Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Festgottesdienst mit viel Musik und Preisverleihung

Die Festwoche zum Reformationsjubiläum im Evangelischen Kirchenkreis Lennep ging am gestrigen Sonntag in der Remscheider Wagenhalle mit einem Festgottesdienst zu Ende, an dem rund 2000 Gläubige teilnehmen. Die evangelischen Kirchen im Evangelischen Kirchenkreis Lennep blieben deshalb geschlossen. Chöre, Kinderchöre und Posaunenchöre aus den Gemeinden gestalteten den Gottesdienst zusammen mit Solisten (Mirjam Geiler, Anja Spengler) und Bandmusikern (Fabian Gsell, Uli Geiler, Christoph Spengler) unter Leitung von Kreiskantor Johannes Gessner, Kantor Jörg-Martin Kirschnereit und Kirchenmusikdirektor Christoph Spengler. Liturgie: Pfarrerin Sonja Spenner-Feistauer, Superintendent Hartmut Demski. Die Predigt hielt Präses i. R. Pfarrer Nikolaus Schneider. Ihn und seine Frau Anne interviewte „Kall nit“-Moderator Horst Kläuser und befragte später auch Superintendent Demski, Dechant Thomas Kaster und Pastor André Carouge nach Gemeinsamem und Gegensätzlichem.

Einen besonderen Raum nahm die Ehrung der Kinder und Jugendlichen aus dem Kirchenkreis ein, die anlässlich des Reformationsjubiläums mit phantasievollen Beiträgen an dem von Schulreferentin Pfarrerin Dagmar Cronjäger u. a. organisierten Wettbewerb „Wer’s glaubt wird selig“ teilgenommen hatten (insgesamt waren dies rund 1000). Die Preisträger:

Kita:
Platz 3: Kita Johannes-Nest: Bilderwand: Gemeinsam auf  Schatzsuche mit Martin Luther
Platz 2: Kita Albrecht -Thaer-Str.: Unser Martin Luther Projekt - Skulptur
Platz 1: Kita Wuppermäuse: Martin Luther hat viele Gesichte – Ein Memory

Grundschule:
Platz 3: GGS Wiehagen Klasse 4: „Wer nachdenkt, handelt anders Lapbock
Platz 2: Kinderkirche Burg: „Allein aus Gnade“ – Black-Box
Platz 1: GGS Freiherr vom Stein: „Wer ist Martin Luther?“ – Film (https://youtu.be/VWWq6nrEKS8)

Sonderpreis der Jury:
Hilda-Heinemann-Förderschule: Mosaik „Lutherrose“ mit Erläuterungsfilm (https://youtu.be/3dSI0NKGXOU)

Sekundarstufe I:
Platz 3: Röntgen-Gymnasium Klasse 6b: Playmobil Figur Martin Luther
Platz 2: Alexander von Humboldt- Realschule Klasse 5: Lutherspiel/e
Platz 1: Nelson-Mandela Schule /Sekundarschule Kl. 7: „9,5 Thesen gegen den Anschlag“

Sekundarstufe II:
Platz 3: Röntgen-Gymnasium Remscheid, EF: „Der Reformator#läuft“ - Film
Platz 2: Röntgen-Gymnasium Remscheid, EF Koop Relgion/Kunst: Luther‘s Thesenanschlag
Platz 1: Ev. Jugend Radevormwald/ Jugendgruppe Kameo: „Stopmotion“ Film (https://youtu.be/3jnMHTDRpDQ)


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Ingo Klein am :

Alle Beteiligten am Luther-Wettbewerb "Wer's glaubt, wird selig" sind für morgen, Donnerstag, von 15 bis 1730 Uhr ins Haus der Kirche, Geschwister-Scholl-Straße 1a, in Lennep eingeladen, wo sämtliche Beiträge ausgestellt sind.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!