Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Remscheider Institutionen berichten oder laden ein

Anglerclub Rotauge e.V. / Räucherfest: Der Remscheider Anglerclub Rotauge e.V. veranstaltet am Samstag, 27. August, wieder sein beliebtes Räucherfest. Alle, die geräucherte Forellen schätzen und gerne selbstgebackene Kuchen essen, sind herzlich eingeladen, von 11 bis ca. 18 Uhr zum Löwenteich im Eschbachtal, Nähe Preyersmühle zu kommen. Zufahrt zum Löwenteich über Heintjesmühle, Wermelskirchen. Wir nehmen auch noch aktive Mitglieder ab 18 Jahren auf.  Siehe auch www.rotauge.de.to.

Heimatbund Lüttringhausen e.V. / 2. Bürgerfest „Unter dem Goldenen Adler“: Vor einem Jahr konnte im Rahmen eines Bürgerfestes der Abschluss der Sanierung der Denkmalanlage an der ev. Kirche Lüttringhausen gefeiert werden. Geld- und Sachspenden in Höhe von ca. 40.000,00 Euro hatten die umfassende Restaurierung der unter Denkmalschutz stehenden und im Eigentum der Stadt Remscheid befindlichen Denkmalanlage ermöglicht. Wegen des großen Erfolges dieser Veranstaltung erfährt das Bürgerfest auf dem Kirchplatz neben der ev. Kirche Lüttringhausen oberhalb der Richthofenstraße am Samstag, 27. August, ab 17 Uhr eine Neuauflage. in diesem Jahr zu wiederholen. Gemeinsam mit dem Lüttringhauser Männerchor lädt der Heimatbund dazu herzlich ein. Im Schatten der Kirche wird wieder ein großer Biergarten aufgebaut. Für ein unterhaltsames Musikprogramm konnten erneut der Posaunenchor der ev. Kirchengemeinde Lüttringhausen und die „Midnighttrain-Skiffle-Band“ gewonnen werden. Der Reinerlös ist für die weitere Sanierung der Lüttringhauser Stadtkirche bestimmt.

Verein der Freunde und Förderer des Hauses Cleff / Führung durch Haus Cleff: Am Sonntag, 28. August, von 11 bis 16 Uhr finden die nächsten Führungen durch Haus Cleff statt. Interessenten können die nun leeren Räume dieses ganz besonderen bergischen Hauses kennenlernen. Das Haus strahlt dadurch eine ganz spezielle Atmosphäre aus. Es sind bereits sehr viele Bereiche durch Bauarbeiten betroffen, so dass nicht das ganze Haus begangen werden kann. Trotz allem gibt es aber immer genug zu sehen und zu besprechen.

Sportbund Remscheid e.V. / „Bowlingday“: Im vergangenen Jahr fand bereits eine Bowlingveranstaltung für (nicht) gehandicapte Kinder und Erwachsene statt, die das Ziel hatte, gemeinsam Sport zu treiben und Spaß zu haben. Auch in diesem Jahr findet der „Bowlingday“ ohne Wettkampfcharakter unter dem Motto „inklusiv – integrativ – sportiv: gemeinsam aktiv!“  statt. Für Sonntag, 28. August, 11 Uhr, ist jedermann ins „Bowl Inn“ eingeladen, Bowling einmal auszuprobieren oder die Sportler/innen anzufeuern. Neben dem Bowling sorgen ein DJ und die Treckerfreunde für Abwechslung. Der Eintritt ist frei. Mitzubringen sind lediglich Socken für die Bowlingschuhe. Der Erlös aus dem Verkauf der Getränke und Speisen kommt den Projekten für gehandicapte Kinder und Erwachsenen zu Gute.

Lenneper Schwimmverein / Schwimmen lernen mit dem LSV: Am Dienstag, 30. August, beginnen zwei neue Schwimmlernkurse des Lenneper Schwimmvereins im Sportbad am Stadtpark – für Kinder von 18.45 bis 19.30 Uhr und für Erwachsene von 19.30 bis 20.15 Uhr. Infos und Anmeldung bei Detlef Pohl, Tel. RS 342383 oder per E-Mail hansdetlef.Pohl@online.de">hansdetlef.Pohl@online.de.

Katholikenrat Remscheid / Septembergespräche: Der Katholikenrat Remscheid, das Stadtdekanat und das Kath. Bildungswerk feiern am Mittwoch, 31. August, um 19.30 Uhr im Webersaal der Klosterkirche das 20-jährige Bestehen der „Septembergespräche“. Dr. Erwin Bürgel, Vorsitzender des Katholikenrats, und Stadtdechant Msgr. Thomas Kaster: „Gemeinsam mit unseren Gästen möchten wir zurückblicken und uns erinnern, wie es begonnen hat, wie diese Institution gewachsen ist und wie sie in unserer Stadt ihren heutigen Platz an der Schnittstelle von Kirche und Welt eingenommen hat. Gleichzeitig soll der Blick aber auch nach vorn gerichtet sein um zu sehen, wie es weitergeht.“ Mit dabei an diesem Abend: Dr. Peter Schmedding, Initiator der Septembergespräche, und weitere Verantwortliche.

SPD Remscheid / Pöhlsches` Schieten: Bezirksbürgermeister Mähler lädt für die SPD in der Bezirksvertretung Alt-Remscheid alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zum beliebten Pöhlsches` Schieten für Mittwoch, 14. September (Stadtmeisterschaft),  in den Stadtpark ein. Jedermann ist herzlich willkommen. Treffpunkt ist der Karl-Wiesemann-Platz, Carl-Hessenbruch-Weg 1 Uhrzeit: um 14.30 Uhr (bis ca. 17 Uhr). Ein weiterer Termin: 28. 9. Saisonabschluss. Zuschauer und Gäste sind herzlich willkommen . Ein kräftiges  „PLÄTT AFF“. (Otto Mähler)

Goldenberger Turnverein (GTV) / Mit Neuem und Bewährtem in den Herbst: Die Sommerferien sind vorbei, und der Goldenberger Turnverein (GTV) meldet sich aus der Sommerpause zurück mit zwei neuen Angeboten. Am 1. September startet ZUMBA® KIDS für Kinder ab sechs Jahren. „Wir wollen gemeinsam Spaß haben, tanzen, neue Freunde finden, spielen und lernen“ erklärt Lena Korndörfer das von ihr neu erstellte Angebot, immer donnerstags von 16.15 bis 17.15 Uhr in der Turnhalle am Goldenberg. Auch beginnen wieder die Wanderungen mit Renate Opitz-Schriever. Die nächste Wanderung startet am 5. September um 14 Uhr an der Turnhalle Goldenberg. Nähere Informationen unter Tel. RS 28482. Mehr Informationen zum Kursangebot unter http://www.goldenberger-tv.de. ( Marc Schiller )

Die Schlawiner“ gGmbH / Stadtteilfest auf Klausens grüner Wiese: Zum 19. Mal laden „Die Schlawiner“ gGmbH gemeinsam mit weiteren Organisationen und Vereinen aus Lüttringhausen, sowie der LEG NRW Mieter Stiftung zum Stadtteilfest ein. Das Fest findet am Samstag, 3. September, von 11 bis 18 Uhr auf der großen Freifläche zwischen dem Hochhaus der Karl Arnold-Straße und der Lockfinker Straße statt. Um 110 Uhr eröffnen Vertreter des Stadtbezirks aus Politik und unterschiedlichen Religionsgemeinschaften das Fest. Neben einem reichhaltigen Angebot an Speisen und Getränken haben sich die Organisatoren für das Rahmenprogramm zahlreiche Spiel- und Spaßaktionen für Kinder, Jugendliche und Erwachsen einfallen lassen, wie z.B. eine Hüpfburg, Schaumkussweitwurfmaschine, Minigolf, Kistenklettern und vieles mehr.
Ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm bieten verschiedene Einrichtungen, wie z.B. das Familienzentrum Lüttringhausen und die Tanzgruppe „Blue Embers“. Am Nachmittag sorgen die beiden Bands „Almost Blue“ und „Sabor Latino“ für flotte Live-Musik. Unterhaltung und Spaß stehen im Vordergrund des Festes. Jedoch ist der gegenseitige Austausch – während des Festes – wichtig und förderlich für das interkulturelle Miteinander im Stadtteil Lüttringhausen-Klausen. (Laura Pires Rodrigues)

Central.Galerie Burger Straße 11 / Ausstellung "Geerd Moritz. Fotografie und Objekte": Die Ausstellung wird am Sonntag, 4. September, um 16.30 Uhr eröffnet. Bis 22. Oktober besteht die Möglichkeit zur Besichtigung der Ausstellung nach Vereinbarung: Telefon RS 35229 oder 015770321031.Die Finissage findet am Sonntag, 23. Oktober, von 16.30 bis 18 Uhr statt. (Klaus Küster und Sabine Düwell)

Die christlichen Kirchen Lüttringhausen / Ökumenisches Gemeindefest: Am Sonntag, 4. September, feiern die evangelischen und kath. Gemeinden in Lüttringhausen ab 12.30 Uhr ihr traditionelles ökumenisches Gemeindefest. Rund um die Kirche Heilig Kreuz an der Richard-Pick-Straße wird mit guter Laune das mittlerweile 8. ökumenische Fest gefeiert. Die Gemeinden haben wieder ein attraktives Programm zusammengestellt, so dass für jedermann etwas dabei ist. Unter dem Motto: "Wir sitzen alle im selben Boot" wird um 15 Uhr das Fest mit einer gemeinsamen Andacht beendet. (Bernhard Hoppe)

Schule für Musik, Tanz und Theater / Jugendkunstschule Lennep e.V. / Neue Schauspielkurse: Sie beginnen im Rotationstheater; am Montag, 5. September. Anmeldungen werden ab sofort entgegengenommen! Nähere Informationen entnehmen unter http://www.jugendmusikundkunstschule.de/auf-die-buumlhne-fertig-los.html bzw. http://www.jugendmusikundkunstschule.de/kids-on-stage.html. Kursbeitrag: 260 Euro pro Semester (oder 5x60 Euro in Raten) inkl. Teilnahmezertifikat. Durchführung ab mindestens sechs Teilnehmer/Innen. Vorkenntnisse nicht erforderlich. Leitung: Oliver Scheemann, Theaterpädagoge/Regisseur (Actor´s Studio NRW).

SPD-Unterbezirk Remscheid / „Kunst unterm Regenbogen“: Farbenfroh. Faszinierend. Schön. Die Remscheider SPD l bis zum 8. September die Ausstellung „Kunst unterm Regenbogen“ der Remscheider Künstlerin Elke Schumacher in der SPD-Geschäftsstelle, Elberfelder Straße 39. Kreativität? Die konnte Elke Schumacher als Mutter von drei Kindern gut gebrauchen. Aber die Zeit zum Malen war einfach nicht „drin“. Inzwischen sind die Kinder erwachsen und die Enkelkinder „aus dem Gröbsten raus“, und Elke Schumacher kann sich seit circa zehn Jahren auf die Malerei konzentrieren. Durch ihre Liebe zur Acrylmalerei und Experimentierfreudigkeit mit neuen Techniken entstehen immer neue Bilder und Collagen. Die Remscheider SPD freut sich, das künstlerische Schaffen von Elke Schumacher in ihren Räumlichkeiten ausstellen zu dürfen. „Wir möchten, dass unsere Räumlichkeiten ein Ort des Austauschs und der Begegnung sind. Und wir möchten Künstlerinnen und Künstler einen Raum geben, wo sie ihre Werke der Öffentlichkeit vorstellen können. Über die Ausstellung der Remscheiderin Elke Schumacher freuen wir uns dabei besonders – denn sie engagiert sie dafür, durch Kunst leerstehende Geschäftsräume zu beleben“ so der Vorsitzende der Remscheider SPD, Sven Wiertz.
Wer sich einen Eindruck von der Kunst von Frau Schumacher machen möchte, hat dazu an der Baisieper Straße / Ecke Intzstraße im Südbezirk die Gelegenheit, denn dort hat Elke Schumacher in den Räumlichkeiten eines ehemaligen Kiosk einen Teil ihrer Werke ausgestellt (siehe Waterbölles-Video).

Ökumenische Hospizgruppe Remscheid / Chansonabend mit Petra Afonin: „Es ist nie genug - sterben begleiten zurückbleiben“  ist der Abend rund um die Themen Pflege, Alter, Lebensende überschrieben.  Petra Afonin nähert sich dieser schweren Thematik am  Mittwoch, 14. September, musikalisch mit Humor, Witz und Ironie  und möchte den Zuschauer zum Schmunzeln und Nachdenken anregen. Ein Abend nicht  nur für  pflegende Angehörige, sondern für alle, die sich gern berühren lassen möchten von den ernsten, aber humorvoll dargebotenen Themen. Veranstaltungsort ist das Rotationstheater, Kölner Str.2,  in Lennep, Beginn um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Rockprojekt Wuppertal - Verein für Jugend und Kultur e.V. / 3. Newcomerband-Contest: Am 12. November treffen sich mehr als 15 Newcomerbands im ‚Kultshock‘ zum 3. Newcomerband-Contest. In Windeseile lagen mehr als zehn Anfragen auf dem Tisch. Und die Organisatoren von der ‚Welle‘, vom ‚Rockprojekt‘ und von der Stadtsparkasse spüren, dass das erst der Anfang ist. Zum Beispiel sind da auf einmal  Olaf und Patrick, zwei junge Rapper, die gerade mal seit zwei Monaten Beatz kombinieren und Texte formulieren. Der Name des Projekts steht noch nicht fest. Aber die Richtung, in die es gehen soll, haben die beiden bereits klar gemacht: „Wir möchten keine Image-Rapper sein, für die das Training im Fitness-Studio fast dasselbe ist wie ihre Musik, die auf Steroiden sind, die nicht authentisch rüber kommen und eigentlich der Hip-Hop-Kultur schaden…“ – Genau deshalb möchten Olaf und Patrick jetzt raus aus dem kleinen Studio, in dem sie intensiv an neuen Sounds schrauben. Sie können es kaum erwarten,  ihr Publikum live zu erreichen.
Auch 2016 winken wieder attraktive Preise: Das Publikum entscheidet qua Votum, wer Band-Equipment bekommt. Eine Jury aus erfahrenen Musikern der semiprofessionellen regionalen Musikszene wählt die aus ihrer Sicht beste Eigenkomposition aus, die dann im Studio produziert wird. Fünf White Cards für die UNI-Halle im Januar soll es auch wieder geben. Alle Newcomerbands aus Remscheid und Umgebung sind aufgerufen, sich zu bewerben. Info: 0172 2637837. Online-Bewerbungsbogen: http://rockprojekt-wuppertal.com/schuler-rockfestival/bewerbung/
2014 und 2015 fand die Veranstaltung große Zustimmung, nicht nur bei Rock- und Popbands aller Genres und bei Sängern/Songwritern, sondern vor allem auch bei den vielen jungen Besuchern. Kalle Waldinger: „Alle waren neugierig, zu erleben, welches musikalische Potenzial die Amateurszene in Remscheid hat. Aus Geheimtipps wurden gefeierte Lokalmatadoren. Seitdem ist nicht nur die Remscheider Amateurszene in Fahrt gekommen, sind Fans und Bands zusammengewachsen.“

Caritas / Strategien gegen Rechtsextremismus: Um Strategien und Argumente für den Umgang mit rechtsextremen Einstellungen und Aussagen im pädagogischen Kontext geht es bei einer Fortbildung, die der Fachdienst Integration und Migration des Caritasverbandes Wuppertal/Solingen am Dienstag, 20. September, anbietet. Das Seminar mit Referenten der Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V. und der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus richtet sich an pädagogisches Fachpersonal in Schulen, Kindertageseinrichtungen und an andere interessierte Ehren- und Hauptamtliche aus dem pädagogischen Arbeitsfeld. Für die kostenlose Veranstaltung (13 bis 18 Uhr) im Mehrgenerationenhaus am Mercimek-Platz 1 in Solingen kann man sich bis 16. September beim Caritasverband anmelden: 0212 23134920 oder 0202 2805230.

Sportbund Remscheid e.V. /  Sportabzeichen: Die Sportabzeichensaison im Stadion Reinshagen läuft.  Dort stehen die Prüfer bis Oktober jeden  Freitag  von 17 bis 18.30 Uhr zur Verfügung, um die Disziplinen Kurzstrecke, Langstrecke, Wurf und Sprung abzunehmen. Die Teilnahme ist wie immer kostenfrei. Die Beurkundung kostet im Anschluss drei Euro (das Abzeichen kostet einen Euro extra). Weitere Infos zu den geforderten Leistungen finden Sie auch auf unserer Homepage www.sportbund-remscheid.de / Sportabzeichen. Bei sehr schlechtem (Regen-)Wetter wird das Sportabzeichen allerdings nicht abgenommen. (Daniela Hannemann)

AWO Lennep/Lüttringhausen / Seniorentreff: Zu den festen Angeboten im Seniorentreff, Mollplatz 3, gehören Englischkurse für Senioren (alle 14 Tage montags von von 15 bis 16.30 Uhr, Rommé-Nachmittage (jeden Dienstag um 14 Uhr), der Kegeltreff (jeweils donnerstags in den ‚Bergischen Stuben‘) sowie die Bingo-Nachmittage (an jedem zweiten Samstag eines Monats um 14 Uhr) und das Kaffeetrinken (an jedem vierten Samstag eines Monats um 14 Uhr.  Anmeldungen für die Englisch-Kurse sind bei  Marliese Sieper unter Tel. RS 63711 möglich. Kontaktperson für das Kegeln ist Jürgen Heuser, Tel. RS 569548.

Ökumenische Hospizgruppe Remscheid e.V. / Trauercafé: Es findet an jedem 1. Montag im Monat von 15 bis 17 Uhr  den Räumen der Hospizgruppe statt (Elberfelder Str.41). Das Frühstück für Trauernde gibt es an jedem 4. Sonntag im Monat von 10 bis 12 Uhr (Martina Jungjohann)

Sportbund Remscheid e.V. /  „NRW kann  schwimmen“: Nach dem erfolgreichen Projekt „NRW kann schwimmen“ in den Osterferien wurden mit Hilfe der Remscheider Schwimmvereine auch in den Sommerferien vier Schwimmkurse für Nichtschwimmer angeboten. Der Kurs bestand aus zehn Einheiten, in denen die Kinder individuell an das Schwimmen herangeführt wurden. Auch diesmal konnten ein paar der Kinder am Ende sogar das Seepferdchen ablegen. Teilnehmen konnten Schüler der Klassen 3 bis 6 aller Schulformen. Aufgrund der Anmeldezahlen und den tatsächlich erschienenen Kindern wird allerdings von einer Wiederholung in den Herbstferien abgesehen. Angestrebt sind stattdessen ggf. Schwimmlernkurse für geflüchtete Kinder und Erwachsene. (Martine Wieczorek)


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!