Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Intzestraße bleibt weiter ohne abbiegende Vorfahrt

Mit zwei Anträgen scheiterte die CDU in der gestrigen Sitzung der Bezirksvertretung Süd. Weil sie gegenüber den Mitgliedern von SPD, W.i.R., Grünen und Linken in der Minderheit blieb. Antrag Nr. 1: „Im Sinne eines besseren Verkehrsflusses“ möge die Verkehrsführung dergestalt geändert werden, dass die Intzestraße zur Vorfahrtsstraße wird. Und Antrag Nr. 2: Die Verwaltung möge die Intzebrücke für Fahrzeuge ab 3,5 Tonnen sperren (Ausnahme Linienbusse). Begründet hatte die CDU die neue Verkehrsführung (abbiegende Vorfahrt) damit, dass die schmale Brücke „kaum einen Begegnungsverkehr größerer Fahrzeuge erlaubt“. Inzwischen verlaufe der gesamte Bus- und Schwerlastverkehr Richtung Wermelskirchen über die Brücke. Doch aus der Sicht der Verwaltung waren diese beiden „Begründungen“ die besten Argumente g e g e n den Antrag. Denn der höhere Lkw-Verkehr auf der Intzestraße ist die Folge einer Sperrung der Preyersmühle für schwere Lkw. Würde nun auch noch der Weg über die Brücke an der Intzestraße auf die gleiche Weise versperrt, bliebe nur noch der Umweg über Bergisch Born. Und dass die Brücke sehr schmal sei, könne gerade dem aus der Intzestraße nach links abbiegenden Verkehr zum Verhängnis werden, wenn die Fahrer im Engpass entgegenkommende Fahrzeuge bei zügiger Fahrt zu spät bemerken würden. Auch seien dann die Fußgänger auf dem Überweg nicht mehr ausreichend sicher, so die Verwaltung weiter. In der nächsten Sitzung will die BV nun das Problem mit der Verwaltung grundlegender angehen. Ein entsprechender Beschluss, den Rita Jungesblut-Wagner (SPD) beantragt hatte, wurde einstimmig angenommen.


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!