Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Rückmeldungen von Eigentümern erbeten

Grußwort von Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz

„Der öffentliche Raum ist die Bühne für städtisches Leben. Er sollte attraktiv sein, aber auch robust in seinem Nutzwert und von nachhaltiger Qualität. In den nächsten Jahren wird die Stadt im Rahmen ihres Konzepts zur „Revitalisierung der Innenstadt Remscheid“ zahlreiche Straßen und Plätze neu gestalten. Eine Aufgabe, die öffentliche und private Hand nur gemeinsam erfolgreich bewältigen können. Denn auch die Anlieger der öffentlichen Räume, im zentralen Einkaufsbereich sind das vor allem Einzelhandel und Gastronomie, prägen das Gesicht des Stadtzentrums. Eine Aufwertung ihrer Gebäude, Läden und Außenräume trägt entscheidend zur Verschönerung und Belebung der Fußgängerzone bei.  Das Gestaltungshandbuch ist hier wichtige Orientierungshilfe. Es enthält gestalterische Empfehlungen vor allem für Werbeanlagen und Außengastronomie, die alle geeignet sind, die Innenstadt wieder attraktiver zu machen. Mit der Sondernutzungssatzung und dem Haus- und Hofflächenprogramm liegen weitere Instrumente vor, die der Erhaltung und Entwicklung des Stadtzentrums dienen und auch finanzielle Unterstützung bieten. Bitte nutzen Sie als Haus- und Grundeigentümer diese Möglichkeit. Lassen Sie sich dabei von den Experten des Stadtteilmanagements mit fachlicher Kompetenz beraten und begleiten.  Nur mit Ihrem Engagement kann es gelingen, die Innenstadt von Remscheid wieder zu einem Ort zu machen, mit dem sich alle gerne identifizieren. Das, was in den kommenden Jahren geschieht, wird das Stadtbild der nächsten Jahrzehnte bestimmen.

„Weder die Eröffnung des Alleecenters 1985 noch die aufwändige Neugestaltung der Fußgängerzone ab 1990 konnten verhindern, dass die Alleestraße, die Haupteinkaufsstraße, in den Folgejahren an Attraktivität und Kaufkraft verlor, eine Folge überall zu beobachtender Strukturveränderungen. Heute weist der zentrale Einkaufsbereich große qualitative Unterschiede auf, sowohl im Versorgungsangebot als auch im Erscheinungsbild der Gebäude, der Läden und des Außenraumes. Besonders im Bereich der unteren Alleestraße sind die aktuellen Leerstände Zeugen dieser Entwicklungen.“ So nachzulesen in dem umfangreichen „Gestaltungshandbuch Innenstadt“, das den politischen Gremien derzeit im Entwurf vorliegt und über das der Haupt-, Finanz- und Beteiligungsausschuss abschließend beschließen wird. Das Gestaltungshandbuch soll sodann öffentlich zugänglich gemacht werden. Von den Gebäudeeigentümerinnen und -eigentümer sowie den gewerblichen Mieter erhoffen sich Politik und Verwaltung konstruktive Rückmeldungen.

Das Handbuch definiert somit gestalterische Grundlagen für den "City-Bereich" und bereitet zugleich eine mögliche Gestaltungssatzung vor. Die gestalterischen Maßnahmen sollen die Innenstadt aufwerten, die Besonderheiten stärker herausstellen und Identität stiften. Festgelegt werden soll darin ein Standard für die Innenstadt, der bei der Veränderung der Gestalt, Material und Farbe der Gebäude, der Läden und des Außenraumes aber auch Werbung oder Außengastronomie, die nicht eine gesonderte Genehmigung benötigen (Sondernutzungsgenehmigung), angewendet werden soll. Nach einer Erprobungszeit wird die Verwaltung über die Erfahrungen mit der Umsetzung des Gestaltungshandbuches berichten und mögliche Anpassungen erneut zur Diskussion stellen. 

Ein Flyer „Remscheider Innenstadt gestalten“ wurde entwickelt, der die Gestaltungsvorgaben für die Remscheider Innenstadt übersichtlich aufzeigt und mit Fotos und Skizzen detailliert erklärt. Das Ziel ist dabei den Händlern und Dienstleistern im Innenstadtbereich eine Orientierung bei der attraktiven Gestaltung ihrer Gebäude und Werbeanlagen zu geben, besondere Aspekte hervorzuheben und darauf hinzuweisen. Die Stadt hat die Eigentümerinnen und Eigentümer der Alleestraße in einem Schreiben über das Gestaltungshandbuch und den Flyer „Remscheider Innenstadt gestalten“ informiert und zugleich gebeten, sich bis zum 15. September  zu dem Gestaltungshandbuch zu äußern.


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Stadt Remscheid am :

Seit Juni 2017 unterstützt auch das Innenstadtmanagement die Eigentümerinnen und Eigentümer kostenlos bei der Modernisierung und Aufwertung Ihre Immobilie. Mit der Bund-Länder-Förderung „Haus- und Hofflächenprogramm“ stehen bereits Fördergelder für „Verschönerungsmaßnahmen“ bereit. Um die Attraktivität und Konkurrenzfähigkeit der Innenstadt zu steigern, wird derzeit auch ein Gestaltungshandbuch erstellt. Es soll Gewerbetreibenden und Eigentümern der entsprechenden Immobilien auf der Alleestraße und am Markt Hinweise und Empfehlungen zu gestalterischen Möglichkeiten (z.B. Fassadengestaltung) oder auch für die private Nutzung des öffentlichen Raums (z.B. durch Warenauslagen und Werbetafeln) geben. Einige Empfehlungen aus dem Handbuch können über das o. g. Haus- und Hofflächenprogramm finanziell unterstützt werden. Die Remscheider Stadtverwaltung ist bemüht, alle Remscheider Eigentümerinnen und Eigentümer aus dem Stadtumbaugebiet schriftlich zu informieren. Allerdings kann es sein, dass einige der Eigentümerinnen und Eigentümer bei der Aktion nicht berücksichtigt werden können, da sich die Adressen geändert haben oder die neuen Eigentümerinnen und Eigentümer noch nicht bekannt sind. Diese werden gebeten, Ideen und Anregungen zum Gestaltungshandbuch abzugeben bis zum 2. Oktober unter der E-Mail-Adresse staedtebauentwicklung@remscheid.de oder schriftlich an den Fachdienst Stadtentwicklung, Wirtschaft und Liegenschaften, z.Hd. Frau Naseri, Ludwigstraße 14, 42853 Remscheid zu senden.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!