Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Altstadt darf DOC-Eröffnung nicht verschlafen

Aus erster Hand ließen sich gestern die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft „60 plus“ der Remscheider SPD über den aktuellen Stand der DOC-Planung informieren: Zu Gast im Parteibüro an der Elberfelder Straße war Robin Denstorff, Leiter des Referats "Stadtentwicklung, Bauen und Wirtschaftsförderung" der Stadt Remscheid. Den  Zeitplan für des neue Designer Outlet Center beschrieb er so: Erst Baurecht (im Sommer), dann Klagefrist (ein Jahr), dann Grundstücksübergang an den Investor und Zahlung des Grundstückspreises an die Stadt und danach der Bau der geplanten Ersatzmaßnahmen (Stadion Hackenberg etc., Schulumbau, neuer Feuerwache). Gegner des Projektes können innerhalb der einjährigen Normenkontrollanklagsfrist die Verwaltungsgerichte anrufen; die Stadt Wuppertal hat dies bereits angekündigt.  Geschehe dies, sei nicht ausgeschlossen, dass sich die Eröffnung des DOC weiter hinausschiebe. Aber das dürfe kein Grund für Untätigkeit sein, meinte Denstorff: „Diese Zeit ist sinnvoll zu nutzen, etwa für neue Gastronomie in der Altstadt!“ Die dürfe nicht in Schönheit sterben, sondern müsse eine neue Qualitätsstufe erklimmen. „Das fällt aber nicht vom Himmel, sondern da müssen alle an einem Strang ziehen! Das Schlimmste, was passieren kann ist, dass das DOC öffnet und Lennep die Eröffnung verschläft!“


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Michael Heimlich am :

Theorie und Praxis: In dem Video spricht Herr Denstorff (ab ca. Min 1:30) von einem erneuten Abwägungsprozess seitens Rat und Verwaltung im Vorfeld des neuen Ratbeschlusses zum "DOC-Bebauungsplan"! Wer`s glaubt! Die "Remscheider Politik-Waage" hat doch längst einseitig zu einer Seite, zugunsten des Investors,ausgeschlagen und wird hoffentlich bald gegen ein neu geeichte, neutrale "Waage der Justitia" ausgetauscht!

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!