Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Europameisterschaft der U17-Juniorinnen

Plakat zur Meisterschaft.Pressemeldung der IGR Remscheid

Ein großes Rollhockey-Event steht vor der Tür: Vom 14. bis 17. Dezember findet in der Sporthalle Hackenberg in Remscheid die diesjährige Europameisterschaft der U17-Juniorinnen im Rollhockey statt. Die IGR Remscheid wird neun Mannschaften aus sechs Ländern zu Gast haben: Nationalmannschaft England, Nationalmannschaft Schweiz, RSC Wasquehal (Frankreich), Hockey Breganze (Italien), Cerdanyola HC (Spanien), HC Palau de Plegamans (Spanien), CH Materó (Spanien - Vorjahressieger), Nationalmannschaft Deutschland und Regionalauswahl NRW. Hinzu kommen die Offiziellen des europäischen Rollhockey-Verbandes CERH sowie Schiedsrichter aus diversen europäischen Ländern. Die spanischen Mannschaften werden mit zahlreichen Fans und Familienmitglieder anreisen.

Seit Sonntag ziert ein 5,5 x 2,5 Meter großes Plakat die Kreuzung Trecknase und weist auf das Event hin. Die sonstigen Vorbereitungsarbeiten gehen langsam auf die Zielgerade und bereits jetzt zeigt sich, dass die IGR große Unterstützung aus der Remscheider Unternehmerschaft bei der Durchführung erhalten wird. Um möglichst vielen Zuschauern die Gelegenheit zu geben, bei der Euro dabei zu sein, wird die IGR Remscheid auf den Verkauf von Tickets verzichten. Stattdessen bittet sie die Zuschauer und die Sportinteressierten in Remscheid um eine kleine Spende, die ausschließlich dem Jugendbereich der IGR zugutekommen wird. Wer helfen möchte: Rollsportverein IGR Remscheid e.V., Kontonr. 72942 bei Stadtsparkasse Remscheid (BLZ 34050000), IBAN: DE39 3405 0000 0000 0729 42.

Nach aktuellem Stand wird in drei Vorrundengruppe je drei Teams gespielt:

  • Gruppe A: Regionalauswahl NRW, HC Palau de Plegamans, Schweiz.
  • Gruppe B: Cerdanyola HC, Hockey Breganze, England.
  • Gruppe C: CH Mataró, RSC Wasquehal, Deutschland.

Die Mannschaften reisen am Mittwoch an - meist per Flieger - und werden an den Flughäfen von der IGR Remscheid abgeholt und zu ihren Unterkünften gebracht. Am Donnerstagmorgen haben die Mannschaften Gelegenheit, den Boden der Halle Hackenberg bei einer Trainingssession zu testen. Die Vorrunde beginnt dann am Donnerstagnachmittag um 16 Uhr. Am Freitag wird von 9 bis 20 Uhr gespielt. Am Samstag steigt dann die Finalrunde. Dabei werden die drei Erstplatzierten der Vorrundengruppen den Europameister ausspielen, die Zweitplatzierten die Plätze 4 bis 6 und die Drittplatzierten die Plätze 7 bis 9.Am Samstag wird ab 9 Uhr den ganzen Tag mit einer Pause am frühen Nachmittag bis 20 Uhr gespielt. Am Sonntag starten die letzten drei Spiele um 9 Uhr, so dass gegen 13.30 Uhr die Siegerehrung steigt und die Teams anschließend noch ihre Heimflüge erreichen.

Das Turnier trägt den Namen „Adolf-Hirschfeld-Cup“. Adolf Hirschfeld war aktiver Rollhockeyspieler, Mitbegründer der IGR Remscheid sowie der Rollhockey-Bundesliga, und über Jahrzehnte unser Vorsitzender und Ehrenmitglied, bis er im Jahre 2015 verstarb. Der Trainer der deutschen Nationalmannschaft, Markus Feldhoff, hat den Kader für die Euro bekannt gegeben: Im Kader stehen mit Lea Steinmetz, Saphira Giersch und Annika Zech drei Spielerinnen der IGR Remscheid. Bei Annika Zech ist allerding fraglich, ob sie nach ihrer Verletzung, die sie sich im Trainingslager der Nationalmannschaft in Portugal zugezogen hat, noch rechtzeitig fit wird. Folgende Spielerinnen wurden nominiert: Anna-Lena Behrens, SC Moskitos Wuppertal, Lara Immer, RSC Cronenberg (Tor), Anna Behrendt, RSC Gera, Marie Tacke, RSC Cronenberg, Lea Seidler, RSC Cronenberg, Yolanda Kahmann, SC Moskitos Wuppertal, Saphira Giersch, IGR Remscheid, Annika Zech, IGR Remscheid, Maya Tolk, TuS Düsseldorf- Nord, Lea Steinmetz, IGR Remscheid (Feld), Lilli Dicke, RSC Cronenberg (Ersatz).

Auch in der Regionalauswahl NRW, die vom Düsseldorfer Thomas Tolk trainiert wird, dürften Spielerinnen der IGR Remscheid auflaufen. Der Kader ist zwar noch nicht endgültig nominiert, aber Celina Söhngen und Kira Steinmetz sind noch im Rennen.

Alle Rollhockey- und Sportbegeisterten sind herzlich eingeladen, in die Halle Hackenberg zu kommen und den Aktiven zu zeigen: Remscheid ist eine Sportstadt! Der Freitag, 15.12., wird dabei unter dem Motto „School meets Hockey“ stehen. Hier sind die Remscheider Schulen eingeladen, die Teams anzufeuern. An allen vier Tagen wird die IGR die Zuschauer die Zuschauer verpflegen. Am Samstag und Sonntag gibt es dabei den deutschen Klassiker: Currywurst. Eigens für die Euro hat die IGR Remscheid ein T-Shirt fertigen lassen, das zum Preis von 15 Euro in der Halle erworben werden kann. (Georg Feldhoff)


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!