Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Förderkonzept für Kremenholl nicht in Sicht

Stadtumbau West mit Kostenrahmen von zehn Millionen“, titelte der Waterbölles am 13. März 2017. Ursprünglich hätten in das Stadtumbaugebiet I - Stachelhausen, Blumental, Honsberg und Kremenholl insgesamt 20 Millionen Euro sollen (Grundförderantrag der Stadt von 2007).  Doch in 2009 führte die prekäre Finanzlage der Stadt Remscheid dazu, dass die Kommunalaufsicht lediglich „eine Priorisierung aller im Grundförderantrag aufgeführten Maßnahmen und deren Reduzierung auf die vordringlichsten und realistisch kurzfristig umsetzbaren Maßnahmen mit einer gesicherten Finanzierung“ genehmigte. Damit waren alle guten Absichten für den Kremenholl perdu. Auf absehbare Zeit jedenfalls. Denn der jüngste Antrag der SPD bezüglich eines neuen Förderantrages, der sich im September aus einer Diskussion in der Bezirksvertretung (BV) Alt–Remscheid ergeben hatte, wird von der Verwaltung aus wenig aussichtsreich abgelehnt.

Zur Sitzung der BV am 16. November heißt es in einer Mitteilungsvorlage: „Die Beantragung von Fördermitteln muss sich ... auf ein (integriertes) Handlungskonzept/Entwicklungskonzept beziehen, das konkrete Maßnahmen begründet. Da die Datengrundlagen, Ziele und Maßnahmen des integrierten Entwicklungskonzeptes aus 2007 und früher datieren, ist sehr fraglich, ob dieses Konzept tragfähige Grundlage eines Förderantrages sein kann.“ Im Übrigen stehe für die Konzeptentwicklung in der zuständigen Fachverwaltung derzeit kein Personal zur Verfügung. Darauf war bereits im September verwiesen worden. Für das Jahr 2018 müsste ein Förderantrag der Stadt bis zum 30.vorliegen. Eine Utopie. Die Verwaltung: Eine Beantragung könnte frühestens für das Jahr 2019 in Betracht kommen.“ Aber: „Die Finanzierung eines weiteren bzw. fortgeschriebenen städtebaulichen Konzeptes dürfte angesichts der aktuellen Haushaltssituation der Stadt Remscheid schwierig sein.“


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!