Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Infoabend zum Studium der Produktionstechnik

Um den Anforderungen, die durch die zunehmende Digitalisierung entstehen, mit qualifiziertem Personal begegnen zu können, hat die Rheinische Fachhochschule Köln (RFH) zum Wintersemester den berufs- und ausbildungsbegleitenden Studiengang „Produktionstechnik“ entwickelt. Dieser wird erstmals zum Sommersemester 2018 in Zusammenarbeit mit dem Berufsbildungszentrum der Remscheider Metall- und Elektroindustrie GmbH (BZI) in Wermelskirchen und Remscheid angeboten. Das neue Studienangebot greift die produktionsrelevanten Inhalte der beiden in Köln etablierten Studiengänge „Maschinenbau“ und „Wirtschaftsingenieurwesen“ auf und kombiniert sie. Die Lehrinhalte  wurden passgenau am Bedarf der Industrieunternehmen im Bergischen Land ausgerichtet. Sie sollen das Rüstzeug vermitteln, um künftig an fachlich oder disziplinarisch verantwortlicher Stelle eines Produktionsbetriebs tätig zu werden.

Der neue Bachelorstudiengang dauert acht Semester. Vorlesungszeiten sind montags und mittwochs von 18 bis 21 Uhr und samstags von 8 bis 14.30 Uhr. Kleine gruppengebundene Lehrveranstaltungen von nicht mehr als 15 bis 20 Studierenden sollen eine hohe Effizienz gewährleisten.  Studienortbetreuer Prof. Alexander Pollack wird am Montag, 15. Januar, den neuen Studiengang um 180 Uhr im Berufsbildungszentrum der Remscheider Metall- und Elektroindustrie GmbH (BZI), Wüstenhagener Straße 18–26, umfassend vorstellen und beantwortet Fragen rund ums Studium an der RFH, etwa zu Zulassungsvoraussetzungen, Prüfungsformen oder beruflichen Perspektiven, beantworten.  


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!