Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

19 "Rückkehrer" ins Förderschulsystem

„In Remscheid nehmen die Förderschulen nach wie vor einen wesentlichen Bestandteil in der Remscheider Schullandschaft ein und werden auch bewusst von Eltern für ihre Kinder nachgefragt. Auch in Zeiten eines inklusiven Schulsystems wird es immer darum gehen, die für das einzelne Kind passende Schulform zu finden. Der inklusive Gedanke ist von zentraler Bedeutung. Es kann jedoch sein, dass ein Kind/Jugendlicher, vielleicht auch nur temporär, einen anderen Lernort z.B. an einer Förderschule benötigt“, heißt es in einer Vorlage der Verwaltung zur Sitzung des Schulausschusses Ordnung am 20. Januar. Sie ist die Antwort auf eine Anfrage der CDU-Fraktion (siehe auch: zur Erinnerung) nach „Rückkehrern“ aus dem „Gemeinsamen Lernen" ins Förderschulsystem“.

Mit Inkrafttreten des 9. Schulrechtsänderungsgesetzes sei im Schulgesetz NRW die gesetzliche Grundlage verankert worden, dass die allgemeine Schule auch für Schülerinnen und Schüler mit Behinderung der Regelförderort ist und somit das Gemeinsame Lernen der Regelfall wird, erinnert die Vorlage an die neue Bestimmungen des Gesetzes zur Inklusion,. die zum Schuljahr 2014/2015 in Kraft getreten sind. Somit befinde man sich „im aktuellen Schuljahr 2015/2016 ... im zweiten Schuljahr der Umsetzung des gesetzlichen Anspruchs für das Gemeinsame Lernen.“

Aus einer Tabelle geht hervor, dass in den Schuljahren 2014/2015 und 2015/2016 insgesamt 19 Schülerinnen und Schülern mit sonderpädagogischem Unterstützungsbedarf von den allgemeinen Schulen zu den Förderschulen wechselten. Elf Schülerinnen und Schüler mit den Förderschwerpunkten Lernen, Sprache/Lernen und Sehen/Lernen wechselten zur Förderschule Karl-Kind, acht Schülerinnen und Schüler mit dem Förderschwerpunkt Emotionale und soziale Entwicklung wechselten zur Förderschule Heinrich-Neumann. Die Förderschule Hilda-Heinemann, Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung, verzeichnete in den beiden Schuljahren keine „Rückkehrer".


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Chronist am :

„Die Quote der Rückkehrer ist höher, als wir angenommen hatten“, kommentierte gestern im Schulausschuss Alexander Schmidt für die CDU-Fraktion den Bericht der Verwaltung. „Darin sehen wir die Bedeutung der Förderschulen bestätigt!“ Letzterem widersprach Brigitte Dörpinghaus, Schulrätin für Grund- und Förderschulen, nicht, wohl aber dem pauschalen Begriff „Rückkehrer“: „Die Zuweisung eines anderen, gegenwärtig geeigneteren Lernortes muss nicht in jedem Fall eine Rückkehr sein!“

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!