Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

„Kino am Hang“ mit vier aktuellen Filmen

Noch ist die Wiese für die Kinovorführungen nicht gemäht, auf der gestern die Sozialarbeiter Stefan Flüs und Diana Mucha sowie Jan-Phillip Aus den Erlen als Ehrenamtlicher drei Plakate der für dieses Jahr ausgewählten Filme prt#äsentierten. Foto: LOthar Kaiser.„Kino am Hang“ hinter dem Jugendzentrum „Gelbe Villa“ an der Eberhardstraße, veranstaltet vom soziokulturellen Jugendzentrum „Kraftstation, läuft in diesem Jahr mit vier aktuellen Filmen zwischen dem 15. August und 15. September. Gestern stellten die beiden Sozialarbeiter Diana Mucha und Stefan Flüs das Programm vor. Diana Mucha: „Wir haben wieder vier tolle Filme ausgesucht: ‘La La Land’, ‘The Accountant’, ‘HIDDEN FIGURES’ und ‘Phanttastische Tierwelten und wo sie zu finden sind’. Unsere Filmvorführungen finden bei nahezu jedem Wetter statt. Lediglich bei Unwetterwarnung lassen wir die Vorstellung ausfallen.“ Schon im vergangenen Jahr hatte das alte Filmvorführgerät ausgedient. Seitdem wirft ein eigener Blue-Ray-Player und ein 4.000 Euro teurer Beamer die Filme an die neun mal vier Meter große Leinwand an der Rückseite der Gelben Villa. In bester Bild- und Tonqualität (Blue-Ray). Start wie gewohnt bei beginnender Dämmerung. Das wird voraussichtlich zwischen 21.15 Uhr und 21.30 Uhr der Fall sein.

Unter Beteiligung des Jugendbereichs der „Gelben Villa“ sowie haupt- und ehrenamtlicher Mitarbeiter/innen erfolgte im Januar die Auswahl der Filme. Aber bereits bei der Vorauswahl mussten einige gleich wieder ausscheiden, weil sie als Blue Ray-Disk noch nicht im Handel zu kaufen waren. Die Verhandlungen über die Vorführgebühren (nach Urheberrecht) liefen dann wieder nach bewährtem Schema über „Talflimmern“ in Wuppertal; wegen deren guten Verbindungen zu den Verleihfirmen. Pro Vorführung muss die „Gelbe Villa“ als halbprofessioneller Kinobetreiber gleichwohl eine Grundgebühr an die Filmverleiher zahlen (auch wenn niemand kommen würde) sowie einen Prozentsatz vom Preis jeder Eintrittskarte. In dem ist – zusätzlicher Anreiz für die Kinofreunde - auch in diesem Jahr wieder eine kostenlose Bingo-Karte enthalten. Gespielt wird bis kurz vor Filmbeginn und zu gewinnen gibt es (gesponserte) Preise wie Remscheid-Bezug, beispielsweise T-Shirts mit entsprechendem Aufdruck.

Open-Air-„Kino am Hang“ im wilden Garten hinter der Gelben Villa an der Eberhardstraße. Einlass ist jeweils um 20.30 Uhr.

Eintritt: sechs Euro / für Schüler/innen und Student/innen fünf Euro.

Obligatorisch ist die Empfehlung des Veranstalters, zu den Vorführungen Kissen, warme Decken und im Zweifelsfall auch einen Regenschirm mitzubringen. Essen und Getränke können dafür ruhig zu Hause gelassen werden; das gibts vor Ort, etwa Nachos, Popcorn und allerlei süße Knabbereien wie in den professionellen Kinos auch. Neu im Angebot wird diesmal Eiskonfekt sein. Dafür haben Jugendlichen einen kleinen Werbefilm konzipiert, gedreht und geschnitten, der im „Vorprogramm“ laufen und das „Langnese-Feeling“ aus den einstigen Remscheid Lichtspieltheatern vermitteln soll.

Gesondert eingeladen hat das „Kino-Team“ des Jugendzentrums wieder die unmittelbaren Nachbarn der „Gelben Villa“. Denn: Die Filme nicht nur zu hören, sondern auch zu sehen, hat sich im Laufe der Jahre als „verträglicher“ herausgestellt...

25. August
La La Land
Sebastian (Ryan Gosling) und Mia (Emma Stone) leben in Los Angeles und streben nach beruflichem Erfolg. Sebastian verdient sein Geld mit Gelegenheitsjobs als Restaurant-Pianist, träumt aber davon, seinen eigenen Jazzclub zu eröffnen. Mia versucht als Schauspielerin in Hollywood Fuß zu fassen und hangelt sich von Casting zu Casting. Sie verlieben sich ineinander, jedoch wird ihre Beziehung durch berufliche Enttäuschungen immer wieder auf eine harte Probe gestellt. Während Sebastian erfolgreich mit einer Band auf Tour geht, um finanzielle Sicherheit zu erlangen, versucht sich Mia an ihrer eigenen semi-autobiografischen One-Woman-Show, die aber von den Kritikern zerrissen wird. Fünf Jahre später - Mia ist mittlerweile eine erfolgreiche Schauspielerin - kehrt sie mit ihrem Mann zurück nach L. A. Sie gehen abends zusammen aus und stolpern zufällig in den Jazzclub, den Sebastian mittlerweile eröffnet hat.

In La La Land tanzt und singt sich ein neues Leinwandpaar in die Herzen der Kinozuschauer. Ausgezeichnet mit sechs Oscars und sieben Golden Globes „erweckt La La Land neues Leben in ein längst vergangenes Genre mit spannender Regie, kraftvollen Darsteller-Leistungen und einem unwiderstehlichen Überschuss an Herz" (Rotten Tomatoes). (Musical - Romanze | FSK 6 | 128 Min. | USA | 2016, GEWINNER VON 6 OSCARS)

1. September
The Accountant
Bereits als Kind wurde bei Christian Wolff (Ben Affleck) Autismus diagnostiziert. Als sogenannter Inselbegabter verfügt er über ein besonderes Talent für Mathematik, scheitert jedoch im sozialen Umgang mit Menschen. Getarnt als kleinstädtischer Steuerberater ist er mit der Buchhaltung für einige der gefährlichsten Verbrecherbanden auf der Welt betraut. Als ihm jedoch der Steuerfahnder Ray King (J. K. Simmons) auf die Spuren kommt und Chris auffliegt, sieht er sich nach einer legalen Alternative um. In einer Firma für Robotik soll er die Buchhalterin Dana (Anna Kendrick) bei der Aufklärung von Abrechnungsunstimmigkeiten in Millionenhöhe unterstützen. Je tiefer er allerdings in das verwirrende Geflecht aus Zahlen eindringt, umso mehr Menschen aus seinem Umfeld sterben auf mysteriöse Weise.

Gavin O'Connors "The Accountant" verbindet die besten Elemente aus einem Charakter-Drama mit denen eines Action-Films. (Action-Thriller | FSK 16 | 128 Min. | USA | 2016)

8. September
Hidden Figures - Unerkannte Heldinnen
Katherine Johnson (Taraji P. Henson), Dorothy Vaughn (Octavia Spencer) und Mary Jackson (Janelle Monäe) sind Freundinnen und arbeiten in den 60er-Jahren als Mathematikerinnen bei der NASA. Die drei afroamerikanischen Frauen sind an vorderster Front an einem der wichtigsten Ereignisse der jüngeren Zeitgeschichte beteiligt, denn sie sind Teil jenes Teams von AI Harrison (Kevin Costner), das dem ersten US-Astronauten John Glenn die Erdumrundung ermöglicht. In ihrer täglichen Arbeit kämpft das visionäre Trio vor allem um die Überwindung der Geschlechter- und Rassengrenzen. Während Dorothy regelmäßig dem Rassismus ihrer Vorgesetzten (Kirsten Dunst) ausgesetzt ist, ist Mary bereit, für den Traum von der Weiterbildung zur Ingenieurin sogar vor Gericht zu ziehen, um Abendkurse an einer Schule nur für Weiße zu besuchen.

Hidden Figures ist ein Film über Einigkeit und Möglichkeiten. Der Mut machende Film wurde sowohl als Bester Film als auch für das Beste adaptierte Drehbuch nominiert. (Filmografie | FSK 0 | 127 Min. | USA | 2016)

15. September
Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind
Der Harry Potter Zauber lebt weiter. New York im Jahr 1926: Die magische Welt wird von einer bösartigen und unbekannten Macht bedroht, welche auch nicht vor Zerstörung und Mord zurückschreckt und die die Gemeinschaft der Zauberer an fanatische No-Majs (Amerikanisch für Muggels) verraten will. Die Öffentlichkeit reagiert nervös und mit Hass auf alles, was mit Magie zu tun hat. Der junge hochbegabte Zauberer Newt Scamander (Eddie Redmayne) ahnt nichts davon, als er in New York eintrifft. Als Magizoologe hat er die ganze Welt bereist, um die Vielfalt der magischen Geschöpfe zu erforschen. Als der ahnungslose Jacob Kowalski (Dan Fogler) versehentlich einige der Geschöpfe freilässt, die Scamander in einem Koffer bei sich trägt, droht eine Katastrophe.

Regisseur David Yates und J. K. Rowling bringen die magische Welt 56 Jahre vor Harry Potters Geburt endlich auf die Leinwand. In einer neuen Stadt, auf einem anderen Kontinent, aber mit viel Liebe zum Detail. (Fantasy | FSK 6 | 133 Min. | GB/USA | 2016)

Zum Familienfilm wird extra für unser junges Publikum ein kleines Mitmachprogramm angeboten.


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!