Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Remscheider Institutionen berichten oder laden ein

Ratsfraktion der Grünen / Kaffeeklatsch mit Verena Schäffer: Im Rahmen der internationalen Wochen gegen Rassismus kommt die grüne Landtagsabgeordnete Verena Schäffer, stellvertretende Fraktionsvorsitzende und Sprecherin für Innenpolitik und Strategien gegen Rechtsextremismus, am Samstag, 25. März, um 15 Uhr, zu einem Kaffeeklatsch bei internationalem Gebäck in die alte Stadtgärtnerei, Carl-Hessenbruch-Weg, im Stadtpark. Das Thema: "Umgang mit Rechtspopulisten und Rechtsextremisten“.

Kulturkreis im Heimatbund Lüttringhausen / Liederzyklus „Winterreise“: Am Sonntag, 26. März, um 17 Uhr verwandeln Heinz Klaas (Piano) und Hans-Arthur Falkenrath (Gesang) den historischen Rathaussaal Lüttringhausen, Kreuzbergstraße 15, in einen Konzertsaal und bringen den Liederzyklus „Winterreise“ von Franz Schubert zu Gehör. Eine Veranstaltung des Heimatbundes in Kooperation mit der Stadt Remscheid. Der Eintritt ist frei. (Angela Heise)

Turnverein „Frisch Auf“ Lennep 1933 e.V. / Eröffnung der Laufsaison: Am Sonntag, 26. März, um 13 Uhr eröffnen die Röntgenlüöper des Turnvereins „Frisch Auf“ Lennep 1933 e.V. die Laufsaison 2017. Hierzu laden sie alle Freunde des Ausdauersports recht herzlich ein. Treffpunkt ist das Röntgen-Stadion in Lennep, Wupperstr. 21. Gelaufen wird in mehreren Gruppen, so dass auch jeder mitlaufen kann. Nach dem Lauf besteht die Möglichkeit, sich bei Kaffee und Kuchen und erfrischenden Getränken zu stärken. Weitere Infos und Anmeldungen bei Rolf New, unter Tel. RS 63527 oder per E-Mail info@frischauf-lennep.de">info@frischauf-lennep.de. Nach dem Lauf stehen Umkleiden und Duschen zur Verfügung. Deshalb empfehlen wir, die Sporttaschen bis nach dem Lauf in den Fahrzeugen zu lassen. (Marcus Behnecke)

Katholikenrat Remscheid / Vortrag und Diskussion: "Gemeinde ist, wo die Glocken läuten..." ist der Vortrag mit Diskussion überschrieben, zu der der Katholikenbrat Remscheid für Montag, 27. März, um 20 Uhr in das Gemeindehaus der Pfarrgemeinde St. Bonaventura und Hl. Kreuz in Lennep, Hackenberger Straße, einlädt. (Erwin Bürgel)

Verein der Freunde und Förderer des Stadtmuseums Haus Cleff e.V. / Mitgliederversammlung in der Denkerschmette: Mitglieder, Freunde und Förderer des Stadtmuseums „Haus Cleff“ sind herzlich zur Mitgliederversammlung für Mittwoch, 29. März, um 19 Uhr in die Denkerschmette, Kippdorfstraße 27, einladen. Auf der Tagesordnung steht neben Regularien (u. a. Vorstandswahlen) auch ein  TOP 3: Fachvortrag der Sachverständigen Christof Welke und Gereon Lindlar zur Restaurierung des einstigen Heimatmuseums.

Kompetenzzentrum Frau und Beruf Bergisches Städtedreieck /: Workshop „Karrierekompetenz“: Der Workshop „Wie steigern Unternehmen die Karrierekompetenz ihrer weiblichen Fachkräfte?“ richtet sich an Unternehmensleitungen und Personalverantwortliche mittelständischer Unternehmen. Ihnen werden praktische Ansätze zur Motivation und Kompetenzsteigerung ihrer weiblichen Nachwuchskräfte vermittelt. Weitere Informationen unter www.wuppertal.de/frauen-in-fuehrung. Wegen der begrenzten Anzahl an Plätzen werden die Anmeldungen nach zeitlichem Eingang berücksichtigt. Die Teilnahme ist kostenfrei. Der Workshop wird von der Trainerin Nicole Haas durchgeführt und findet am Mittwoch, 29. März, von 8.30 bis 16 Uhr in Remscheid im CoWorld, Coworking Space Remscheid, statt. Weitere Informationen finden Sie unter www.wuppertal.de/frauen-in-fuehrung. (Birgit Frese)

AG Migration & Vielfalt im SPD-Unterbezirk Remscheid / „Die haben gedacht, wir waren es!“: Die Mordserie des sogenannten „Nationalsozialistischen Untergrund“ (NSU) und die Jahre währenden, falschen Annahmen folgenden Ermittlungsarbeiten gehören zu den traurigen Kapiteln unserer jüngsten Vergangenheit. Was ist schief gelaufen bei der Verfolgung der Gewalttaten? Wie konnten unbescholtene Bürgerinnen und Bürger ins Visier der Justiz geraten? Diese und andere Fragen wollen wir mit unseren Gästen diskutieren. Die Arbeitsgemeinschaft Migration & Vielfalt der Remscheider SPD versteht sich als Brückenbauer zwischen verschiedenen Kulturen und möchte mit der Einladung zur Lesung mit der Autorin Nuran Joerissen am 31. März  um 19 Uhr in die SPD-Geschäftsstelle, Elberfelder Str. 39, einen Beitrag zur kulturellen und gesellschaftlichen Aufarbeitung dieses für unser Land düsteren Kapitels leisten. Die Autorin Nuran Joerissen, systemische Einzel- und Familientherapeutin, wird aus ihrem Buch  „Die haben gedacht, wir waren es!“, vorlesen. Darin kommen Migrantinnen und Migranten fünf Jahre nach der Aufdeckung der NSU-Morde über Rassismus und rechtsextremen Terror zu Wort. An der Diskussion nimmt auch der SPD- Landtagsabgeordnete Sven Wolf teil, der den NSU-Untersuchungsausschuss im Düsseldorfer Landtag leitet.

Sportbund Remscheid e.V. / Jahreshauptversammlung: Am Freitag, 31. März, um 17  Uhr, beginnt in den Räumen des Sportbundes Remscheid, Jan-Wellem-Str. 29, die diesjährige Jahreshauptversammlung. Auf der Tagesordnung stehen neben Regularien auch Berichte über laufende und geplante Projekte. (Martine Wieczorek)

Rudolf-Steiner-Schule / „Der geheime Garten“ als Theaterstück: Die 8.Klasse der Rudolf-Steiner-Schule lädt herzlich für den 31. März und 1. April, jeweils um 20 Uhr, zu einer Welturaufführung des beliebten Kinderbuchklassikers „Der geheime Garten“ von Frances Hodgson Burnett  ein. Die Schülerinnen und Schüler proben seit vielen Monaten und bringen eine eigene Theaterversion auf die Bühne im großen Saal der Waldorfschule in Bergisch Born, Schwarzer Weg 9. Für das Bühnenstück wurden einige Lieder komponiert, die von den Achtklässlern zum ersten Mal dargeboten werden. Das Theaterensemble der 8.Klasse freut sich auf zahlreiche Besucher. Der Eintritt ist frei!

AWO-Ortsverein Lennep-Lüttringhausen / Doppel-Lesung „Erich Kästner“ für Jung und Alt: Auch in diesem Jahr wird sich der Ortsverein Lennep-Lüttringhausen der Arbeiterwohlfahrt (AWO) am Festival „Lennep liest!“ des Jugendzentrums „Die Welle“ beteiligen. Von Samstag, 1. April, um 11 Uhr bis Sonntag, 2. April, um 17 Uhr wird in fast zweidutzend Einrichtungen, Kneipen & Cafés in der Lenneper Altstadt vorgelesen. Wie im vergangenen Jahr freuen wir uns, dass die Remscheider Vorleserin Ursula Wilberg am Lenneper Lesefestival teilnehmen wird und sich hierfür u.a. den AWO-Stadtteiltreff, Mollplatz 3, als Vorleseort ausgesucht hat. Sie wird am Samstag aus Erich Kästners „Pünktchen und Anton“ vorlesen. Um 14 Uhr geht’s los mit einem gemütlichen Kaffeetrinken. Um 15 Uhr folgt die erste Lesung für Erwachsene. Um 15.30 Uhr wird Ursula Wilberg eine Etage höher in unserem neu eingerichteten Kinderzimmer Jungen und Mädchen vorlesen. „Wir möchten uns als AWO-Ortsverein stärker dem Stadtteil öffnen. Ferner möchten wir uns stärker als ein Treff für alle Generationen präsentieren. Diese „Doppel-Lesung“ soll hierfür ein Beispiel sein. Wir würden uns freuen, wenn wir Familien mit Kindern bei uns begrüßen könnten,“ so der Vorsitzende des AWO-Ortsvereins, Antonio Scarpino.

NABU-Stadverband Remscheid / Feuersalamander-Exkursion: In den Laubwäldern entlang der Wupper lebt still und heimlich der Feuersalamander. Diese nachtaktive Amphibienart muss man im Dunkeln suchen. Während eines kurzen Ausflugs ins NSG Hammertal zur Dämmerung wollen wir die Tiere bei der Suche nach ihrem Mitternachtssnack beobachten. Bitte Taschenlampen mitbringen. Treffpunkt: Freitag, 31. März, 20.30 Uhr, Wanderparkplatz Tyroler Straße, Remscheid (am NSG Hammertal), Leitung: Anja You, Tel. 0163/3769442, Entgelt: kostenfrei.

AHH Gemeindepsychiatrische Dienste  / Backhaus-Matinee: Am Samstag, 1. April, ist die Autorengruppe „Die Schreibweisen“, bestehend aus den drei Autoren Christine Kaula, Irmgard Hannoschöck und Daniel Juhr, mit ihren Lesungen unter dem Motto „Schaurig-schön! Mörderische Spannung aus dem Bergischen“ ab 11 Uhr im Backhaus zu Gast. Mit Geschichten aus beiden Büchern und das wie gewohnt in verteilten Rollen. Freuen Sie sich auf spannende, skurrile, hintergründige und immer auch humorvolle Geschichten, die direkt vor ihrer Haustüre spielen. Mit ihren Büchern „Morde und andere Gemeinheiten“ sowie „Tote und andere Entdeckungen“ hatten die Oberbergischen zwei regionale Bestseller gelandet.

Öffentliche Führung des Mini-Clubs durch das Deutsche Röntgen-Museum: Am Sonntag, 2. April, ab 14 Uhr führt der Mini-Club junger Museumsprofis wieder neun- bis zwölfjährige Kinder durch das Deutsche Röntgen-Museum. Auch Schulen, Familien, Ferien- und Privatgruppen können Führungen am Wochenende oder nachmittags buchen - in den Schulferien auch tagsüber.

Ökumenischer Vortrags- und Diskussionskreis / „Mutter Theresa“: Im Rahmen der „Hasenberger Vorträge“: Im Evangelischen Gemeindezentrum Hasenberg in Lennep, Höhenweg 2 – 4, referiert am Montag, 3. April, ab 19.30 Uhr Pfarrer Hans Jürgen Roth über die katholische Ordensschwester Mutter Theresa (1910-1997). Er hat seinen Vortrag überschreieben mit „Ein Leben für die Barmherzigkeit mit Glaubenszweifeln“. (In Indien gründete Mutter Teresa den Orden der „Missionarinnen der Nächstenliebe“.)

Bergischen Symphoniker / Sibelius–Ausstellung zum philharmonischen Konzert: Wie wurde ein leidenschaftlicher Geiger, der eigentlich Anwalt werden wollte, zum größten Komponisten seiner finnischen Heimat? Die Werke des finnischen Komponisten Jean Sibelius stehen bis heute auf dem Programm der großen Klangkörper, u.a. seine Symphonie Nr. 1 e-Moll op. 39 im 7. Philharmonischen Konzert der Bergischen Symphoniker am Dienstag, 4. April, im Konzerthaus Solingen und am Mittwoch, 5. April, im Teo Otto Theater Remscheid. Aus diesem Anlass präsentiert das Orchester in der Zentralbibliothek Remscheid (Di., 28.3., bis Sa., 1.4.) eine Wanderausstellung des Finnland-Institut, die zeigt, wie Jean Sibelius als Mensch und Künstler war. Sie beleuchtet auch ausgewählte Werke will Lust wecken, die Musik von Sibelius (wieder) zu hören.

“Die Schlawiner“ / Rechtsberatung: “Die Schlawiner“ bieten am Mittwoch, 5. April, eine Rechtsberatung für diejenigen Bürgerinnen und Bürger an, die Beratungs- und Prozesskostenhilfe in Anspruch nehmen können. Ein Rechtsanwalt berät in allen juristischen Fragen. Von 17 bis 19 Uhr sind Ratsuchende in den Räumen des Kinder- und Jugendzentrums, Klausen 22 in Lüttringhausen willkommen. Weitere Informationen erteilen die Schlawiner unter Tel. RS 953247.

NABU-Stadverband Remscheid / Frühlingsvögel im Langenbachtal - eine naturkundliche Wanderung: Treffpunkt: Samstag, 8. April, 9 Uhr, Ecke Bergisch Bom/Raiffeisenstraße, Leitung: Dipl.-Biol. Thomas Krüger, Entgelt: kostenfrei.

TV „Frisch Auf“ Lennep / Osterlauf wirft seine Schatten voraus: Zugegeben, bis Ostermontag ist es noch eine Weile hin, aber die Verantwortlichen des TV „Frisch Auf“ Lennep und der Röntgenlüöper sind bereits mit den Planungen des 8. Lenneper Osterlaufs am 14. April beschäftigt. „Es gibt noch einiges Organisatorische, was auf den Weg gebracht werden muss, bevor die Läufer am Ostermontag an des Start gehen können“, so Rolf New, 1. Vorsitzender des Vereins. Umso mehr freut es ihn, dass schon einige Onlineanmeldungen vorliegen. „Unser Osterlauf wird in der Region immer beliebter und wir hoffen den Teilnehmerrekord vom letzten Jahr noch zu toppen!“ Die Röntgenlüöper werden wieder eine 6,5 bzw. zwölf Kilometer landschaftlich reizvolle, aber auch fordernde Strecke anbieten. Sowohl Läufer, Nordic Walker und Walker sind herzlich willkommen. Online-Anmeldungen sind ab sofort über die Homepage unter www.osterlauf.frischauf-lennep.de möglich.

NABU-Stadverband Remscheid / Kulinarische Wanderung durch das Obere Teufelsbachtal: Die Natur erwacht und lockt den Menschen mit Vogelstim­men, Sonnenstrahlen und zarten Grüntönen nach draußen. Was man Leckeres aus diesem ersten Grün zaubern kann, um den Frühling auch mit dem Gaumen zu entdecken, das erfahren Sie auf dieser kulinarisch ausgerichteten, ca.1,5 bis zweistündigen Wanderung entlang von Wiesen, Wäldern und Bächen im Oberen Teufelsbachtal. Danach besteht die Möglichkeit, gemeinsam im „Herzhaft Klassische Küche“ der Familie Heldmann einzukehren und voller Genuss ein zur Wanderung korrespondierendes, erstklassiges Wildkräuter-Menü zu verspeisen. Treffpunkt: Donnerstag, 27. April,17.15 Uhr, Ecke Fichtenstraße/Weißenburgstraße, Leitung: Dipl.-Biol. Pia Kambergs, Entgelt: Exkursion kostenfrei, Menü: 29 Euro (Drei-Gänge-Menü ohne Getränke) Weitere Informationen: info@bsmw.de, Tel. 0212/2542730. Anmeldung für das Menü erforderlich bis zum 17. April bei Herzhaft-klassische Küche, Tel. RS 291941.

Bergischer Geschichtsverein Abt. Remscheid / Vortrag über Walther von der Vogelweide: Am Dienstag, 28. April, um 15 Uhr, referiert im „GESCHICHTS-CAFÉ“ im  Logenhaus, Wilhelm-Schuy-Str. 3, Karl-Heinz Meermagen über die Die politische Dichtung Walthers von der Vogelweide, „Anwalt des Reiches in stürmischer Zeit“. Anmeldung bei der BGV-Geschäftsstelle unter Tel. RS 55954. Unkostenbeitrag für Kaffee und Kuchen sechs €.

Freiwillige Feuerwehr Lennep / „Blaulichttag“ zum Jubiläum: Anlässlich ihres 150-jährigen Jubiläums lädt die Freiwillige Feuerwehr Lennep für Samstag, 29. April, ab 11 Uhr zu einem „Blaulichttag“ auf dem Jahnplatz in Lennep ein sowie für Sonntag, 30. April, 19 Uhr, zu einem Tanz in den Mai - Open Air - an gleicher Stelle.

Katja Belley.LIONS CLUB Remscheid - Wilhelm Conrad Röntgen / „2. Lions Lounge": Erstklassige Musik, Raum für gute Begegnungen und vor allem Gutes tun für Kinder und Jugendliche in Remscheid - das sind die Zutaten der „Lions Lounge", diesmal mit Rock und Funk. . Nach der geglückten Premiere mit den Wasserfuhr-Brüdern im vorigen Jahr lädt der Lions Club Remscheid Wilhelm Conrad Röntgen für Samstag, 20. Mai, zur Neuauflage ins Casino der Volksbank Remscheid-Solingen ein (Einlass 19 Uhr, Special Guest 19.45 Uhr, Hauptact ab 20.30 Uhr). Zu Gast sind fünf Musiker, deren Namen vielleicht nicht sofort geläufig sind, deren Musik aber viele schon gehört haben: Sie stammen aus dem Umfeld der Söhne Mannheims und spielen regelmäßig auf den großen Bühnen dieser Welt - als Begleiter von Stars wie Xavier Naidoo, Max Mutzke, Sarah Connor oder Peter Fox. Für die „Lions Lounge“ haben sie sich zur „Katia Belley Band" zusammengeschlossen und servieren Rock und Funk zum Zuhören, Mitsingen und Tanzen. Die Sängerin war schon mit mit Haddaway, Max Mutzke, Flo Mega oder den The Weather Girls unterwegs. Keyboarder Sevan Gökoglu (spielte schon mit Sasha, Sarah Connor und Peter Fox, Kim Wilde) unterbricht für die Lions Lounge eine Konzerttour mit Stefanie Heinzmann. Gitarrist Dee Rosario, Bassist Matthias Scherer und Maurice London (Drums) vervollständigen die Projekt-Band. Der Erlös des Abends wird der Ärztlichen Kinderschutzambulanz gespendet, die sich um misshandelte und vernachlässigte Kinder kümmert. Die Eintrittskarten sind im Vorverkauf im Modehaus Johann und bei Tee Gschwendner sowie über die Club-Mitglieder erhältlich.

NABU-Stadverband Remscheid / Fledermaus-Exkursion Wuppertalsperre: Fledermäuse können geschickt fliegen, ohne Licht sehen und rufen mit 120 Dezibel durch die Nacht, obwohl wir nichts da­von hören. Aufgrund ihrer heimlichen Lebensweise gelten sie bei vielen Menschen immer noch als mystisch und unheimlich, aber lernt man sie erst einmal kennen, dann stellt man fest, dass sie harmlos, sehr nützlich und faszinierend sind. Der geplante Spaziergang um die Panzertalsperre soll mit verschiedenen Hilfsmitteln wie Detektor, Wärmebildkamera und Taschenlampen einen Einblick in die nächtlichen Aktivitäten der Fledermäuse bringen. Bitte Taschenlampen mitbringen. Treffpunkt: Freitag, 16. Juni, 21 Uhr, Parkplatz an der Straße Krichberg, Leitung: AnjaYou, Tel. 0163/3769442, Entgelt: kostenfrei.

Die Schlawiner / Seifenkistenrennen in Großhülsberg: Das nächste Seifenkistenrennen soll am 25. Juni stattfinden. In den vergangenen Jahren hatte es aus verschiedenen Gründe nicht mehr stattgefunden, und das Planungsteam hatte sich aufgelöst. Nunmehr suchen die Schlawiner Mitstreiter, die sich an der Planung und Organisation beteiligen möchten. Laura Pires Rodrigues bittet Interessierte, sich bei ihr zu melden.

Ökumenische Hospizgruppe Remscheid e.V. / Trauercafé: Es findet an jedem 1. Montag im Monat von 15 bis 17 Uhr  den Räumen der Hospizgruppe statt (Elberfelder Str.41). Das Frühstück für Trauernde gibt es an jedem 4. Sonntag im Monat von 10 bis 12 Uhr (Martina Jungjohann)

Treckerfreunde Remscheid e.V. /Treffen zum Fachsimpeln: Jeden 2. Dienstag im Monat treffen wir uns ab 19 Uhr zum Fachsimpeln im Steakhaus Hacienda, Lenneper Str.2.Treckerbegeisterte sind herzlich eingeladen. Wir sind behilflich bei Beschaffung von Datenblätter, der Vorstellung von Treckern beim TÜV Rheinland und bei der Restaurierung (info@treckerfreunde-remscheid.de">info@treckerfreunde-remscheid.de)

Caritasverband Remscheid / Freizeit- und Erholungsprogramm 2017: Wie in den vergangenen Jahren auch bietet der Caritasverband Remscheid wieder Tagesausfüge und Erholungsreisen für Seniorinnen und Senioren aus Remscheid und der Umgebung an. Im neuen Prospekt finden Sie Informationen zu den Tagesfahrten nach Moers, Xanten, Bad Neuenahr und Schloss Benrath in Düsseldorf. Unsere Ferienfahrten gehen in diesem Jahr nach Timmendorfer Strand (26.6. bis 10.7.2017) in das von unseren Seniorinnen und Senioren hoch geschätzte Strandhotel in der Strandallee. Neu im Programm ist die 7 tägige Fahrt nach Bad Salzschlirf (02.08. bis 09.08.2017). Das von den barmherzigen Schwestern vom heiligen Vinzenz geführte Kur- und Gästehaus beherbergt seine Gäste seit über 100 Jahren und bietet viele verschiedene Möglichkeiten der Freizeitgestaltung. Großzügige Aufenthaltsräume, eine Hauskapelle, die zentrale ebene Lage des Hauses, Spaziergänge zum unweit gelegenen Gradierpavillon biete viele Möglichkeiten für Ruhe aber auch Unternehmungsgeist.
Der Reiseprospekt liegt ab sofort in den katholischen Kirchen, in den Pfarrbüros, Lotsenpunkt und in der Geschäftsstelle des Caritasverbandes in der Blumenstraße 9 in Remscheid aus. Anmeldebögen sind den Prospekten beigefügt. Haben Sie noch Fragen, dann rufen Sie uns an unter 02191/ 491120 und wir beantworten gerne Ihre Fragen, Ansprechpartnerinnen: Gisela Nocon, Rosina Wastl.

Verkehrswacht Remscheid / Jahreshauptversammlung: Einstimmig wiedergewählt wurde auf der Jahreshauptversammlung der Verkehrswacht Remscheid  am  16. März  der erste Vorsitzende Otto Mähler, Geschäftsführer Bernd Schäfer und Kassierer Michael Albrecht. Die Verkehrswacht Remscheid befände sich auf einem guten Weg,  was mehrere öffentliche Aktionen in 2016 belegten, berichtete Mähler. Auch in 2017  seien wieder Aktionen geplant,   siehe die Anschaffung von Warnwesten für ca. 1 000 Euro. Eine Aktion  „Junge Fahrer“ steht  im Juni mit einem Preisausschreiben der Verkehrswacht an (Preisverleihung im Berufskolleg). Von den Schulen werden für Juni neue, aktualisierte Schulwegpläne erwartet, und Ende Juni sind Fahrradaktionen auf der Balkantrasse vorgesehen. Auch soll es eine  Dankeschön-Aktion für die Bürgerlotsinnen und – lotsen geben.

IKE – Förderverein für Interkulturelle Erziehung e. V. / Neuer Deutschkurs am Rosenhügel: Der IKE – Förderverein für Interkulturelle Erziehung e.V. bietet einen weiteren Deutschkurs im Stadteilbüro Rosenhügel, Stephanstraße 2, an. Da die Nachfrage in den bereits dort laufenden Kursen sehr groß war, hat sich der Verein entschlossen, eine weitere Möglichkeit zum Deutschlernen zu geben. Unter der Leitung von Christopher Huber werden die Teilnehmer jeden Dienstag und jeden Donnerstag von  11.45 bis 13.15 Uhr mit der deutschen Sprache vertraut gemacht. Im Unterricht werden grammatikalische Grundlagen und ein Basiswortschatz vermittelt, das praktische Üben alltäglicher Themen steht dabei im Vordergrund.  Der Kurs ist für Anfänger geeignet und bereitet auf das A1 Zertifikat vor. Die Teilnahme ist kostenlos. Interessenten können sich im Stadtteilbüro Rosenhügel, Tel. RS 4601442, melden.

Remscheider Männerchor „Germania“ / Jahreshauptversammlung mit Wahlen: Wieder gewählt wurden Heinz Hüster als 1. Vorsitzender, Wilhelm Wunderlich (2. Vorsitzender), Frank Kehnen (1. Geschäftsführer), Hans Marjan (2. Geschäftsführer), Martin Berger (Schatzmeister) und Bernd Krei als Kassierer. Als  Beisitzende mit dem Aufgabenbereich des Festausschusses sowie als Projektausschuss fungieren Friedel New, Frank Kohl, Gert Trümmner, Ludger Wichmann, Christoph Lange, Manfred Weigmann und Reiner Tritscher. Als Notenwarte wurden Karl-Heinz Moldon, Jürgen Sauer und Michael Biskupek gewählt. Kassenprüfer bleibt Frank Kohl und neu gewählt wurde Peter Schneeloch.
Der Terminkalender der „Germania“ ist bis Ende 2017 gut gefüllt: Viertägige Chorreise nach Dresden mit Besuch des Stadtfestes unserer Partnerstadt Pirna, Konzert im Vaßbender-Saal und die beiden Weihnachtskonzerte in der Lutherkirche und in St. Bonaventura, Jahresabschluss mit Ehrungen sind die Höhepunkte des mit 53 aktiven Sänger besetzten Chores. Lust zum Mitmachen? Proben sind montags, 20 bis 21.30 Uhr im BAB-Motel an der Talsperre unter Leitung von Musikdirektorin Claudia Rübben-Laux.  (Wilhelm Wunderlich)


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Chronist am :

Termine 2017 für die offene Strick- und Handarbeitsgruppe „Wolle macht süchtig“ in der Denkerschmette Remscheid, Kippdorfstraße, 14 tg. Dienstags von 16 – ca. 18 Uhr, Anmeldung nicht erforderlich: 10. Januar / 24. Januar 07. Februar / 21. Februar 07. März / 21. März 04. April / 18. April 02. Mai / 16. Mai / 30. Mai / 13. Juni / 27. Juni /

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!