Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Zu wenig Zeit zur Betreuung der Selbsthilfegruppen

Personalwechsel im Selbsthilfebüro Remscheid“, überschrieb der Waterbölles am 20. Juni die Pressemitteilung, in der der Paritätische (Wohlfahrtsverband) Remscheid Sabine Kübler (Foto rechts) als neue Ansprechpartnerin im Selbsthilfebüro des Paritätischen vorstellte. Sie betreut vom Gesundheitshaus an der Hastener Straße aus rund 40 Gruppen, in denen lernen Betroffene andere Menschen mit einem ähnlichen Schicksal kennenlernen können. Brigitte Sommer, 1. Vorsitzende des Remscheider Blinden- und Sehbehindertenvereins e.V., möchte den Behindertenbeirat nach den Sommerferien auf die Arbeit des Selbsthilfebüros aufmerksam machen und hat die Stadtverwaltung schriftlich gebeten, diesen Punkt auf die Tagesordnung der Beiratssitzung am 30. August zu setzen. Aktueller Anlass: „Das größte Problem für viele behinderte Mitbürger ist, dass Ausfüllen von Antragsformularen. Wäre es nicht möglich, auch in Remscheid eine solche Sprechstunde für behinderte Mitbürger in Remscheid einzurichten? Es sollte doch auch im Sinne der Stadt Remscheid sein, dass wir eine kompetente Mitarbeiterin für die Betreuung der Selbsthilfegruppen in Remscheid haben. Frau Kubier stehen wöchentlich nur insgesamt fünf Stunden inklusiv Fahrtzeiten zur Verfügung. Frau Kubier wohnt in Essen. Die Sprechzeiten freitags von 12 Uhr bis 15 Uhr sind sehr ungünstig“, schreibt Brigitte Sommer in ihrem Brief. „Wir sind der Meinung, dass Frau Kubier zu wenig Stunden für die Betreuung der Selbsthilfegruppen zur Verfügung stehen.“ Verwundert zeigt sich die Vorsitzende des Blindenvereins auch darüber, dass sich die Stadt Remscheid das Selbsthilfebüro vom Paritätischen NRW finanzieren lasse.


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Der Paritätische NRW am :

Das Selbsthilfe-Büro Remscheid ist in die Räumlichkeiten des Paritätischen. Elberfelder Str. 41, gezogen. Der neue Standort ist aufgrund seiner zentralen Lage in der Innenstadt für Ratsuchende und Selbsthilfe-Interessierte besonders gut erreichbar. Auch die Öffnungszeiten wurden an die Bedürfnisse der Remscheider Selbsthilfegruppen und Selbsthilfe-Interessierte angepasst. So ist die persönliche und telefonische Sprechzeit nun freitags von 10 bis 130 Uhr. Darüber hinaus ist Sabine Kübler per Mail erreichbar unter selbsthilfe-remscheid@paritaet-nrw.org. „Sollte es noch keine Selbsthilfegruppe zu einem bestimmten Thema geben, helfe ich gerne dabei, eine neue Gruppe zu gründen“, macht Frau Kübler Mut.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!