Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Breitbandtechnik für effiziente Infrastruktur

Pressemitteilung der Stadtwerke Remscheid

Bereits im Jahr 2013 startete die EWR GmbH mit dem Pilotprojekt „Jägerwald“ ihren Einstieg in die lichtwellenleiterbasierte Breitbandtechnologie für Gewerbegebiete. Die Existenz von leistungsfähiger Glasfaserinfrastruktur ist für Industrieunternehmen ein sehr wichtiger Infrastrukturparameter und das EWR-Engagement an dieser Stelle ein wichtiger Beitrag für die Standortattraktivität von Remscheid. Die Verlegung von Glasfaserkabeln im Jägerwald diente dazu, sich mit einem neuen Markt der modernen Datenübertragung mittels Lichtwellenleiter vertraut zu machen und erste Erfahrungen in diesem neuen Geschäftsfeld zu sammeln. Die EWR GmbH baute auch in den vergangenen Jahren ihr Engagement als Dienstleister für Glasfaserinfrastruktur, mit dem Anschluss weiterer Remscheider Industriekunden an das schnelle Datennetz, weiter aus. Bis jetzt konnten bereits 84 Anschlüsse, primär für Industrieunternehmen, in Zusammenarbeit insbesondere mit unserem lokalen Partner RS Gesellschaft für Informationstechnik mbH & Co. KG (RGI) in Remscheid mit einem Glasfaseranschluss von der EWR ausgestattet werden. „Wir sehen unser Engagement auf dem Gebiet der Breitbandtechnologie sowohl als Einstieg in ein neues Geschäftsfeld und auch als Chance, neue Wege zu beschreiten, um damit unseren Service als innovativer Infrastrukturdienstleister unter Beweis zu stellen. Beson­ders für zahlreiche Gewerbe- und Industrieunternehmen in Remscheid möchten wir einen zusätzlichen Service bieten, weil für diese Unternehmen eine sichere Energieversorgung und eine funktionie­rende Glasfaserinfrastruktur sehr wichtig sind“, so Prof. Dr. Thomas Hoffmann, Geschäftsführer der EWR GmbH.

Zudem hat die EWR das nötige Know-how und verfügt dazu über Glasfaserkabel für eigene Zwecke der Energieversorgung und über Leerrohrkapazitäten. Das lokale Energieversorgungsunternehmen nutzt dabei sehr stark Synergieeffekte, um bei der Verlegung von Leitungen für Strom, Gas, Wasser und Straßenbeleuchtung Breitbandkabel mitverlegen zu können. Das hat den Vorteil, dass Beeinträchtigungen durch Baustellen und Tiefbaumaßnahmen an Straßen und Gehwegen für den Fahrzeugverkehr als auch für Fußgänger möglichst gering gehalten werden können. Auch ist die EWR GmbH in Remscheid das dauerhaft aktivste Unternehmen im Tiefbaubereich.

Das beste und bei weitem größte Beispiel für Synergieeffekte bei Verlegungsarbeiten von Leitungen war die in 2012 fertiggestellte Balkantrasse, denn unter dem Radweg hatte die EWR Versorgungs- und Kommunikationsleitungen verlegt und das ohne jegliche Beeinträchtigung der Bürger. Die EWR GmbH ist der Überzeugung, dass die leitungsgebundene Datenübertragung über Glasfaserkabel auf absehbare Sicht den wichtigsten Übertragungsweg darstellen wird, da Datenübertragungsraten weit oberhalb der bisher gewohnten Gegebenheiten zur An­wendung kommen und speziell auf die Bedürfnisse von Industrie und Gewerbe abgestellt werden können. Deshalb wird der Energiedienstleister die Standortattraktivität in Remscheid weiter vorantrei­ben und die Chance eines neuen Geschäftsfeldes nutzen.


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!