Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Remscheider Vereine laden herzlich ein

Kath. Pfarrgemeinde St. Suitbertus / Sommerkonzert: „Zuhause kann überall sein“ ist das Konzert überschrieben, zu dem Chorleiterin Monika Biskupek für Samstag, 25. Juni um 16.30 Uhr in die Kirche St. Josef, Berghauser Straße, einlädt. Es musizieren und singen das Kinder- und Jugendorchester  „Moments of Music“, der Schulchor und die Ukulele-AG der KGS Menninghausen,  Kinder des Flüchtlingsheims an der Freiheitsstraße, Lorena Warkentin als Gesang-Solistin sowie weitere Gesang- und Instrumental-Solisten. Mit einer kurzen Kinderbuchvorlesung „Akim rennt“ und der mit einem Singspiel erweiterten Kinderbuchvorlesung „Zuhause kann überall sein“ wollen sich die Jungen und Mädchen  mit der Flüchtlingssituation aus der Kinderperspektive auseinandersetzen. Eintritt frei, Spenden erbeten.

Bergischer Geschichtsverein Abt. Remscheid / Rheinischer Geschichte auf der Spur: Im Logenhaus an der Wilhelm–Schuy–Str. 3 ist am Dienstag, 28. Juni, um 15 Uhr ein Film des Landschaftsverbandes Rheinland zu sehen: „Saison“. Er erzählt anhand der Biographien und der persönlichen  Sicht der Protagonisten und ihrem Arbeitgeber von Lebens- und Arbeitsverhältnissen  auf einem Bauernhof im Rheinland. Deutlich werden auch die internationalen und globalen Wirtschaftszusammenhänge. Das Rheinland zählt zu einem der wichtigsten Spargelanbaugebieten in Deutschland. Spargel ist wie zum Beispiel Rhabarber und Erdbeeren ein Saisonprodukt. Hauptarbeitszeit in die mehrere Wochen andauernde Erntephase, weshalb zusätzliche Arbeitskräfte, die  Saisonarbeitskräfte, angeworben werden. In manchen Landstrichen wächst die Zahl der dort lebenden Menschen während der Spargel – und Erdbeerzeit um das Dreifache. Wie leben die Saisonarbeiter aus Rumänien, Polen oder der Ukraine, die für kurze Zeit nach Deutschland kommen? Wie verändert sich ihr Leben durch die Arbeitsmigration? Diesen Fragen geht der Film nach.  Anmeldung bei der  BGV- Geschäftsstelle Tel. RS 55954 Unkostenbeitrag fünf € für Kaffee und Kuchen.

Remscheid Tolerant e. V. / Jahreshauptversammlung: Sie findet am Dienstag, 28. Juni, 19 Uhr, im Saal des Rathauses Lüttringhausen, Kreuzbergstraße 15, statt. Auf der Tagesordnung stehen u. a. Kassenbericht und Neuwahl des Vorstandes.

SPD Remscheid / Pöhlsches` Schieten: Bezirksbürgermeister Mähler lädt für die SPD in der Bezirksvertretung Alt-Remscheid alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zum beliebten Pöhlsches` Schieten für Mittwoch, 29. Juni, in den Stadtpark ein. Jedermann ist herzlich willkommen. Treffpunkt ist der Karl-Wiesemann-Platz, Carl-Hessenbruch-Weg 1 Uhrzeit: um 14:30 Uhr (bis ca. 17 Uhr). Die weiteren Termine: 6. 7., 27. 7., 10. 8. Pokal  OB. 24. 8., 14. 9. Stadtmeisterschaft, 28. 9. Saisonabschluss. Zuschauer und Gäste sind herzlich willkommen. Auf die kameradschaftliche Saison 2016 ein kräftiges  „PLÄTT AFF“. (Otto Mähler)

Goldenberger Turnverein 1892 e.V. (GTV) / ZUMBA-FITNESS®: Als einer der ersten Vereine in Remscheid war der Goldenberger Turnverein 1892 e.V. (GTV) ein Vorreiter von ZUMBA-FITNESS® in Remscheid. Nun tanzen die beiden ZUMBA®-Instruktoren des GTV, Julia und Lena, bereits zum zweiten Mal im Rahmen des Löwen-Festivals am 2. Juli auf dem Schützenplatz in Remscheid mit und laden jeden ein, in insgesamt drei Stunden bei verschiedensten lateinamerikanischen Rhythmen den Kirmesplatz zum Kochen zu bringen. Das kostenfreie Event findet in der Zeit von 14.30 bis 17.30 Uhr statt. Jeder kann mitmachen, der seine Sportschuhe dabei hat und sich eine Portion Sommer und Sonne abholen möchte. Das Training beim GTV findet mittwochs von 19.10 bis 20.10 Uhr und freitags von 18.30 bis 19.30 Uhr in der Turnhalle am Goldenberg statt. Interessierte sind eingeladen, beim GTV kostenfrei reinzuschnuppern.

SPD-Ortsverein Lüttringhausen / Minigolf-Turnier: Der SPD-Ortsverein Lüttringhausen lädt für den 2. Juli, 14 Uhr, erstmals zu einem Minigolf-Turnier auf der Sterngolf-Anlage in Klausen, Hans-Böckler-Straße 147a, ein. In den 1960-er Jahren auf der „grünen Wiese“ entstanden, hat der Stadtteil seine Attraktivität nie verloren – wohl auch deshalb, weil dort schon früh Tendenzen zur Gettoisierung durch einer gesunde Durchmischung beim Wohnungsangebot entgegen gewirkt wurde. Darüber hinaus gab es mit dem Bürgerverein Klausen für viele Jahrzehnte ein Zusammenschluss engagierter Bürgerinnen und Bürger, die sich für „ihren“ Stadtteil stark gemacht haben. Einer dieser engagierten Bürger war zweifellos der ehemalige Bezirksvertreter Lüttringhausens, Michael Laux. Er gehörte 1945 zu den Gründungsmitgliedern der SPD in Remscheid und hat sich für viele Jahrzehnte für „sein Klausen“ eingesetzt. „Wir haben uns entschieden, dieses Turnier und den Pokal Michael Laux zu widmen, um sein Wirken für Klausen und Lüttringhausen wieder stärker ins Bewusstsein zu rücken.“ so der stv. Bezirksbürgermeister von Lüttringhausen, Jürgen Heuser. Anmeldungen sind unter Tel. RS 4 600 622 oder unter UB.Remscheid.NRW@spd.de">UB.Remscheid.NRW@spd.de möglich – oder am Spieltag selbst. Eine Teilnehmergebühr wird nicht erhoben.

Rudolf-Steiner-Schule / Konzert: Das Schulorchester und Orchesterensemble der Rudolf-Steiner-Schule Remscheid lädt herzlich ein zu einem Konzert am Dienstag, 5. Juli, um 18.30 Uhr in die evangelisch-reformierte Kirche am Markt in Radevormwald. Die Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 6 bis 10 freuen sich auf ihre Präsentation von  Werken von Schostakowitsch und Sibelius sowie Filmmusik und Klezmermusik unter der Leitung von Annette Lenz und Joachim Hölzle-Schultze. Besucher können  ebenfalls einen Gastauftritt des  Elternchors der Schule genießen. Der Eintritt ist frei.

SPD-Unterbezirk Remscheid / „Kunst unterm Regenbogen“: Farbenfroh. Faszinierend. Schön. Die Remscheider SPD lädt für Freitag, 8. Juli, um 19 Uhr zur Eröffnung der Ausstellung „Kunst unterm Regenbogen“ der Remscheider Künstlerin Elke Schumacher in die SPD-Geschäftsstelle, Elberfelder Straße 39,  ein.  Sie ewired dort bis zum 8. Septmber zu sehen sein. Kreativität? Die konnte Elke Schumacher als Mutter von drei Kindern gut gebrauchen. Aber die Zeit zum Malen war einfach nicht „drin“. Inzwischen sind die Kinder erwachsen und die Enkelkinder „aus dem Gröbsten raus“, und Elke Schumacher kann sich seit circa zehn Jahren auf die Malerei konzentrieren. Durch ihre Liebe zur Acrylmalerei und Experimentierfreudigkeit mit neuen Techniken entstehen immer neue Bilder und Collagen. Die Remscheider SPD freut sich, das künstlerische Schaffen von Elke Schumacher in ihren Räumlichkeiten ausstellen zu dürfen. „Wir möchten, dass unsere Räumlichkeiten ein Ort des Austauschs und der Begegnung sind. Und wir möchten Künstlerinnen und Künstler einen Raum geben, wo sie ihre Werke der Öffentlichkeit vorstellen können. Über die Ausstellung der Remscheiderin Elke Schumacher freuen wir uns dabei besonders – denn sie engagiert sie dafür, durch Kunst leerstehende Geschäftsräume zu beleben“ so der Vorsitzende der Remscheider SPD, Sven Wiertz.
Wer sich einen Eindruck von der Kunst von Frau Schumacher machen möchte, hat dazu an der Baisieper Straße / Ecke Intzstraße im Südbezirk die Gelegenheit, denn dort hat Elke Schumacher in den Räumlichkeiten eines ehemaligen Kiosk einen Teil ihrer Werke ausgestellt (siehe Waterbölles-Video).

SPD Remscheider SPD / Tagesausflug nach Warstein: Das positive Feedback auf die Fahrt nach Linz im vergangenen Jahr und die Fahrten zur „Lachenden Kölnarena“ haben eindrucksvoll bewiesen: die Mitglieder der Remscheider SPD können nicht nur gute Politik machen, sondern auch gut zusammen feiern. Aus diesem Grund findet auch in 2016 wieder ein Sommer-Tagesausflug statt. Am Samstag, 30. Juli, gehen die Mitglieder der Remscheider SPD auf Reisen, um die spannende Welt des Bierbrauens zu erkunden! Los geht es um 9.30 Uhr am Stadttheater Remscheid (9.45 Uhr Bahnhof Lennep, 10 Uhr Rathaus Lüttringhausen) mit einem Reisebus. Auf dem Programm steht eine Bootsfahrt auf dem Hennesee, eine Planwagenfahrt sowie als krönenden Abschluss eine Besichtigung der Warsteiner Brauerei. Der Tag wird im Gästehaus der Warsteiner Brauerei ausklingen. Um 21 Uhr geht es mit dem Bus zurück nach Remscheid (Haltepunkte dann in umgekehrter Reihenfolge). Es sind noch einige Plätze frei. Der Teilnehmerbeitrag beträgt 43 € pro Person. Hieran enthalten sind die Busfahrt, die Bootsfahrt samt Mittagessen, die Planwagenfahrt sowie die Besichtigung der Brauerei samt Bierverkostungen. Anmeldungen werden ab sofort entgegengenommen: Tel. RS 94600622 oder Email: UB.Remscheid.NRW@SPD.de">UB.Remscheid.NRW@SPD.de. Die Überweisung des Teilnehmerbeitrages gilt als verbindliche Anmeldung (IBAN DE20 3405 0000 0000 0131 44). (Antonio Scarpino)

Rockprojekt Wuppertal - Verein für Jugend und Kultur e.V. / 3. Newcomerband-Contest: Am 12. November treffen sich mehr als 15 Newcomerbands im ‚Kultshock‘ zum 3. Newcomerband-Contest. In Windeseile lagen mehr als zehn Anfragen auf dem Tisch. Und die Organisatoren von der ‚Welle‘, vom ‚Rockprojekt‘ und von der Stadtsparkasse spüren, dass das erst der Anfang ist. Zum Beispiel sind da auf einmal  Olaf und Patrick, zwei junge Rapper, die gerade mal seit zwei Monaten Beatz kombinieren und Texte formulieren. Der Name des Projekts steht noch nicht fest. Aber die Richtung, in die es gehen soll, haben die beiden bereits klar gemacht: „Wir möchten keine Image-Rapper sein, für die das Training im Fitness-Studio fast dasselbe ist wie ihre Musik, die auf Steroiden sind, die nicht authentisch rüber kommen und eigentlich der Hip-Hop-Kultur schaden…“ – Genau deshalb möchten Olaf und Patrick jetzt raus aus dem kleinen Studio, in dem sie intensiv an neuen Sounds schrauben. Sie können es kaum erwarten,  ihr Publikum live zu erreichen.
Auch 2016 winken wieder attraktive Preise: Das Publikum entscheidet qua Votum, wer Band-Equipment bekommt. Eine Jury aus erfahrenen Musikern der semiprofessionellen regionalen Musikszene wählt die aus ihrer Sicht beste Eigenkomposition aus, die dann im Studio produziert wird. Fünf White Cards für die UNI-Halle im Januar soll es auch wieder geben. Alle Newcomerbands aus Remscheid und Umgebung sind aufgerufen, sich zu bewerben. Info: 0172 2637837. Online-Bewerbungsbogen: http://rockprojekt-wuppertal.com/schuler-rockfestival/bewerbung/
2014 und 2015 fand die Veranstaltung große Zustimmung, nicht nur bei Rock- und Popbands aller Genres und bei Sängern/Songwritern, sondern vor allem auch bei den vielen jungen Besuchern. Kalle Waldinger: „Alle waren neugierig, zu erleben, welches musikalische Potenzial die Amateurszene in Remscheid hat. Aus Geheimtipps wurden gefeierte Lokalmatadoren. Seitdem ist nicht nur die Remscheider Amateurszene in Fahrt gekommen, sind Fans und Bands zusammengewachsen.“

Lenneper Schützenverein 1805 e.V. / Kirmes und Trödelmarkt: Der Lenneper Schützenverein 1805 e.V. plant sein diesjähriges Schützenfestes (Kirmes mit Fahrgeschäften und Ausschank nebst Rrödelmarkt) für den 17. bis 23. August ( mit Auf- und Abbau).  Der Ausschuss für Bauen, Gebäudemanagement, Liegenschaften und Denkmalpflege hat dem Abschluss einer Nutzungsvereinbarung für den Jahnplatz zugestimmt. Ein Pachtzins für die Überlassung des Jahnplatzes wurde in den vergangenen Jahren von der Stadt nicht gefordert. Daher wird auch für das Schützenfest 2016 keine Pacht erhoben.

Evangelische Stadtkirchengemeinde Remscheid / Jugendaustausch Remscheid-Israel: Der Jugendaustausch findet in diesem Jahr vom 31. Juli bis 10. August in Remscheid und vom 10. bis 21. Oktober in Hila im Norden von Israel statt. Infos unter  Tel. 0151 11561742 und E-Mail remixchange@gmail.com.

AWO Lennep/Lüttringhausen / Seniorentreff: Zu den festen Angeboten im Seniorentreff, Mollplatz 3, gehören Englischkurse für Senioren (alle 14 Tage montags von von 15 bis 16.30 Uhr, Rommé-Nachmittage (jeden Dienstag um 14 Uhr), der Kegeltreff (jeweils donnerstags in den ‚Bergischen Stuben‘) sowie die Bingo-Nachmittage (an jedem zweiten Samstag eines Monats um 14 Uhr) und das Kaffeetrinken (an jedem vierten Samstag eines Monats um 14 Uhr.  Anmeldungen für die Englisch-Kurse sind bei  Marliese Sieper unter Tel. RS 63711 möglich. Kontaktperson für das Kegeln ist Jürgen Heuser, Tel. RS 569548.

Sportbund Remscheid e.V. /  Sportabzeichen: Die Sportabzeichensaison im Stadion Reinshagen hast begonnen.  Dort stehen die Prüfer bis Oktober jeden  Freitag  von 17 bis 18.30 Uhr zur Verfügung, um die Disziplinen Kurzstrecke, Langstrecke, Wurf und Sprung abzunehmen. Die Teilnahme ist wie immer kostenfrei. Die Beurkundung kostet im Anschluss drei Euro (das Abzeichen kostet einen Euro extra). Weitere Infos zu den geforderten Leistungen finden Sie auch auf unserer Homepage www.sportbund-remscheid.de / Sportabzeichen. Bei sehr schlechtem (Regen-)Wetter wird das Sportabzeichen allerdings nicht abgenommen. (Daniela Hannemann)

Ökumenische Hospizgruppe Remscheid e.V. / Trauercafé: Es findet an jedem 1. Montag im Monat von 15 bis 17 Uhr  den Räumen der Hospizgruppe statt (Elberfelder Str.41). Das Frühstück für Trauernde gibt es an jedem 4. Sonntag im Monat von 10 bis 12 Uhr (Martina Jungjohann)


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!