Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Besuch emm Küölschrank

Vörige Weeke da hann ech watt erleeft, datt muss ech önk (euch) vertellen (erzählen). Ech gonn immer Guodesdag (Mittwoch) opp emm Matte (Markt) un hol mier enn klien Stückschen Brie. De Kaal un de Pitter freeten datt nich. Wie ech dann allet tesamen hatt, bin ech nohieme (nach Hause) geloupen (gelaufen) und hann de Saaken in dem Kuölschrank rinnjedonn. Ech hann noch allerhang angersch (anderes) injekoopt (eingekauft), evver de Brie hann ech wie immer ungen int letzte Fach gelieert (gelegt). 
Am nächsten Dag wual ech temm Früohrstück (Frühstück) denn Brie ruuthollen (rausholen), do soch he watt komisch ut. Die Folie woar anjefreeten (angefressen) unn ett loogen enn paar Krümmel donever (daneben). Ett soch soo ut, alls opp en Müsken (Mäuschen) da draan jewesen wohr. Ech hann direkt denn Kaal in Verdacht, weil he och schonmal neits (nachts) an den Kuölschrank jieht, wenn he Honger (Hunger) krieät (bekommt). Da sach ech to hem, du biss mir enn netten Spetzbuof (Spitzbube), datt du mienen Brie freets (ißt), datt kannse jo och saagen, dann hätt ich watt mehr injekoopt (eingekauft).
De Kaal seet evver datt he datt nich woar. Unn datt ech doch raderdoll (verrückt) wöhr. He itt jo gar kienen Brie, datt franzüösesche (französische) Driettüch (Sauzeug), küonet ech selver (selber) freeten. Joo sach ech, dann woar ett ja woll de Pitter. Wie he utt de Schuoal kohm hatt ich enn mir och direkt füörjenohmen (vorgenommen). Hühreens (Hör mal) Pitter, sach ech, du Soubalg (Saubalg) häst mir denn Brie ahnjefreten. Evver de Pitter seet dat gliecke, datt he datt nich woar. 
Ja Gottverdammech, wer woar datt dann nu, sach ech, hatt ech Müs in de Bude un immem Kuölschrank drin, Zapperluot. 
Am nächsten Dag, wier datt glieke (gleiche). De Brie den ech wiar innjepackt han, woar wedder anjefreeten. 
Ich woar noch Kusenkranatentitti (verrückt) dodröver (da drüber), unn dann hann ich en Musfall in denn Kuöhlschrank mitt emm schön Stückschen Brie gesett. Am nächsten Dag woar die Musfall wech. Oh Donnerkiel said ich to mii, watt iss datt denn. Ech hann de janze Kuöhlschrank uutjeräumt (ausgeräumt) unn tatsächlich, inn de Dühr vamm Kuöhlschrank woar die Musfall und tatsächlich woar enn Müsken do drinn. Bimm freeten hatt die uutjelöst und iss meet Schwung in de Düör jesprungen. Ja nee so watt hatt ech noch nitt erlevt, enn Mus im Kuöhlschrank. Datt woar bestimmt mien Katenmüater. Dee hätt enn lebendije Mus mit rinn jebrait unn dann iss de Mus inn denn Kuöhlschrank jekroken (gekrochen). Ech glöaf (glaube) datt hatt dä garnich schleiht (schlecht) jefallen, do drin.  Nu pass ech evver opp, watt mien Katenmueter allet mit rinnschleppt. De olle Stenkbüdel (Stinkbeutel), de Ondout. Datt will ech doch nit noch enns erleven. So Molästen (Ärger) hann ech nit so giärn. Evver jetz wiärt ech och woher de Spruch kömmt, emm gieh et äs derr Mus em Mehldöppen (es geht ihm sehr gut).  

Bis strackes önker Klärchen

 


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!