Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Hätten sie`s gewusst? S7-Klimaanlage kann krank machen

Abellio-Tribwagen des "Müngsteners". Foto: Christian Groger.Offener Brief an Abellio.
Sehr geehrte Damen und Herren,


bitte teilen Sie mir mit, warum die Klimaanlage in Ihren Zügen immer auf Durchzug steht (im Sommer und nun im Herbst-Winter) und warum man nach Angaben Ihres Fahrpersonals daran nichts ändern kann. Der starke, kalte Luftzug ist besonders auf den Sitzplätzen direkt am Fenster nicht zumutbar und gesundheitsschädlich. Sie werben mit dem Slogan "Entspannter Reisen in bester Qualität"! Davon ist leider nichts zu spüren. Alle Fensterplätze werden von den Fahrgästen gemieden (besonders in den 1. Klasse-Abteilen. Wenn die Klimaanlage eine Fehlkonstruktion des Herstellers ist, sollten Sie diese auf Kosten des Herstellers austauschen lassen - Jedenfalls verlieren Sie ansonsten immer mehr Kunden - für die Sie doch werben!
Ihnen muss dieses Problem schon lange bekannt sein, da Ihr Fahrpersonal diesen Missstand und somit die Beschwerden der Fahrgäste seit Monaten in die "Bordbücher" einträgt und auch mündlich überbringt - aber nach deren Angaben "Nichts von OBEN geschieht!". Ich bitte Sie um eine konstruktive Antwort, da ich diese Anfrage im Namen vieler Remscheider Fahrgäste erhebe und im "Waterbölles.de" veröffentlichen werde. Gerne komme ich auch zu einem persönlichen Gespräch zu Ihnen.
Mit freundlichem Gruß
Christian Groger

Sehr geehrter Herr Groger,
vielen Dank für Ihren Besuch im Kundencenter Remscheid am 28.10.2015.Wir bedauern, dass durch die Klimaanlage im Bereich der 1. Klasse ein für Sie unanagenehmer Luftzug erzeugt wird. Bei den Klimaanlagen in den Fahrzeugen handelt es sich um leistungsstarke Aggregate, deren automatische, außen- und innentemperaturabhängige Steuerung einer gewissen Trägheit unterliegt. Wir gehen davon aus, dass es durch die aktuell im Tagesverlauf sehr stark schwankenden Temperaturen zu dem von Ihnen beschriebenen Effekt kommt.
Wir nehmen Ihren Hinweis zum Anlass die Einstellung der Klimaanlage während der Fahrt gemeinsam mit dem Hersteller zu prüfen, um eine Lösung für dieses Problem zu finden.Für weitere Fragen stehen wir Ihnen rund um die Uhr unter der Telefonnummer 0800-2235546 (kostenfrei) zur Verfügung.
Mit freundlichen Grüßen
i.A. Claudia Trostheim-Börsch
Kundenmanagement

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Erika Neumann am :

Sehr geehrte Frau Claudia Trostheim-Börsch, ich fahre sehr oft von Witten nach Remscheid und zurück. Dieser Luftzug der Klimaanlage ist in der 2. Klasse genauso wie in der 1. Klasse. Man kann sich auch dort nicht ans Fenster setzen. Ich benutze den RE 4, RB 48, ERB RE 13 sowie den Abellio RE 16 und RB 40 auf meinen Fahrten. Warum zieht es in diesen Zügen nicht??? Da muss bei der S7 ein Fehler in der Klimaanlage sein, den man meiner Meinung nach beheben könnte. Für die Fehlerbehebung danke ich im Namen aller Fahrgäste im Voraus.

Paul Schiller am :

Ich muss Herr Groger und Frau Neumann leider zustimmen. Ich fahre täglich von W nach RS. Mittlerweile bin ich so genervt, dass ich überlege, die Strecke mit dem Bus zu fahren oder doch aufs Auto zurückzugreifen. Nicht nur, dass der permanente Luftzug unerträglich ist (ich benutze fast nach jeder Fahrt Augentropfen), das ununterbrochene Gebläsegeräusch nervt noch zusätzlich. Und wenn man bei Regen- oder Schneewetter mit feuchter Kleidung im kalten Luftzug sitzt, wird es richtig unangenehm. Welche Erkältungsviren jetzt aufgewirbelt, werden möchte ich mir nicht vorstellen. Dass man das nicht abstellen kann, mag ich mir nicht vorstellen. Jedenfalls freue ich mich jede Fahrt auf den Ausstieg - auch in die Winterkälte!

Christian Groger am :

Hallo Herr Schiller, ich habe heute im Servicebüro der Abelio vorgesprochen und um eine verbindliche Antwort zu Ihrem Kommentar und meiner Anfrage vom 31.10 2015 gebeten. Sie haben recht, bis heute hat sich nichts an der Situation geändert... Sobald eine Antwort an mich oder den Waterbölles eingeht, werde ich diese hier bekannt geben.

Abellio Rail NRW GmbH am :

Sehr geehrter Herr Groger, vielen Dank für Ihre Nachricht und Ihre Informationen vom 31.10.2015, zu der wir Ihnen gerne und Ihrem Wunsch entsprechend eine Antwort geben wollen. Wir bedauern, dass die Klimaanlage in den Zügen unserer Linie S 7 (Alstom Coradia LINT 41/H) einen für Sie kalten und unangenehmen Luftzug erzeugt. Nach Rücksprache mit dem Leiter unseres Instandhaltungs- und Fahrzeugmanagement liegt die Ursache wohl grundsätzlich in der Konstruktion der Klimaanlage, so wie sie vom Hersteller ALSTOM vorgesehen ist. Zur Vermeidung von Kondenswasser an den Fensterscheiben und damit diese klar bleiben, wird dort der von Ihnen beschriebene Luftzug erzeugt. Kalte Luft wird dazu an den Scheiben heruntergedrückt. Dies lässt sich nicht über eine Einstellung oder Ähnliches verändern, daher haben wir bedauerlicherweise keinen Einfluss auf diesen Umstand. Die Fahrzeuge wurden schlichtweg so gebaut. Nichtsdestotrotz nehmen wir Ihren Hinweis ernst und gehen der Sache gerne noch einmal nach. Können Sie uns denn einen bestimmten Zug (Zugnummer wäre hilfreich) nennen, bei dem Ihnen dieser Umstand besonders auffällt? Dann würden wir diesen Zug überprüfen lassen. Wir würden uns freuen, wenn wir Sie auch weiterhin in unseren Zügen als Fahrgast begrüßen dürfen. Wenn Sie noch Fragen dazu haben, sprechen Sie uns gerne an. Freundliche Grüße, Anamaria Preuss

Christian Groger am :

In der Zwischenzeit habe ich Abelio diverse Züge benannt, bei denen das Problem auftaucht: Es sind alle neuen Züge, die auf der S7 eingesetzt werden.

Paul Schiller am :

Leider ist das in jedem Zug so und unerträglich. Vielleicht übernimmt Abellio meine Kosten für die Tropfen gegen die trockenen gereizten Augen, die ich wegen des ständigen Luftzugs nach jeder Fahrt benutze - zahlt die Krankenkasse nämlich nicht. Wenn sich da nichts ändert, werden Sie mich als Kunden leider verlieren. Schade, denn mit dem Rest des Angebots bin ich zufrieden.

Christian Nahs am :

Ich bin ja in der Regel eher froh, wenn mal im Sommer bei warmen Temperaturen ein Lüftlein weht. Allerdings kann ich das natürlich auch verstehen, wenn sich Menschen darüber aufregen, wenn sie dadurch krank werden. Angenehme 20 Grad sind eigentlich optimal. Da ich öfters in Asien unterwegs war, bin ich es jedoch auch gewohnt, in gefühlt minus fünf Grad kalten Zügen zu fahren oder auch in Einkaufszentren zu frieren, denn die Asiaten verstehen unter Kühlung nochmal was ganz anderes. Wer schon mal dort war weiss, wo von ich spreche :-)

Cisem Gören am :

Ich kann es auch nicht nachvollziehen...egal mit welcher bahn ich fahre ist es angenehm, nur bei der Abellio geht es gar nicht! Am Fenster kann ich nicht mal länger sitzen, da es dort besonders frisch wird. Vor allem an kalten Wintertagen, dann noch ständig kalte Luft abkriegen zu müssen! Daran sollte man endlich mal was ändern. Denn auch für die gesundheit ist dies schädlich.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!