Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Karriere beginnt mit interessanten Aufgaben

Pressemitteilung der Stadtsparkasse Remscheid

In einer kleinen Feierstunde beglückwünschte der Sparkassenvorstand gemeinsam mit Jutta Fricke, verantwortlich für die Ausbildung in der Stadtsparkasse Remscheid, Dennis Post, Philip Scheidereiter, Patricia Rings, Benedikt Schulz, Benjamin Feldhoff und Alina Schlimme zum bestandenen Abschluss. Alle sechs Bankkaufleute hatten gute bis sehr gute Noten bei ihren Prüfungen erzielt. Auf die Jungangestellten warten nun interessante und spannende Aufgaben im Vertrieb.

Zweieinhalb Jahre standen neben der praktischen Ausbildung in den Geschäftsstellen und den verschiedenen Geschäftsbereichen der regelmäßige Berufsschulunterricht sowie interne Trainings, Projekte und Seminartage auf dem Plan. „Sie alle haben mit der Beendigung Ihrer Ausbildung einen wichtigen Schritt für Ihre berufliche Zukunft getan und wir freuen uns, dass wir Sie auf Ihrem erfolgreichen Weg begleiten konnten und auch weiter begleiten werden“, sagte der Vorstandsvorsitzende Frank Dehnke in seiner Rede. Für Dennis Post und Philip Scheidereiter ist der Bankkaufmann der erste von insgesamt vier Abschlüssen, die sie während ihres dualen Studiums beenden wollen. Als nächstes steht für die beiden die Prüfung zum Sparkassenbetriebswirt an.

Die Stadtsparkasse Remscheid bildet regelmäßig mehr als 30 Nachwuchskräfte in verschiedenen Berufsfeldern aus und zählt mit einer Ausbildungsquote von rund zehn Prozent zu den großen Ausbildungsbetrieben in Remscheid. Im Spätsommer dieses Jahres beginnen neun junge Leute ihre Ausbildung in der Stadtsparkasse Remscheid, darunter erstmalig auch zwei Realschüler. „Das ist für uns ein Pilotprojekt. Die beiden jungen Leute bringen die nötigen Voraussetzungen mit und haben sich so ihren Wunsch erfüllt, bei uns ihre Ausbildung zu machen“, erklärt Frank Dehnke und weist darauf hin, dass das nicht das einzige Pilotprojekte im Jubiläumsjahr ist. „Im Mai wird unsere Geschäftsstelle am Hasten zu einer Azubigeschäftsstelle. Den gesamten Monat über wird sie von den Auszubildenden unseres dritten Lehrjahrs eigenständig und eigenverantwortlich geleitet. Wir sind gespannt, welche Ideen dabei entwickelt werden“, so Dehnke.


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!