Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Absolutes Halteverbot im Bereich Neuenhof

Foto: Lothar KaiserPressemitteilung der Stadt Remscheid

In den kommenden Wochen wird ein dauerhaftes, absolutes Haltverbot in den Straßen Neuenhof, Breslauer Straße, Magdeburger Straße, Leipziger Straße und Dresdener Straße eingerichtet. Aufgrund von schon länger andauernden Problemen bei der Müllentsorgung fand in der letzten Woche eine Ortsbesichtigung unter Beteiligung der Technischen Betriebe Remscheid (TBR), der Feuerwehr, der Ordnungsbehörde und dem Bezirksbürgermeister Stefan Grote statt. Im Ergebnis wurde festgestellt, dass die Einrichtung eines absolutes Haltverbotes für die Wahrnehmung öffentlicher Aufgaben und Sicherstellung ausreichender Restfahrbahnbreiten für Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr notwendig ist.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Lothar Kaiser am :

Das neue absolute Halteverbot in Neuenhof wird im September in der nächsten Sitzung der Bezirksvertretung Süd auf der Tagesordnung stehen. Nicht ausgeschlossen, dass dann die Zahl der Zuhörer größer sein wird als üblich. Denn im Quartier hat die Ankündigung der Verkehrsbehörde für Aufregung gesorgt. Ein Anwohner gegenüber dem Waterbölles: „Das fällt der Stadt aber sehr 'früh' ein - nach so vielen Jahren!. Wo sollen denn die Anwohner künftig ihre Autos abstellen?“ Die Antwort auf diese Frage hätte der Waterbölles heute gerne von einem kompetenten Vertreter der Verwaltung gehört. Seine gestrige E-Mail-Anfrage bezüglich eines Video-Termins vor Ort – die E-Mail durchlief dann während des heutigen Tages in der Stadtverwaltung verschiedene Stationen – wurde jedoch „aus Zeitgründen“ abschlägig beschieden. Mehr Glück hatte WDR-Reporterin Gabi van den Boom. Für sie hatte Jürgen Beckmann (Fachdienstleitung Sicherheit und Ordnung) Zeit. Also schauen Sie doch heute Abend um 19.30 Uhr mal die „Lokalzeit“ im WDR-Fernsehen.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!