Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

„Walter Arns. Bauen für Remscheid" gestern eröffnet

Im Teo Otto-Theater eröffnete gestern Nachmittag Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weist die Ausstellung „Walter Arns. Bauen für Remscheid. Projekte aus sechs Jahrzehnten“, für die dessen Sohn Thomas einen 130 Seiten starken Katalog erstellt hatte. Darin stellt er historischen Fotos von 19 herausragenden örtlichen  Bauprojekten seines Vaters aktuelle eigene Bilder von diesen gegenüber. Der OB beschreibt darin Walter Arns, der am 13. Juni 93 Jahre werden wird, als ein in Auftritt, Scharfzüngigkeit und beruflicher Brillanz bergisches Urgestein, bekannt für seine gestalterische Kraft, für seine Rhetorik und Dynamik. Das bestätigte in seiner Laudatio zur Ausstellungseröffnung gestern auch Peter Harnischmacher, sein späterer Nachfolger als FDP-Fraktionsvorsitzender im Rat der Stadt Remscheid. Mitgewirkt hatten an der Ausstellung auch Stadtdirektor Dr. Christian Henkelmann und Reinhard Jammers von Pro Arte Remscheid.  Zahlreiche betagte Freunde und Weggefährte von Walter Arns nahmen an der Ausstellungseröffnung teil; die aufgestellten Sessel und Stühle reichten nicht aus. Von den Ratsmitgliedern waren allerdings lediglich Vertreter der Linken und der Wählergemeinschaft W.i.R. erschienen.


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Chronist am :

Nach Recherchen des Waterbölles wurden zur Ausstellungseröffnung u. a. auch die Mitglieder des Rates und des Ausschusses für Kultur und Weiterbildung eingeladen.

Lutz Heinrichs, Teo Otto Theater am :

Da das Theater über kein zusätzliches Personal verfügt, ist die Ausstellung im Teo Otto Zimmer (ehemaliges Raucherfoyer im 1. OG) zurzeit ausschließlich für das Theaterpublikum vor und während der jeweiligen Veranstaltung zugänglich. Der Förderverein ProArte ist dabei, einen Öffnungsdienst zu organisieren, damit ein Besuch der Ausstellung auch zu bestimmten Zeiten tagsüber (und ohne gültige Eintrittskarte für eine Theatervorstellung) möglich wird. Sobald diese Zeiten bekannt sind, werden wir sie in Abstimmung mit dem Verein veröffentlichen.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!