Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Freiluftkurse 2017 für Kinder und Jugendliche

Pressemitteilung des Reinshagener Turnerbundes

Nach einem Jahr Pause bietet der Reinshagener Turnerbund wieder seine beliebten Freiluftkurse für Kinder und Jugendliche an. „Ab in die Natur“ heißt es beim Fahrrad- wie auch beim Laufkursus. Im diesem Jahr konnte der Reinshagener Turnerbund für die Kurse die Gemeinschaftsgrundschule Reinshagen als Kooperationspartner gewinnen; Verein und Schule erachten die Bewegung von Kindern in der freien Natur als sehr wichtig. Wie in den vergangenen Jahren werden die Wälder rund um das Stadion Reinshagen das Ziel der Teilnehmer beider Kurse sein. Sie finden ab 25. April bis Ende September dienstags statt und umfassen jeweils 16 Übungseinheiten. Der Laufkurs richtet sich an Kinder und Jugendliche zwischen zehn und 16 Jahren. Schritt für Schritt wird das richtige Laufen erlernt und die Ausdauer trainiert. Die Übungseinheiten unter fachkundiger Anleitung finden zunächst im Stadion Reinshagen statt. Mit zunehmender Kursdauer und Fitness der Teilnehmer werden die Einheiten dann in die Wälder rund ums Stadion verlegt. Treffpunkt für den Laufkurs ist die Sporthalle der Grundschule Reinshagen, Am Schimmelbuschweg.  Gelaufen wird ab dem 25. April dienstags zwischen 19.15 Uhr und ca. 20 Uhr. Die Kosten betragen 25 Euro für Nichtmitglieder, Vereinsmitglieder können kostenfrei teilnehmen.

Der Fahrradkurs, der bereits zum 14. Male stattfindet, richtet sich an Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 16 Jahren. Der Kurs beginnt am Dienstag, 25. April. Treffpunkt ist immer dienstags an der Skaterfläche vor der Sporthalle West. Gefahren wird in der Zeit von 17 bis 18 Uhr, beziehungsweise bis 18:30 Uhr (Fortgeschrittenen). Die Kosten betragen 50 Euro für Nichtmitglieder und 25 Euro für Vereinsmitglieder. Das erfahrene Übungsleiterteam des RTB vermittelt den Teilnehmern den sicheren Umgang mit dem Fahrrad auf Nebenstraßen und in den Reinshagener Wäldern. Je nach Alter, Können und Kondition werden die Teilnehmer in drei Gruppen aufgeteilt, um sie individuell fördern zu können. Dies geschieht durch Koordinations- und Geschicklichkeitsübungen mit dem Fahrrad, aber auch durch diverse Ausdauer-Übungen. Die Fortgeschrittenen werden bei anspruchsvolleren und längeren Ausfahrten im Wald gefordert und gefördert.
Auch in diesem Jahr wird der Fahrradkurs durch die Remscheider Polizei unterstützt. Die Teilnehmer, aber auch deren Eltern, erhalten Infos über ein verkehrssicheres Fahrrad, dem richtigen Sitz des Fahrradhelmes und  zum umsichtigen und sicheren Verhalten im Straßenverkehr. Als Teilnahmevoraussetzung müssen die Teilnehmer stabil Fahrrad fahren können. Das Tragen eines Fahrradhelmes und das Mitbringen eines verkehrssicheren Fahrrades werden vorausgesetzt.

Anmeldungen für beide Kurse ab sofort bei Stephan Schürmann per Mail unter schuermann-ms@t-online.de">schuermann-ms@t-online.de oder Tel. 0157-75321887 bzw. in der RTB-Geschäftsstelle per E- Mail reinshagenertb@freenet.de">reinshagenertb@freenet.de oder Telefon 696922.  


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!