Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

OBI-Erweiterung nimmt Gestalt an

„Seit Längerem bahnt sich im Bereich des Standortes Industriestraße/Am Ostbahnhof eine Neuausrichtung bzw. Erweiterung dort ansässiger Gewerbebetriebe an. (...)Ziel des Projektes ist es, an diesem Standort einen attraktiven und konkurrenzfähigen Baumarkt für Remscheid für die Zukunft zu sichern. (...) Dazu soll, um die Grundstückssituation in dem Gebiet klarer zu strukturieren, ein Grundstückstausch zwischen privaten Eigentümern durchgeführt werden. Zudem werden Flächen von der Stadt Remscheid an die Anlieger veräußert, da diese Flächen für die Durchführung der benannten Maßnahmen bei den Gewerbebetrieben notwendig werden. (...) Die Umstrukturierung des Baumarktes beinhalten im Einzelnen die Entkernung und Sanierung der denkmalgeschützten Hallen, die Erneuerung des Gartencenters incl. Erweiterungsflächen., die Neuordnung der Anlieferung incl. Erweiterungsflächen (hierdurch eröffnet sich die Möglichkeit einer Feuerwehrumfahrt) und die Erweiterung der Kundenparkplätze. Bedingt durch diese Eingriffe wird – aufgrund des Brandschutzes und der heute verbindlichen Normen – die gesamte Erneuerung der Elektroinstallation, der Lüftungstechnik und der Sprinkleranlage erforderlich.

Durch die Erweiterungsflächen vergrößert sich der Baumarkt in der Summe von heute ca. 10.000 m² auf künftig ca. 11.000 m². Diesist durch das aktuelle Einzelhandelskonzept Stadt + Handel gedeckt. (...)  All diese Maßnahmen bedingen jedoch eine neue zusätzliche Erschließung über die verlängerte Presover Straße als Privatstraße, die die Möglichkeit bietet, die Anlieferverkehre und die Kundenparkplätze sauber voneinander zu trennen. Nicht zuletzt werden die Greulingstraße sowie die Industriestraße dadurch deutlich entlastet. Für die unterirdisch verlaufende Verrohrung des Müggenbachs wird eine Pflasterung der Hallenböden vorgesehen, damit der Bachverlauf jederzeit erreicht und geöffnet werden kann.“ (aus: Mitteilung der Verwaltung an die Ratsfraktionen und -gruppen)


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!