Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Remscheider Vereine laden herzlich ein

„Hasten für Hasten" e.V. / Historischen Rundgang: Ende September 2015 hatten wir der Öffentlichkeit unser erstes Projekt, den „Historischen Rundgang auf dem Büchel", vorgestellt. Obgleich damals fast 50 Personen der Führung der Historikerin Frau Claudia Holtschneider mit Interesse gefolgt sind, haben einige Freunde immer wieder den Wunsch nach einer erneuten Führung geäußert. Frau Holtschneider hat sich bereit erklärt, eine solche Führung über den Büchel zu wiederholen, und zwar am Samstag, 28. Mai, um 14.30 Uhr. Wir treffen uns an der Paulus-Kirche, Büchelstraße. Zum Abschluss der Führung laden wir zu einem kleinen chinesischen lmbiss ins Gemeindehaus neben der Paulus-Kirche ein. Der chinesische Küster der evangelischen Kirchengemeinde. Herr He, wird uns dort mit ein paar Leckereien überraschen. (Richard O. Bremicker, W. Jürgen Ackermann)

Remscheid Tolerant e.V. / Solidaritätskundgebung: „Um zu zeigen, dass wir uns von Steinwürfen und Zerstörung nicht einschüchtern lassen, wollen wir am Donnerstag, 2. Juni, um 18:30 Uhr eine Solidaritätskundgebung in Lennep abhalten“, sagt Martin Sternkopf, Vorsitzender des Vereins Remscheid Tolerant. Bereits zum dritten Mal haben Unbekannte nachts Steine in die Fensterscheiben des Lotsenpunktes eingeworfen.. Der Treffpunkt im Zentrum von Lennep dient auch der Beratung von geflüchteten Menschen. Die Polizei geht von fremdenfeindlich motivierten Taten aus, zumal auch bereits mehrfach Fahrzeuge mit Aufklebern von Remscheid Tolerant bzw. mit dem Schriftzug „Refugees Welcome“ beschädigt wurden. Ein schwerer Stein flog vergangenes Wochenende außerdem in ein Fahrzeug der Diakonie und zweimal wurde in diesem Jahr auch schon der Flair-Weltladen in Lüttringhausen Opfer von Vandalismus.
Gemeinsam möchten das Bündnis Remscheid Tolerant, das Diakonischen Werk des evangelischen Kirchenkreises Lennep und der Caritasverband Remscheid deshalb ein deutliches Zeichen gegen solche Einschüchterungsversuche setzen. „Wir wollen nicht, dass unsere Angestellten und ehrenamtlichen Helfer Angst vor Übergriffen haben müssen, ebenso auch nicht Geflüchtete, die unsere Einrichtungen nutzen“, betont Engelberg. „Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter leisten eine hervorragende Arbeit, die sich in weiten Teilen der Bevölkerung großer Anerkennung erfreut. Das zeigt auch die wachsende Zahl von Ehrenamtlichen, die uns dabei unterstützen. Dabei geht es uns auch darum, Vorurteile und Barrieren zwischen den Menschen, ob zugewandert oder nicht, abzubauen. Remscheid ist eine Stadt mit großer kultureller Vielfalt und wir sind uns sicher, dass die weitaus meisten Remscheiderinnen und Remscheider auch wollen, dass dies so bleibt“, sagt Sandra Engelberg (Caritas). Bereits am 19. März hatten die Wohlfahrtsverbände in Remscheid im Rahmen des bundesweiten Aktionstages „Hand in Hand gegen Rassismus – für Menschenrechte und Vielfalt“ Stellung bezogen. „Gerade jetzt, nach den erneuten Angriffen auf unserer Einrichtungen, wollen wir mit Nachdruck die Stimme erheben und für eine tolerante Gesellschaft gegen Rassismus und Hass eintreten – für ein weltoffenes, menschliches und vielfältiges Remscheid“, sagt Florian Schäfer, Geschäftsführer des Diakonischen Werkes des evangelischen Kirchenkreises Lennep.
„Wer diese Einstellung teilt, ist herzlich eingeladen an der Kundgebung auf dem Alter Markt in Lennep teilzunehmen. Wir freuen uns über jede Unterstützerin/ jeden Unterstützer “, lädt der Vorsitzende des Vereins Remscheid Tolerant Martin Sternkopf stellvertretend für die Mitveranstalter ein.

Rudolf-Steiner-Schule / Handwerkerfest und Tag der offenen Tür: Für Samstag, 4. Juni, von 14 bis 18 Uhr lädt die Rudolf-Steiner-Schule Remscheid zum Handwerkerfest in Verbindung mit einem Tag der offenen Tür ein. Für die Kinder finden zahlreiche Mitmachaktionen statt: Körbe flechten, filzen, spinnen, Bogen bauen, Honig schleudern und vieles mehr gibt es zu entdecken und auszuprobieren. Gleichzeitig können sich interessierte Eltern über das Schulleben informieren. Die Waldorfpädagogik bietet an dieser Schule die Möglichkeit, Kinder von der ersten Klasse bis zum Abitur zu begleiten. Dazu gibt es Gesprächsrunden, offenen Unterricht und Mitmachaktionen für die Großen. Zu einer Führung durch die Räumlichkeiten und das Gelände der Schule wird ebenfalls herzlich eingeladen. Ein Café bietet während der Veranstaltung Kuchen, Eis und herzhafte Speisen an. (Ausführliche Informationen zum Programm unter Programm Handwerkerfest und Tag der offenen Tür (PDF)

SPD Remscheid / Pöhlsches` Schieten: Bezirksbürgermeister Mähler lädt für die SPD in der Bezirksvertretung Alt-Remscheid alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zum beliebten Pöhlsches` Schieten für Mittwoch, 8. Juni, in den Stadtpark ein. Jedermann ist herzlich willkommen. Treffpunkt ist der Karl-Wiesemann-Platz, Carl-Hessenbruch-Weg 1 Uhrzeit: um 14:30 Uhr (bis ca. 17 Uhr). Die weiteren Termine: 29. 6., 6. 7., 27. 7., 10. 8. Pokal  OB. 24. 8., 14. 9. Stadtmeisterschaft, 28. 9. Saisonabschluss. Zuschauer und Gäste sind herzlich willkommen. Auf die kameradschaftliche Saison 2016 ein kräftiges  „PLÄTT AFF“. (Otto Mähler)

Evangelische Stadtkirchengemeinde Remscheid / Jugendaustausch Remscheid-Israel: Der Jugendaustausch findet in diesem Jahr vom 31. Juli bis 10. August in Remscheid und vom 10. bis 21. Oktober in Hila im Norden von Israel statt. Infos unter  Tel. 0151 11561742 und E-Mail remixchange@gmail.com.

AWO Lennep/Lüttringhausen / Seniorentreff: Zu den festen Angeboten im Seniorentreff, Mollplatz 3, gehören Englischkurse für Senioren (alle 14 Tage montags von von 15 bis 16.30 Uhr, Rommé-Nachmittage (jeden Dienstag um 14 Uhr), der Kegeltreff (jeweils donnerstags in den ‚Bergischen Stuben‘) sowie die Bingo-Nachmittage (an jedem zweiten Samstag eines Monats um 14 Uhr) und das Kaffeetrinken (an jedem vierten Samstag eines Monats um 14 Uhr.  Anmeldungen für die Englisch-Kurse sind bei  Marliese Sieper unter Tel. RS 63711 möglich. Kontaktperson für das Kegeln ist Jürgen Heuser, Tel. RS 569548.

Sportbund Remscheid e.V. /  Sportabzeichen: Die Sportabzeichensaison im Stadion Reinshagen hast begonnen.  Dort stehen die Prüfer bis Oktober jeden  Freitag  von 17 bis 18.30 Uhr zur Verfügung, um die Disziplinen Kurzstrecke, Langstrecke, Wurf und Sprung abzunehmen. Die Teilnahme ist wie immer kostenfrei. Die Beurkundung kostet im Anschluss drei Euro (das Abzeichen kostet einen Euro extra). Weitere Infos zu den geforderten Leistungen finden Sie auch auf unserer Homepage www.sportbund-remscheid.de / Sportabzeichen. Bei sehr schlechtem (Regen-)Wetter wird das Sportabzeichen allerdings nicht abgenommen. (Daniela Hannemann)


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!