Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Nach „Jugend Musiziert“ noch zwei Konzerte

Pressemitteilung der Stadt Remscheid

Im Lenneper Röntgen Gymnasium fand vom 29. bis zum 31. Januar der 53. Regionalwettbewerb „Jugend Musiziert“ für die rund 180Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Städte Solingen, Wuppertal, Leverkusen und Remscheid statt. Organisiert wurde er von der Abteilung Musik- und Kunstschule im Kommunalen Bildungszentrum der Stadt Remscheid. Die eindrucksvolle Atmosphäre des Gymnasiums und die wunderbare Akustik der Aula trugen sicher dazu bei, dass sich alle Beteiligten über hervorragende Leistungen und beste Platzierungen freuen können. Insgesamt waren es 72 erste Preise mit Weiterleitung zum Landeswettbewerb, 65 erste Preise ohne Weiterleitung, 36 zweite Preise und fünf dritte Preise in den Kategorien Popgesang und Akkordeon, Klavier-Kammermusik, Zupf-Ensembles, Streichinstrumente Solo und Duo: Klavier und ein Blasinstrument.
Die Übergabe der Urkunden und Preise für alle Wettbewerbsteilnehmer der Region Bergisch Land findet statt am Sonntag, 21. Februar, um 11 Uhr in der Aula der Rudolf-Steiner-Schule, Schwarzer Weg 9 in Bergisch Born. Die besten Teilnehmerinnen und Teilnehmer präsentieren dann im Preisträgerkonzert einen Querschnitt des Wettbewerbsprogramms. Interessierte Zuhörerinnen und Zuhörer sind dazu herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei. Die Remscheider Preisträger gestalten zudem am Sonntag, 14. Februar, um 11 Uhr im Foyer der Zentralbibliothek, Scharffstraße 4-6, ein Konzert. Auch dazu ist der Eintritt frei. Nachfolgend die Remscheider Preisträgerinnen und Preisträger: 

Annabel Funk (2. Preis), Pia Hilger (3. Preis), Nisa Nur Polat (2. Preis), Alara Sari (2. Preis), Letizia Clim (1. Preis / Landeswettbewerb), Gizem Erbilek (1. Preis, Landeswettbewerb), Amelie Falkenrath (1. Preis), Johannes Mrowka (2. Preis), Justus Mrowka (1. Preis), Natalie Nolfin (1. Preis, Landeswettbewerb), Raakavi Vaheesan (2. Preis), Johannes Wurzel (1. Preis, Landeswettbewerb), Hayat Yurtsever (3. Preis), Caja Zache (2. Preis), Caja Zache (2. Preis), Lea Sophie Zarrath (1. Preis), Liljana Luisa Cavarretta (1. Preis, Landeswettbewerb), Eleanor Fiona Gusdorf (2. Preis), Laura Reidelstürz (1. Preis), Josefine Wagner (2. Preis), Lena De Koning (2. Preis), Maximilian Geissler (1. Preis), Sanja Ivanovic (2. Preis), Niklas Stockhausen (3. Preis), Florentine Werth (1. Preis, Landeswettbewerb), Melina Bieletzki (2. Preis), Julia Heidebrecht (1. Preis), Anne Rebecca Kirchhoff (1. Preis), Johanna Maß (2. Preis), Paula Maß (1. Preis), Michelle Mäurer (1. Preis, Landeswettbewerb), Eric Wasserfuhr Remscheid (1. Preis), Joshua Gawenda (1. Preis), Luca Heinrich (1. Preis), Mathea Holthaus (1. Preis), Melina Kirch (1. Preis, Landeswettbewerb), Michael Nguyen (2. Preis), Michael Nguyen (1. Preis), Joel Strauch (1. Preis), Maximilian Volk (1. Preis, Landeswettbewerb), Kilian Kolodziej (1. Preis, Landeswettbewerb), Helen Sucic (1. Preis, Landeswettbewerb), Lucia Fricke (1. Preis, Landeswettbewerb), Lorena Warkentin (1. Preis, Landeswettbewerb), Tessa Marie Pyschik (1. Preis, Landeswettbewerb).


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!