Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Arbeit am neuen Industriegebiet "Gleisdreieck"

Zur Beschlussfassung stand gestern im Haupt- und Finanzausschuss der Antrag an, das neue Industriegebiet "Gleisdreieck" zügig anzugehen. Den hatten die Ratsfraktionen und -gruppen von SPD, Grünen, FDP und W.i.R. Mitte April gestellt. Die Antragsteller erwarten von der Verwaltung, wie der SPD-Fraktionsvorsitzende Sven Wolof gestern betonte, einen (Zeit-)Plan zur Realisierung der Gewerbeflächen im Gleisdreieck in Bergisch Born, bei dem die Linienführungen der B51n und B237n berücksichtigt werden müssten. Zitat: „Wann der Bau der Ortsumgehung der B51n tatsächlich beginnt, ist auch weiterhin nicht genau abzusehen. Kurzfristig ist hiermit nicht zu rechnen.“ Deshalb sei es sinnvoll, das neue Gewerbegebiet zwecks Entlastung der Ortschaft Bergisch-Born über eine neue Straße zu erschließen, die die aus Wermelskirchen kommende der B51 mit der Richtung Hückeswagen künftig führenden B237 verbindet.

Dieser Teil des Antrages soll dem Hauptausschuss allerdings noch einmal vorgelegt werden - als näher beschriebener Vorschlag der Verwaltung. Weil der CDU-Fraktion der mündliche Vortrag von Sven Wolf in diesem Punkt nicht reichte. Einstimmig beschlossen wurden allerdings die übrigen beiden Spiegelstriche des Antrages, wonach die Verwaltung „einen Zeitplan für die Realisierung eines interkommunalen Gewerbegebiets im Gleisdreieck Bergisch Born vorzulegen,  die erforderlichen Maßnahmen für die Realisierung dieses Gewerbegebiets umzusetzen und die notwendige Beschlüsse für die politischen Gremien vorzubereiten“ hat.


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!