Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Neue "Wohltätigkeitsaktion" für defekten Brunnen

 Handwerkerschaft lässt zwei Brunnen weiter sprudeln“. Das war im Mai 2011. „Die Kreishandwerkerschaft Remscheid und die Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid haben offiziell das Sponsoring für den Brunnen vor dem Allee-Center Remscheid (Innung für Sanitär- und Heizungstechnik - 5.600 Euro) und dem Kugelbrunnen auf der unteren Alleestraße (Kreishandwerkerschaft – 1.400 Euro) für das Jahr 2011 übernommen“, hieß es damals in einer Pressemitteilung der Kreishandwerkerschaft Remscheid. Heute, sechs Jahre später, fließt im Brunnen vor dem Alleecenter kein Wasser mehr, seit eine Pumpe schlapp machte und sich das Wasser in einem Keller unter Brunnen sammelte. Es sollen 30.000 bis 50.000 Kubikmeter gewesen sein.

Die sind längst abgepumpt, doch die eigentliche Reparatur steht noch aus. Denn die Kosten – von einer fünfstelligen Summe war gestern im städtischen Bauausschuss die Rede – übersteigen die Möglichkeiten der Kreishandwerkerschaft bei weitem und auch die der finanzschwachen Stadt Remscheid. Deshalb wolle das Alleecenter mit dem Verkauf von Kuchen eine "Wohltätigkeitsaktion" startet, berichtete gestern Bezirksbürgermeister Otto Mähler. Vielleicht lässt sich ja auch der Marketingrat Innenstadt etwas Ähnliches einfallen. Dessen Vorsitzender Ralf Wieber erinnerte gestern daran, dass ihm für die Adventszeit der Abbau des Bauzauns am defekten Brunnen versprochen worden sei. Mähler konnte ihn beruhigen: „Das soll in den nächsten Tagen passieren!“


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Allee-Center Remscheid am :

Mit einem Butterkuchen-Verkauf und einer Tombola will das Allee-Center Remscheid am 2. Dezember Geld für den sanierungsbedürftigen Brunnen auf der Alleestraße sammeln. Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz eröffnet um 9 Uhr den Butterkuchen-verkauf vor der Weihnachtsbühne. Die Bäckerei Evertzberg spendet 100 m Butterkuchen, so dass der gesamte Erlös der Sanierung des Brunnes zu Gute kommt. Für zwei Euro kann ein zehn Zentimeter großes Stück Kuchen erworben werden, so dass insgesamt ca.2.000 € für den guten Zweck zusammenkommen. An einem Sonderstand im Allee-Center sowie durch einen Mitarbeiter, der durch das Center geht, werden zwischen 9 und 18 Uhr insgesamt 1.500 Lose zum Stückpreis von je einem Euro verkauft. Mehr als 150 attraktive Preise sind für die Tombola ausgelobt. Die Gewinnernummern werden am 5. Dezember an der Info-Wand im Allee-Center, auf Facebook und der Webseite des Centers veröffentlicht. Die Preise müssen dann bis zum 22. Dezember im Center Management des Allee-Centers abgeholt werden.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!