Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

„Bilder von Gott“ seit gestern im Rathaus

"Bilder von Gott" heißt ein Projekt, an dem sich etwa 250 Kinder, etliche Jugendliche und rund 100 Senioren unter Federführung von Pfarrer Hans Jürgen Roth beteiligt haben. Aus den Bildern, die dabei entstanden hat Roth aus Anlass seines Goldenen Priesterjubiläums nicht nur ein kleines Buch gemacht, sondern auch eine ökumenische Ausstellung. Gestern wurde sie vor zahlreichen interessierten Bürgerinnen und Bürgern im Foyer vor dem großen Sitzungssaal des Rathauses durch Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz eröffnet. Ganz individuell beantworten die von Kindern ab vier Jahre und Erwachsenen bis 92 Jahre gemalten Bilder die Frage „An wen denkst Du, wenn Du von Gott hörst?“. Die Ausstellung läuft noch bis zum 12. Februar geöffnet  (montags bis donnerstags von 8 bis 18 Uhr und freitags von 8 bis 16 Uhr).

Beteiligt waren das Familienzentrum BonaVentura,  kath. Pfarrgemeinde Remscheid-Lennep,  der Kindergarten Pusteblume,  evang. Lutherkirchengemeinde Remscheid, der Integrative Kindertagesstätte „Wilde Wiese“,  Bergisch Gladbach, der Schulverbund Kath. Grundschule Menninghausen (Standort Menninghausen), Remscheid, Gruppen verschiedenen Alters aus der  evang. Lutherkirchengemeinde Remscheid, die Malstuben in Küppelstein mit Margarita Krüllmann, der Malkreis im Treff für Alt und Jung „Mittendrin“ , Caritasverband Bergisch Gladbach, die Stockder-Stiftung, die Bergischen Alten- und Pflegeeinrichtungen Remscheid gGmbH der bergischen Diakonie Aprath und der Stadt Remscheid sowie „Haus Lennep“. Insgesamt waren etwa 250 Kinder, etliche Jugendliche und rund 100 Senioren beteiligt.


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!