Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Auch Haltepunkte der „Eltern-Taxis“ im Blick

Dass die Remscheider Ordnungsbehörde zu Beginn eines neuen Schuljahres ihre Radarwagen gerne in der Nähe von Grundschulen postiert, fiel in diesem Jahr (wie auch im vorigen) so manchem Autofahrer erst wieder ein, nachdem ihm ein „Knöllchen“ ins Haus geflattert war. Während der diesjährigen zweiwöchigen Kontrollkampagne zum Schutz von Kindern im Straßenverkehr fuhren die Radarwagen bislang 40 Einsätze und maßen die Geschwindigkeit von 38.650 Fahrzeugen. Bei 809 war sie zu hoch, insbesondere vor der Dörpfeldschule. Deshalb wird der „Blitzer“ dort wohl auch in nächster Zeit wieder anzutreffen sein, kündigte gestern im Ausschuss für Bürger, Umwelt, Klimaschutz und Ordnung Ordnungssamtsleiter Jürgen Beckmann an. 26 Einsatze der Politessen galten dem „ruhenden Verkehr“ vor den Grundschulen, besser bekannt als Haltepunkte der „Eltern-Taxis“. Auf die Frage von Susanne Fiedler (Grüne) bekannte Beckmann: „Wir müssen eigentlich dran leiben. Aber die Schlagzahl wie bei einer zeitlich begrenzten Kampagne können wir personell einfach nicht durchhalten!“


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!