglu (spielte schon mit Sasha, Sarah Connor und Peter Fox, Kim Wilde) unterbricht für die Lions Lounge eine Konzerttour mit Stefanie Heinzmann. Gitarrist Dee Rosario, Bassist Matthias Scherer und Maurice London (Drums) vervollständigen die Projekt-Band. Der Erlös des Abends wird der Ärztlichen Kinderschutzambulanz gespendet, die sich um misshandelte und vernachlässigte Kinder kümmert. Die Eintrittskarten sind im Vorverkauf im Modehaus Johann und bei Tee Gschwendner sowie über die Club-Mitglieder erhältlich.

Stadtwerke Remscheid / Fahrgastzählung: Bis zum 21. Mai (Zählpause vom 1. - 7.5.) findet in den Bussen der Stadtwerke Remscheid die zweite von insgesamt vier Fahrgastzählungen statt. Die Ergebnisse der Befragung in 2017 sollen aufzeigen, wie sich die Einnahmen aus dem Ticketverkauf auf die einzelnen Verkehrsunternehmen im Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) und Rhein-Sieg (VRS) verteilen. Ermittelt wird die Nutzung der verschiedenen Fahrausweisarten, bei welchem Unternehmen das benutzte Ticket gekauft wurde und wie viele Fahrgäste mit einem Schwerbehindertenausweis unterwegs sind. Durch die Schwerbehindertenzählung müssen die Verkehrsunternehmen gegenüber dem Land NRW jedes Jahr nachweisen, wie viele Fahrgäste mit einem Schwerbehindertenausweis Busse und Bahnen in Anspruch nehmen. Hierfür erhalten die Unternehmen eine Ausgleichszahlung des Landes.In diesem Jahr finden die Zählungen ausschließlich mit Smartphones statt. Sie erkennen durch den Einsatz einer speziellen Software automatisch die Ticketart und das ausgebende Verkehrsunternehmen. Ein großer Zeitgewinn, da alle gesammelten Daten sofort nach der Erhebung zur Verfügung stehen. (Nicole Druschke)

NABU-Stadverband Remscheid / Fledermaus-Exkursion Wuppertalsperre: Fledermäuse können geschickt fliegen, ohne Licht sehen und rufen mit 120 Dezibel durch die Nacht, obwohl wir nichts da­von hören. Aufgrund ihrer heimlichen Lebensweise gelten sie bei vielen Menschen immer noch als mystisch und unheimlich, aber lernt man sie erst einmal kennen, dann stellt man fest, dass sie harmlos, sehr nützlich und faszinierend sind. Der geplante Spaziergang um die Panzertalsperre soll mit verschiedenen Hilfsmitteln wie Detektor, Wärmebildkamera und Taschenlampen einen Einblick in die nächtlichen Aktivitäten der Fledermäuse bringen. Bitte Taschenlampen mitbringen. Treffpunkt: Freitag, 16. Juni, 21 Uhr, Parkplatz an der Straße Krichberg, Leitung: AnjaYou, Tel. 0163/3769442, Entgelt: kostenfrei.

FC Remscheid e.V. / Bis zur Jahreshauptversammlung ohne 1. Vorsitzenden: Der FC Remscheid e.V. gibt bekannt, dass Peter Nattermann, aus persönlichen Gründen, das Amt des 1. Vorsitzenden und sportlichen Leisters mit sofortiger Wirkung niedergelegt hat. Der FC Remscheid bedankt sich bei Herr Nattermann für die geleistete Arbeit und wünscht ihm für die Zukunft alles Gute. Das Amt des 1. Vorsitzenden bleibt vorerst unbesetzt. Der Vorstand des FC Remscheid e.V. ist mit Peter Helbeck und Daniel Kramer jederzeit handlungsfähig. Unterstützt werden sie weiterhin vom erweiterten Vorstand Michael Ickenstein (Marketing), Thomas Degenhardt (Jugendleitung), Jörg Fuhrmann (2. und 3. Mannschaft) sowie Thorsten Greuling (Öffentlichkeit/Marketing). Der Vorstand des FC Remscheid hat für den 21. Juni, 19 Uhr, den Termin zur ordentlichen Jahreshauptversammlung fixiert. Der Tagungsort wird noch bekannt gegeben. Die Einladungen werden fristgerecht versendet.

Lions Club Remscheid / Bällerennen: Auch dieses Jahr lässt der Lions Club Remscheid wieder bunte Bälle für gute Zwecke rennen. Das Bällerennen findet wie gewohnt im Rahmen der Esskultour und des Latenight-Shoppings am 24. Juni um ca. 20 Uhr statt. 8.000 Bälle werden an diesem Abend über die Wiedenhofstraße rollen. Die zehn schnellsten Bälle gewinnen. Der erste Preis beträgt 2.222 Euro, der zweite Platz umfasst zwei Flugreisen, und der dritte Platz wird mit einer Waldaktie in Höhe von 500 Euro belohnt. Der gesamte Erlös geht dieses Jahr an Notbremse – Kinder in Not, die Ökumenische Hospizgruppe Remscheid e.V. und die Jugendfeuerwehr Remscheid Hasten, welche die Veranstaltung auch tatkräftig unterstützen wird. Lose gibt es  für drei Euro pro Los bei der Gottlieb Schmidt e.K., Alleestr. 29, Frank Berghoff Augenoptik, Alleestr. 64, der Stadtsparkasse Remscheid, Alleestr. 76-88, und Wolfgang Wevelsiep-Leutnant e.K., Wiedenhofstr. 1-3.  Sina Sadowski)

Die Schlawiner / Seifenkistenrennen in Großhülsberg: Das nächste Seifenkistenrennen soll am 25. Juni stattfinden. In den vergangenen Jahren hatte es aus verschiedenen Gründe nicht mehr stattgefunden, und das Planungsteam hatte sich aufgelöst. Nunmehr suchen die Schlawiner Mitstreiter, die sich an der Planung und Organisation beteiligen möchten. Laura Pires Rodrigues bittet Interessierte, sich bei ihr zu melden.

Rockprojekt Wuppertal e.V. / 4. Newcomerband-Festival: Junge Bands, Rapper und Singer/Songwriter gesucht! Bis zum 30. September ­ sind Bewerbungen für das 4. Newcomerband-Festival möglich. Es findet im November wieder im Remscheider ‚Kultshock‘ statt. Gesucht werden in erster Linie Musiker aus Remscheid. Veranstalter ist die Welle gGmbH in Lennep in Kooperation mit der Stadtsparkasse Remscheid und dem Rockprojekt Wuppertal e.V. Nach den sehr erfolgreichen ersten drei Festivals ist diese Veranstaltung in Remscheid auf dem besten Weg, eine Institution zu werden. Auch 2016 gab es tolle musikalische Leistungen und wurden überraschende Newcomer präsentiert. Der neu vergebene ‚Kreativpreis‘, mit dem eine besondere Eigenkomposition ausgezeichnet wurde, ging an ‚Raging Owl‘ – die Band war überglücklich, hatte nach eigenen Angaben damit nicht gerechnet und erhielt zusätzlich die Einladung zum Auftritt beim Bergischen Schülerrockfestival in der UNI-Halle. http://rockprojekt-wuppertal.com/schuler-rockfestival/bewerbung/, Info: 01722637837. (Kalle Waldinger)

Ökumenische Hospizgruppe Remscheid e.V. / Trauercafé: Es findet an jedem 1. Montag im Monat von 15 bis 17 Uhr  den Räumen der Hospizgruppe statt (Elberfelder Str.41). Das Frühstück für Trauernde gibt es an jedem 4. Sonntag im Monat von 10 bis 12 Uhr (Martina Jungjohann)

Treckerfreunde Remscheid e.V. /Treffen zum Fachsimpeln: Jeden 2. Dienstag im Monat treffen wir uns ab 19 Uhr zum Fachsimpeln im Steakhaus Hacienda, Lenneper Str.2.Treckerbegeisterte sind herzlich eingeladen. Wir sind behilflich bei Beschaffung von Datenblätter, der Vorstellung von Treckern beim TÜV Rheinland und bei der Restaurierung (info@treckerfreunde-remscheid.de">info@treckerfreunde-remscheid.de)

Caritasverband Remscheid / Freizeit- und Erholungsprogramm 2017: Wie in den vergangenen Jahren auch bietet der Caritasverband Remscheid wieder Tagesausfüge und Erholungsreisen für Seniorinnen und Senioren aus Remscheid und der Umgebung an. Im neuen Prospekt finden Sie Informationen zu den Tagesfahrten nach Moers, Xanten, Bad Neuenahr und Schloss Benrath in Düsseldorf. Unsere Ferienfahrten gehen in diesem Jahr nach Timmendorfer Strand (26.6. bis 10.7.2017) in das von unseren Seniorinnen und Senioren hoch geschätzte Strandhotel in der Strandallee. Neu im Programm ist die 7 tägige Fahrt nach Bad Salzschlirf (02.08. bis 09.08.2017). Das von den barmherzigen Schwestern vom heiligen Vinzenz geführte Kur- und Gästehaus beherbergt seine Gäste seit über 100 Jahren und bietet viele verschiedene Möglichkeiten der Freizeitgestaltung. Großzügige Aufenthaltsräume, eine Hauskapelle, die zentrale ebene Lage des Hauses, Spaziergänge zum unweit gelegenen Gradierpavillon biete viele Möglichkeiten für Ruhe aber auch Unternehmungsgeist.
Der Reiseprospekt liegt ab sofort in den katholischen Kirchen, in den Pfarrbüros, Lotsenpunkt und in der Geschäftsstelle des Caritasverbandes in der Blumenstraße 9 in Remscheid aus. Anmeldebögen sind den Prospekten beigefügt. Haben Sie noch Fragen, dann rufen Sie uns an unter 02191/ 491120 und wir beantworten gerne Ihre Fragen, Ansprechpartnerinnen: Gisela Nocon, Rosina Wastl.

Verkehrswacht Remscheid / Jahreshauptversammlung: Einstimmig wiedergewählt wurde auf der Jahreshauptversammlung der Verkehrswacht Remscheid  am  16. März  der erste Vorsitzende Otto Mähler, Geschäftsführer Bernd Schäfer und Kassierer Michael Albrecht. Die Verkehrswacht Remscheid befände sich auf einem guten Weg,  was mehrere öffentliche Aktionen in 2016 belegten, berichtete Mähler. Auch in 2017  seien wieder Aktionen geplant,   siehe die Anschaffung von Warnwesten für ca. 1 000 Euro. Eine Aktion  „Junge Fahrer“ steht  im Juni mit einem Preisausschreiben der Verkehrswacht an (Preisverleihung im Berufskolleg). Von den Schulen werden für Juni neue, aktualisierte Schulwegpläne erwartet, und Ende Juni sind Fahrradaktionen auf der Balkantrasse vorgesehen. Auch soll es eine  Dankeschön-Aktion für die Bürgerlotsinnen und – lotsen geben.

IKE – Förderverein für Interkulturelle Erziehung e. V. / Neuer Deutschkurs am Rosenhügel: Der IKE – Förderverein für Interkulturelle Erziehung e.V. bietet einen weiteren Deutschkurs im Stadteilbüro Rosenhügel, Stephanstraße 2, an. Da die Nachfrage in den bereits dort laufenden Kursen sehr groß war, hat sich der Verein entschlossen, eine weitere Möglichkeit zum Deutschlernen zu geben. Unter der Leitung von Christopher Huber werden die Teilnehmer jeden Dienstag und jeden Donnerstag von  11.45 bis 13.15 Uhr mit der deutschen Sprache vertraut gemacht. Im Unterricht werden grammatikalische Grundlagen und ein Basiswortschatz vermittelt, das praktische Üben alltäglicher Themen steht dabei im Vordergrund.  Der Kurs ist für Anfänger geeignet und bereitet auf das A1 Zertifikat vor. Die Teilnahme ist kostenlos. Interessenten können sich im Stadtteilbüro Rosenhügel, Tel. RS 4601442, melden.

Remscheider Männerchor „Germania“ / Jahreshauptversammlung mit Wahlen: Wieder gewählt wurden Heinz Hüster als 1. Vorsitzender, Wilhelm Wunderlich (2. Vorsitzender), Frank Kehnen (1. Geschäftsführer), Hans Marjan (2. Geschäftsführer), Martin Berger (Schatzmeister) und Bernd Krei als Kassierer. Als  Beisitzende mit dem Aufgabenbereich des Festausschusses sowie als Projektausschuss fungieren Friedel New, Frank Kohl, Gert Trümmner, Ludger Wichmann, Christoph Lange, Manfred Weigmann und Reiner Tritscher. Als Notenwarte wurden Karl-Heinz Moldon, Jürgen Sauer und Michael Biskupek gewählt. Kassenprüfer bleibt Frank Kohl und neu gewählt wurde Peter Schneeloch.
Der Terminkalender der „Germania“ ist bis Ende 2017 gut gefüllt: Viertägige Chorreise nach Dresden mit Besuch des Stadtfestes unserer Partnerstadt Pirna, Konzert im Vaßbender-Saal und die beiden Weihnachtskonzerte in der Lutherkirche und in St. Bonaventura, Jahresabschluss mit Ehrungen sind die Höhepunkte des mit 53 aktiven Sänger besetzten Chores. Lust zum Mitmachen? Proben sind montags, 20 bis 21.30 Uhr im BAB-Motel an der Talsperre unter Leitung von Musikdirektorin Claudia Rübben-Laux.  (Wilhelm Wunderlich)

Fördervereins Haus Cleff / Mitgliederversammlung: Am Mittwochabend fand in der Denkerschmette die Mitgliederversammlung des Fördervereins Haus Cleff statt. Der gesamte Vorstand stellte sich zur Wiederwahl und wurde auch einstimmig gewählt. Ein wichtiger Tagesordnungspunkt war ein Vortrag von Gereon Lindlar zum momentanen Zustand des Haus Cleff. Architekt Welke und Arndt Zimmermann von der Stadtverwaltung standen dann den Mitgliedern Rede und Antwort, was zu lebhaften Diskussionen führte. Die Diskussion beinhaltete in großen Teilen den Bereich Catering/ Gastronomie. Was soll das sein? Warum im    ersten Stock? Wird das überhaupt umsetzbar sein, d.h. trägt sich so etwas finanziell? Ist das Konzept, das   vorgelegt wurde, unumstößlich? Was ist in den ca. 3Mio. Sanierungskosten alles enthalten? Wann wird man   was über das didaktische Konzept erfahren? Will man den Park und die Umgebung einbeziehen und wie?   Kann der Gastronomiebereich nicht in das Haus Berger? Alles, was in gut 1.5 Std. zu fragen möglich war.   Die Unterhaltung ging auch noch nach dem offiziellen Teil weiter. Fazit, eine runde Sache. (Beatrice Schlieper)

IG Hindeburgstraße / Jahreshauptversammlung: Bei der Jahreshauptversammlung der IG Hindeburgstraße wurde Florian Böker als 1. Vorsitzender bestätigt und Melanie Clemens als 2. Vorsitzende neu gewählt. Es wurde besprochen, die etablierten Veranstaltungen wie den Pfingsttrödel, Herbsttrödel und das Lichterfest fortzuführen. Auch den stimmungsvollen lebendigen Adventskalender wird es in diesem Jahr wieder geben. Ein weiteres wichtiges Thema wird die Auswechslung der traditionellen Weihnachtsbeleuchtung der Straße sein; eine haltbare und energiesparende Lösung soll gefunden werden. Ende April werden sich die Vorsitzenden der IG zu einer ersten konstituierenden Sitzung treffen und weitere Vorgehensschritte besprechen.


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Chronist am :

Termine 2017 für die offene Strick- und Handarbeitsgruppe „Wolle macht süchtig“ in der Denkerschmette Remscheid, Kippdorfstraße, 14 tg. Dienstags von 16 – ca. 18 Uhr, Anmeldung nicht erforderlich: 10. Januar / 24. Januar 07. Februar / 21. Februar 07. März / 21. März 04. April / 18. April 02. Mai / 16. Mai / 30. Mai / 13. Juni / 27. Juni /

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!