Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Remscheider Institutionen berichten oder laden ein

 

Türkischer Kulturverein Remscheid e.V.,  Industriestraße 25b / Informationsabend mit Sevdanur Özcan: Wir laden herzlich ein für Freitag, 20. Januar, 19 Uhr, zu unserem Informationsabend Religionspädagogin und Familientherapeutin Sevdanur Özcan (von „Wegweiser“ Wuppertal) über das Thema „Radikalismus und die Gefahren, die durch die Internetnutzung für uns entstehen können“. Auch Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz wird daran teilnehmen.

Bergischer Geschichtsverein Abt. Remscheid / Geschichtscafé: Am Dienstag, 24. Januar, ab 15 Uhr referiert im Geschichtscafé Barbara Rodler über „Die Remscheider Ortschaft Platz vom Eisenverhüttungsplatz zum Wohn- und Industriestandort“. Anmeldung bei der BGV- Geschäftsstelle, Tel. RS 55954. Unkostenbeitrag für Kaffee und Kuchen sechs €.

WTT und MKS / Neue Theaterwerkstatt: Nach der gelungenen Aufführung des Musicals "Der Zauberer von Oz" sucht die JUNGE THEATERWERKSTATT des WTT und die Musik- und Kunstschule Remscheid neue Mitglieder. Die neue Werkstatt dauert ein halbes Jahr  von Januar bis Juni 2017. Gesucht werden junge schauspielinteressierte Menschen zwischen 15 und 21 Jahren, des Weiteren gerne Technikinteressierte gleichen Alters zwecks Musik, Geräusch- und Tonbearbeitung eines Hörspiels. Geprobt wird einmal wöchentlich (mittwochs, 18 bis 21 Uhr). Kosten: sieben Euro pro Monat. Wer Interesse hat, kommt zum Vorsprechen am Mittwoch, 25. Januar, um 18 Uhr ins WTT an der Bismarckstraße. Bitte einen Text oder ein Lied zur Präsentation vorbereiten. Wenn möglich bitte vorher anmelden unter Tel. RS 32285 oder E-Mail info@wtt-remscheid.de">info@wtt-remscheid.de. (Björn Lenz)

Kath. Kirchengemeinde. St. Bonifatius  und Hl. Kreuz / Friedensgebet: In Remscheid findet im Januar wieder ein ökumenisches Friedensgebet statt. Für Donnerstag, 26. Januar, um 18.30 Uhr laden der ev. Kirchenkreis, das kath. Stadtdekanat und die ökumenische Initiative Lüttringhausen in die ev. Kirche Lüttringhausen, Ludwig-Steil-Platz, Remscheid-Lüttringhausen, recht herzlich ein. Thema wird sein: Suchen nach Hoffnung! Wir freuen uns auf ihren Besuch.

Caritasverband Remscheid / Freizeit- und Erholungsprogramm 2017: Wie in den vergangenen Jahren auch bietet der Caritasverband Remscheid wieder Tagesausfüge und Erholungsreisen für Seniorinnen und Senioren aus Remscheid und der Umgebung an. Im neuen Prospekt finden Sie Informationen zu den Tagesfahrten nach Moers, Xanten, Bad Neuenahr und Schloss Benrath in Düsseldorf. Unsere Ferienfahrten gehen in diesem Jahr nach Timmendorfer Strand (26.06. bis 10.07.2017) in das von unseren Seniorinnen und Senioren hoch geschätzte Strandhotel in der Strandallee. Neu im Programm ist die 7 tägige Fahrt nach Bad Salzschlirf (02.08. bis 09.08.2017). Das von den barmherzigen Schwestern vom heiligen Vinzenz geführte Kur- und Gästehaus beherbergt seine Gäste seit über 100 Jahren und bietet viele verschiedene Möglichkeiten der Freizeitgestaltung. Großzügige Aufenthaltsräume, eine Hauskapelle, die zentrale ebene Lage des Hauses, Spaziergänge zum unweit gelegenen Gradierpavillon biete viele Möglichkeiten für Ruhe aber auch Unternehmungsgeist.
Der Reiseprospekt liegt ab sofort in den katholischen Kirchen, in den Pfarrbüros, Lotsenpunkt und in der Geschäftsstelle des Caritasverbandes in der Blumenstraße 9 in Remscheid aus. Anmeldebögen sind den Prospekten beigefügt. Haben Sie noch Fragen, dann rufen Sie uns an unter 02191/ 491120 und wir beantworten gerne Ihre Fragen, Ansprechpartnerinnen: Gisela Nocon, Rosina Wastl.

„Schlawinern“ gGmbH / Wirbelsäulengymnastik: Seit dem 10. Januar bieten die Schlawiner zwei Kurse für Wirbelsäulengymnastik mit Dipl. Sportlehrerin Katharina Tomaszek an. Gerne können Interessierte noch dazu kommen. Schwerpunkte der Kurse sind die Stabilisierung der Wirbelsäule, Haltungs-, Nacken- und Rückenschulung sowie Spaß an der Bewegung. Die Kurse finden im Kinder- und Jugendzentrum Lüttringhausen (Klausen 22) jeden Dienstag von 18 bis 19 Uhr und von 19 bis 20 Uhr statt. Anmeldung bei Katharina Tomaszek unter Tel. RS  34 551 oder E-Mai: katharina@tomaszek.de">katharina@tomaszek.de. (Laura Pires Rodrigues)

Spätere Termine/Veranstaltungen auf der nächsten Seite:

Lenneper Kammerchor / Auftakttreffen Chorprojekt: In diesem Jahr hat sich der Lenneper Kammerchor etwas ganz Besonderes vorgenommen: Ein Konzert mit Pop und Jazz a cappella. Für viele Klassikliebhaber haftet der populären Musik ja oft der Ruch der einfachen Unterhaltungsmusik an, die mit zwei Akkorden auskommt. Dass dem nicht immer so ist, möchten wir mit dem neuen Projekt beweisen. Die Popchor-Szene ist international in einem gewaltigen Aufwärtstrend und zieht viele Menschen jeden Alters an, die sonst kaum Chorerfahrung haben. Dadurch liegt auch in Deutschland die Anzahl an Menschen, die in Chören aktiv sind, derzeit wieder höher als noch vor einigen Jahrzehnten. Dies liegt nicht zuletzt an hochkarätigen Arrangements von Meistern des Genres aus Deutschland, den USA und vor allem aus Skandinavien, die aus bekannten Liedern ganz neue Kunstwerke kreieren, die den Zuhörer begeistern oder den Text ganz neu empfinden lassen. Klassiker wie "Viva la Vida" von Coldplay oder das "Hallelujah" von Leonard Cohen bekommen so ein ganz neues Gewand. Das Auftakttreffen zu diesem neuen Projekt ist am Montag, 30. Januar, um 20 Uhr im Gemeindehaus Hasenberg, Höhenweg 2. Voraussetzung zum Mitsingen sind sichere Notenkenntnisse und die Möglichkeit/Fähigkeit, Werke zum Teil auch selbstständig zu Hause einstudieren zu können. Für Rückfragen erreichen Sie Chorleiter Johannes Geßner unter Tel. RS 5608310 oder E-Mail jgessner@gmx.de">jgessner@gmx.de.

Arbeitsgemeinschaft Freie Wohlfahrtspflege Remscheid / Was tun gegen Altersarmut in Remscheid? Die Arbeitsgemeinschaft Freie Wohlfahrtspflege (AGW) Remscheid macht die Altersarmut zum Thema: Bei einer Fachveranstaltung kommen am Donnerstag, 2. Februar, von 16 bis 19 Uhr im Lindenhof, Honsberger Straße ,unter anderem Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz und Stadtdirektor Dr. Christian Henkelmann mit Betroffenen sowie mit Experten aus Verbänden, Politik und Verwaltung ins Gespräch. Ziel ist es, konkrete Maßnahmen zu entwickeln, mit denen der Altersarmut in Remscheid entgegengewirkt werden kann. Dazu wird es auch vier Workshops geben, die sich mit den Aspekten Wohnen, Freizeitgestaltung, Mobilität und Gesundheit befassen. Mehr Informationen zum Programm auf http://www.ekir.de/lennep/Downloads/Altersarmut.pdf. Die Veranstaltung ist öffentlich. In der Arbeitsgemeinschaft Freie Wohlfahrtspflege Remscheid (AGW RS) arbeiten AWO, Caritasverband, Deutsches Rotes Kreuz, Paritätischer Wohlfahrtsverband und Diakonisches Werk zusammen. (Florian Schäfer)

Schule für Musik, Tanz und Theater, Jugendkunstschule Lennep e.V. im Rotationstheater: „Babygarten“ und „Instrumentenkarussell“: Erste Begegnung mit Musik bietet dieser neue Kurs für Babys ab vier Monate. Er beginnt am Dienstag,  7. Februar, um 15 Uhr unter Leitung von Annegret Oppelcz. Das „Instrumentenkarussell“, der Orientierungskurs für Kinder ab sechs Jahre unter Leitung von Eva Sanchez-Fernandez beginnt am Freitag, 3. Februar, um 13.45 Uhr. Weitere Informationen und Anmeldungen unter Telefon RS 661422 oder E-Mail rotationstheater.rs@t-online.de">rotationstheater.rs@t-online.de. (David Schmidt)

„Die Schlawiner“ gGmbH / Stadtteilbrunch: Die Ev. Kirchengemeinde Lüttringhausen und „Die Schlawiner“ gGmbH laden zum  “Lütterkuser Stadtteilbrunch“ ein. Am Sonntag, 5. Februar, wird der Tisch im Kinder- und Jugendzentrum Lüttringhausen (Klausen 22) gedeckt. In der Zeit von 11 bis 13.30 Uhr wird ein Buffet mit Gerichten vom Frühstück bis hin zu einer warmen Mittagsmahlzeit aufgebaut. Im Vorfeld findet von 10 bis11 Uhr der Gottesdienst der Evangelischen Kirchengemeinde mit Pfarrer Dr. Withöft, statt. Die Kosten für den Brunch betragen drei € pro Person.

Bergische Industrie- und Handelskammer / IHK-Magazin mit neuem Online-Auftritt: Die „Bergische Wirtschaft“, das Magazin der Industrie- und Handelskammer (IHK) Wuppertal-Solingen-Remscheid, präsentiert sich jetzt mit einem komplett neuen Internetauftritt. Unter www.bergische-wirtschaft.net finden Nutzer die aktuelle Print-Ausgabe fürs Netz aufbereitet. Die einzelnen Artikel können ab sofort auch bequem per Mail, Twitter, Facebook oder Whatsapp  weitergegeben werden.

Industrie- und Handelskammer / Startertcenter mit neuem Seminarprogramm für Gründer im Städtedreieck: Ab sofort ist der neue Programmflyer des Bergischen Startercenters für Existenzgründer erhältlich. Das Seminarprogramm bietet Existenzgründern in jeder Phase der Planung Unterstützung und Information. Monatlich sollen kostenfreie Schnupperkurse die Möglichkeit bieten, grundlegende Rahmenbedingungen einer Existenzgründung kennenzulernen. Intensivseminare bereiten im Detail auf die Erstellung von Unternehmenskonzepten vor. Im Rahmen sogenannter Gründerzirkel besteht schließlich die Möglichkeit, das eigene Konzept in kleinen Gruppen weiter zu entwickeln. Der Flyer steht als Download auf der Webseite www.bergisches-startercenter.de des Startercenters bereit.

Städtepartnerschaft Remscheid- Prešov e.V. / Bürgerreise nach Prešov 2017: Vom 5. bis 12. Juli 2017 bietet der Partnerschaftsverein Mitgliedern und Freunden wieder eine Reise nach Prešov an:Im Preis von ca.  600 Euro pro Person sind die Flugreise, Transfer, Übernachtung im 4-Sterne-Hotel im DZ (EZ-Buchung möglich mit Zuschlag) inkl. Frühstück sowie alle Tagesausflüge einschließlich Eintrittsgeldern enthalten. Da die Flüge frühzeitig gebucht werden müssen, bitten wir Sie, sind Anmeldungen bis zum 20. Januar mit Anzahlung von  200 €pro Person auf das Konto IBAN: DE 23 3405 0000 0000 0812 81    Stichwort: Reise 2017 Prešov, erbeten. Nach erfolgter Flugbuchung erhalten die Teilnehmer eine Bestätigung. Eine eventuelle Reiserücktrittsversicherung ist von jedem/r Reiseteilnehmer(in) selbst abzuschließen! Nachdem die Teilnehmer feststehen, werden wir gemeinsam in einer Info-Versammlung die Ziele der Tagesausflüge besprechen, so dass auch für Reisende, die einmal oder bereits mehrmals in Prešov waren, das Ausflugsprogramm interessant wird. Kontakt: Eva.Kremer@remscheid-presov.de">Eva.Kremer@remscheid-presov.de, Tel. RS 667940.

Bürgerkolleg bietet ab sofort Fortbildungen von EhrenamtlerInnen: Das Bürgerkolleg Remscheid – ein Projekt der Bürgerstiftung Remscheid in Kooperation mit der Abteilung Weiterbildung des Kommunalen Bildungszentrums –  bietet ein qualitativ hochwertiges Fortbildungsangebot für ehrenamtlich Tätige. Ab sofort können sich interessierte EhrenamtlerInnen aus Vereinen, Initiativen, Organisationen etc. für die geplanten Veranstaltungen anmelden. Von Januar bis Juli sind dies derzeit sieben Veranstaltungen, deren Teilnahme für ehrenamtlich Aktive unentgeltlich ist. Das Angebot reicht von Öffentlichkeitsarbeit für Vereine über Konfliktmanagement bis zu interkultureller Kompetenz – ein Thema, was sehr relevant ist für die vielen in der Flüchtlingshilfe ehrenamtlich Aktiven. Das Seminarprogramm kann eingesehen werden unter www.buergerkolleg-remscheid.de. Kursbuchungen können entweder online erfolgen oder unter Tel. RS 162786.
Die Vorstandsvorsitzende der Bürgerstiftung Remscheid, Kathrin Gilberg, freut sich: „Es ist schön, dass wir ehrenamtlich aktiven Remscheiderinnen und Remscheidern dieses Angebot unterbreiten können. Rechtzeitig zum Internationalen Tag des Ehrenamts am kommenden Montag ist dies ein deutliches Signal zur Aufwertung des gesellschaftlich so wichtigen Ehrenamts.“

Deutscher Kinderschutzbund Remscheid e.V. /  Wenn Kinder trauern: Gemeinsam mit den beiden Hospizgruppen Remscheid und Radevormwald wird im eine  Kindertrauergruppe für Sechs- Zwölfjährige eingerichtet. Dass auch Kinder starke Gefühle der Trauer entwickeln wenn ein Familienmitglied oder ein Freund stirbt, macht Eltern oft hilflos und sie scheuen sich das Thema offen anzusprechen. Hier wird oftmals qualifizierte Hilfe notwendig, um Kinder in ihrer Trauer Begleitung und   Unterstützung  bieten zu können. Diese Unterstützung können sie in der Gruppe finden, begleitet von ausgebildeten Fachkräften gibt es  Raum für Fragen, Gefühle und Erinnerungen.Das erste Treffen findet statt am 7. März in den Räumen des Kinderschutzbundes, Elberfelder Str. 41, von 16 bis180 Uhr statt.

NABU-Stadverband Remscheid / Vogelstimmen für Anfänger: Kennen Sie das? In Garten oder Park beobachten Sie einen Vogel, der im Geäst turnend Raupen jagt oder versteckt aus einer Hecke singt. Diese Exkursion ist für Anfänger gedacht, die ein paar Garten- und Waldvögel wie Amsel, Buchfink, Rotkehlchen oder Kohlmeise kennenlernen wollen. Die Ge­sänge werden zunächst vorgespielt, in der Natur gesucht und wiederholt. Falls vorhanden: Ferngläser mitbringen. Treffpunkt: Samstag, 11. März, 10 Uhr, Wanderparkplatz Tyroler Straße, Remscheid (am NSG Hammertal), Leitung: AnjaYou, Tel. 0163/3769442,Entgelt: kostenfrei

NABU-Stadverband Remscheid / Feuersalamander-Exkursion: In den Laubwäldern entlang der Wupper lebt still und heimlich der Feuersalamander. Diese nachtaktive Amphibienart muss man im Dunkeln suchen. Während eines kurzen Ausflugs ins NSG Hammertal zur Dämmerung wollen wir die Tiere bei der Suche nach ihrem Mitternachtssnack beobachten. Bitte Taschenlampen mitbringen. Treffpunkt: Freitag, 31. März, 20.30 Uhr, Wanderparkplatz Tyroler Straße, Remscheid (am NSG Hammertal), Leitung: Anja You, Tel. 0163/3769442, Entgelt: kostenfrei.

NABU-Stadverband Remscheid / Frühlingsvögel im Langenbachtal - eine naturkundliche Wanderung: Treffpunkt: Samstag, 8. April, 9 Uhr, Ecke Bergisch Bom/Raiffeisenstraße, Leitung: Dipl.-Biol. Thomas Krüger, Entgelt: kostenfrei.

NABU-Stadverband Remscheid / Kulinarische Wanderung durch das Obere Teufelsbachtal: Die Natur erwacht und lockt den Menschen mit Vogelstim­men, Sonnenstrahlen und zarten Grüntönen nach draußen. Was man Leckeres aus diesem ersten Grün zaubern kann, um den Frühling auch mit dem Gaumen zu entdecken, das erfahren Sie auf dieser kulinarisch ausgerichteten, ca.1,5 bis zweistündigen Wanderung entlang von Wiesen, Wäldern und Bächen im Oberen Teufelsbachtal. Danach besteht die Möglichkeit, gemeinsam im „Herzhaft Klassische Küche“ der Familie Heldmann einzukehren und voller Genuss ein zur Wanderung korrespondierendes, erstklassiges Wildkräuter-Menü zu verspeisen. Treffpunkt: Donnerstag, 27. April,17.15 Uhr, Ecke Fichtenstraße/Weißenburgstraße, Leitung: Dipl.-Biol. Pia Kambergs, Entgelt: Exkursion kostenfrei, Menü: 29 Euro (Drei-Gänge-Menü ohne Getränke) Weitere Informationen: info@bsmw.de, Tel. 0212/2542730. Anmeldung für das Menü erforderlich bis zum 17. April bei Herzhaft-klassische Küche, Tel. RS 291941.

NABU-Stadverband Remscheid / Fledermaus-Exkursion Wuppertalsperre: Fledermäuse können geschickt fliegen, ohne Licht sehen und rufen mit 120 Dezibel durch die Nacht, obwohl wir nichts da­von hören. Aufgrund ihrer heimlichen Lebensweise gelten sie bei vielen Menschen immer noch als mystisch und unheimlich, aber lernt man sie erst einmal kennen, dann stellt man fest, dass sie harmlos, sehr nützlich und faszinierend sind. Der geplante Spaziergang um die Panzertalsperre soll mit verschiedenen Hilfsmitteln wie Detektor, Wärmebildkamera und Taschenlampen einen Einblick in die nächtlichen Aktivitäten der Fledermäuse bringen. Bitte Taschenlampen mitbringen. Treffpunkt: Freitag, 16. Juni, 21 Uhr, Parkplatz an der Straße Krichberg, Leitung: AnjaYou, Tel. 0163/3769442, Entgelt: kostenfrei.

Ökumenische Hospizgruppe Remscheid e.V. / Trauercafé: Es findet an jedem 1. Montag im Monat von 15 bis 17 Uhr  den Räumen der Hospizgruppe statt (Elberfelder Str.41). Das Frühstück für Trauernde gibt es an jedem 4. Sonntag im Monat von 10 bis 12 Uhr (Martina Jungjohann)

Treckerfreunde Remscheid e.V. /Treffen zum Fachsimpeln: Jeden 2. Dienstag im Monat treffen wir uns ab 19 Uhr zum Fachsimpeln im Steakhaus Hacienda, Lenneper Str.2.Treckerbegeisterte sind herzlich eingeladen. Wir sind behilflich bei Beschaffung von Datenblätter, der Vorstellung von Treckern beim TÜV Rheinland und bei der Restaurierung (info@treckerfreunde-remscheid.de">info@treckerfreunde-remscheid.de)

Die neue Übersicht der Freizeiten und Ferienangebote 2017: Die Planung für die Schulferien 2017 kann beginnen; der städtische Fachdienst Jugend, Soziales und Wohnen hat die Angebote der Jugend- und Sportverbände für Freizeiten und Ferienangebote in einer praktischen Broschüre zusammengefasst. Auch im kommenden Jahr gibt es für Kinder und Jugendliche wieder attraktive Angebote für Fahrten in den sonnigen Süden, in die Berge oder an die See. Außerdem werden vielfältige Ferienprogramme in Remscheid durchgeführt. Ab sofort ist die Broschüre über die Homepage der Stadt Remscheid zum Download verfügbar: www.remscheid.de. Hier wird auch ab Juni 2017 über weitere Angebote in den Sommerferien informiert. Die gedruckte Fassung der Broschüre liegt in den Rathäusern, im Dienstleistungszentrum am Friedrich-Ebert-Platz, in den Stadtbüchereien und an vielen anderen Stellen kostenlos aus. Weitere Informationen erhalten Interessierte unter Tel. RS 162994.

Verein „Hasten für Hasten e.V.“ / Hastener Geschichte(n) erleben: In diesem Schuljahr machte der Verein „Hasten für Hasten e.V.“ mit der Gemeinschaftsgrundschule Hasten erstmals gemeinsame Sache. Zur Besiegelung dieser Kooperation brachte der Verein den Erstklässlern gleich ein tolles Geschenk mitgebracht. Alle Minis erhiellten einen eigenen Schuljahresplaner ihrer Grundschule, in den sie von jetzt an alle Hausaufgaben eintragen können (denn schließlich sind sie ja jetzt schon groß und können lesen und schreiben). Warum diese Kooperation? Für die Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Schuljahre stand schon immer das Thema „Remscheid-Hasten“ auf dem Lehrplan. Aber viel interessanter als nur darüber zu lesen, ist es doch, diese Geschichte tatsächlich erlebbar zu machen. Und wo bietet sich dies besser an, als im eigenen Stadtteil? Rund um die Schule herum sind zahlreiche spannende, historische Gebäude und Geschichten zu finden, die der Verein den Kindern nahe bringen will. In gemeinsamen Stadtteilrundgängen, Museumsbesuchen und bei echten Aktionen z.B. am Steffenshammer lernen die Kinder dabei ihre Heimat handelnd kennen.


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Chronist am :

Termine 2017 für die offene Strick- und Handarbeitsgruppe „Wolle macht süchtig“ in der Denkerschmette Remscheid, Kippdorfstraße, 14 tg. Dienstags von 16 – ca. 18 Uhr, Anmeldung nicht erforderlich: 10. Januar / 24. Januar 07. Februar / 21. Februar 07. März / 21. März 04. April / 18. April 02. Mai / 16. Mai / 30. Mai / 13. Juni / 27. Juni /

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!