Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Ältestes Springer-Team brachte es auf 292 Jahre

Nach Freiburg / Lahr (Baden-Württemberg) und Meißendorf (Niedersachsen) war Remscheid an diesem Wochenende der dritte von insgesamt vier Austragungsorten des Deutschlandcup (im Zielspringen) der Fallschirmspringer im  Deutschen Fallschirmsport Verband e.V. Es folgt noch Neustadt-Glewe (Mecklenburg-Vorpommern am 26. und 27. August). Klaus F. H. Mathies, Präsident des Fallschirmclubs Remscheid e.V., der das Event auf der Sportanlage Hackenberg ausgerichtet hatte, konnte sich über viele Schaulustige freuen, die zu den Starts (mit Hubschrauber) und den Landungen der Fallschirmspringer gekommen waren, aber auch zu dem bunten Rahmenprogramm. Der Hubschrauber brachte die Springer in 800 bis 1.000 Meter Höhe. Beim Zielspringen kommt es darauf an, auf einem kleinen, kreisrunden Luftkissen zu landen und dort mit dem Fuß ein kleiner Punkt zu treffen. Gar nicht so einfach, da sich Windrichtung und Windstärke schnell ändern können. Gestern beispielsweise musste der Hubschrauber-Pilot wegen zu niedriger und zu dichter Wolken auch einige Male pausieren. Zwei deutsche und zwei niederländische Fallschirmspringer bildeten mit insgesamt 292 Jahren das älteste Vierer-Team im Wettbewerb und bekamen von den Zuschauern besonders viel Beifall (siehe Video).

Die Profis im Rentenalter bringen es im Laufe ihrer sportlichen Karriere leicht auf mehrere tausend Fallschirmsprünge. Für den 13 Jahre alten Remscheider Rögy-Schüler Simon Szlagowski war sein Tandemsprung gestern Nachmittag dagegen eine Premiere. Absprung in 2.500 Meter Höhe. Fallgeschwindigkeit 200 Stundenkilometer (Filmszenen davon im Video). „Toll“, sagte Simon abschließend. „Das möchte ich noch einmal machen!“


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Lothar Kaiser am :

Die angegebene Länge es Videos stimmt nicht. Es sind keine 15:24 Minuten, sondern nur etwas mehr als acht Minuten. Versehentlich verlängert eine anhängende, bzw. vor der Speicherung nicht gelöschte Musikdatei das Video unnötig. Also nach der Landung bitte einfach auf Stopp drücken!

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!