Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Verkaufsoffener 1. Advent in Remscheid chancenlos

Heimatbund vertraut auf Einhaltung von Zusagen“, verkündeten am 7. Februar Peter Maar und Karlheinz Meermagen in einer Pressemitteilung des Heimatbundes Lüttringhausen. Beim traditionellen Kottenbutteressen des Heimatbundes am 21. Januar hätten die anwesenden Fraktions- und Gruppenvorsitzenden von CDU, SPD, Linke, W.i.R und Grünen übereinstimmend erklärt, dass der 41.Gemeinnützige Lüttringhauser Weihnachtsmarkt am 3. Dezember (1. Advent) als Traditionsveranstaltung mit regionaler Bedeutung geschützt werden müsse und deshalb ein verkaufsoffener Sonntag in der Remscheider Innenstadt am gleichen Tag abgelehnt werde. Rosemarie Stippekohl (CDU) kommentierte das in der Ratssitzung am vergangenen Donnerstag so: „Mur ist nicht bekannt, dass das Kottenbutteressen zur Ratssitzung mutiert wäre!“ Und auch CDU-Ratsmitglied Ralf Wieber (Marketing Innenstadt e.V.) hatte Bedenken gegen die damaligen Zusagen und wurde von Alexa Bell unterstützt: Darüber sei das letzte Wort noch nicht gesprochen... Ein paralleler verkaufsoffener Sonntag in Remscheid sei rechtlich durchaus möglich, meinte Wieber, und würde seiner Meinung nach dem Lüttringhauser Weihnachtsmarkt auch in keiner Weise schaden.

Nach den damaligen Willensbekundungen der Parteisprecher werde die Verwaltung von sich aus keinen verkaufsoffenen Sonntag für den 1. Advent in Remscheid beantragen. Das müsse dann schon von der Politik ausgehen, meldete sich Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz zu Wort. Sven Wolf (SPD) und Jens Peter Nettekoven (CDU) ließen jedoch keinen Zweifel darüber aufkommen, dass sie weiterhin zu ihrem Wort stehen. Ein Antrag des Marketingrates Remscheid hätte folglich keine Chance, vom Rat der Stadt genehmigt zu werden. Nettekoven damals wie gestern: „Wir sollen die Stadtteile nicht gegeneinander ausspielen!“


Trackbacks

Waterbölles am : SPD: Runder Tisch? Erst mal allein für die CDU!

Vorschau anzeigen
„Verkaufsoffener 1. Advent in Remscheid chancenlos“, titelte der Waterbölles am 11. Februar nach der Ratssitzung, in der sich CDU-Ratsmitglied Ralf Wieber (Marketing Innenstadt e.V.) für einen verkaufsoffenen Sonntag am 1. Advent in Remscheid ausgesproche

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!