Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Seit Samstag ist die Ringstraße keine Allee mehr

Wie sich heutzutage mittels zweier Lastzüge mit Spezialaufsätzen Bäume im Minutentakt fällen lassen, muss am Beispiel der Ringstraße in Lennep nicht mehr näher beschrieben werden. „Fällkran wirkte wie eine gefräßige Raupe“, hatte der Waterbölles bereits am 19. Februar sein Video über die Baumfällungen an der Haddenbacher Straße überschrieben, die nach dem gleichen Schema abgelaufen waren. Auf YouTube ist dieses Video unter https://www.youtube.com/watch?v=-m_jYqlpUII zu finden. Und auch am Samstag an der Ringstraße machte ein großer Häcksler aus den Stämmen Späne, aus denen demnächst in einer Eifeler Firma Holzpellets zum Heizen werden sollen.

Die Technischen Betriebe Remscheid hatten die Baumfällungen an der Ringstraße kurzfristig angekündigt, nachdem der Hauptausschuss der Maßnahme zugestimmt hatte: „Für den geplanten Ausbau der Ringstraße werden heute ab 8 Uhr Bäume an der B229 gefällt. Hierfür wird eine Baustelle eingerichtet, die von der Straße Am Stadion in Richtung Albertstraße wandert. Das hat Einfluss auf den Fahrzeugverkehr. Während der Arbeiten bleibt nur die Fahrtrichtung von der Trecknase in Richtung Kreuzung Ring-/Rader Straße befahrbar. Sie wird an der Baustelle vorbeigeführt. Wer aus den einmündenden Nebenstraßen – das sind Rospatt-, Rotdorn-, Ringel-, Hermann-, Zeppelin-, Leverkuser- und Albertstraße – ausfahren will, kann also nur nach links auf die Ringstraße abbiegen. Je nach Lage der Wanderbaustelle ist auch das kurzfristig nicht möglich. Der Durchgangsverkehr von der Kreuzung Ring-/Rader Straße wird über die Wupperstraße und Kölner Straße umgeleitet. Die Umleitung ‚U15‘ endet an der Kreuzung Trecknase. Von diesem Knotenpunkt aus sind alle Richtungen uneingeschränkt befahrbar. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis zum Nachmittag dauern. Danach wird die Umleitung wieder aufgehoben.“ Abgesehen von den Wohnstraßen zwischen Kölner und Ringstraße, wo sich Fahrzeuge gelegentlich in die Quere kamen, lief der Verkehr (Augenschein: am Vormittag) unproblematisch, auf der Kölner Straße natürlich weit dichter als normalerweise.

Hier das chronologische Ende der Bäume an der Ringstraße in den Berichten des Waterbölles:


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Michael Heimlich am :

Es lebe die "Klima-Allianz" Remscheid! Ist das DOC erst protegiert, dann fällt sich völlig ungeniert!

Manfred Zenk am :

Jetzt ist es also geschehen: Abholzung von Sauerstoffspendern ohne adäquate Neupflanzung. Das DOC machts möglich, denn entgegen anderer Meinung sind das nicht zwei paar Schuhe. Erstens war die Sanierung die Ringstraße für einige Jahre später geplant, und zweitens wären die Bäume längst umgeweht worden, hätten sie ihr Hauptwurzelwerk im Bereich der auszukoffernden Fahrbahn gehabt. Mit gutem Willen und Baumscheiben wären sie zu erhalten gewesen. Und die Grünen nicken alles ab!

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!