Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Rotary-Jazzmatinee kommt „Brücke“ zugute

Pressemitteilung des Rotary-Clubs Remscheid

Swingklassiker auf höchstem Niveau bei kühlem Bier und rustikaler Frikadelle verspricht die „Zahnrad-Jazzmatinee“ des Rotary-Clubs Remscheid (gegr. 1932) am Sonntag, 4. März, ab 10 Uhr in den Räumen der Hauptstelle der Stadtsparkasse Remscheid. Ein hochklassiges Trio mit dem Vibraphonisten Altfrid M. Sicking, dem Kontrabassisten Ingo Senst und dem Jazzdrummer Christian Schoenefeldt, alle bestens  bekannt als Musiker der Götz-Alsmann-Band, werden Swing-Jazz der Extraklasse darbieten. Die fabelhaften Drei stehen für gute Laune, wenn sie die Swing-Klassiker auf ihre Weise verfeinern, unkompliziert, kreativ und in Tuchfühlung mit einem sicherlich begeisterten Publikum. Warum verknüpfen wir unsere Jazz-Matinee mit dem Bild des Zahnrades? Das Zahnrad ist einerseits abgeleitet von unserem Rotary-Logo, dem sich immer wieder neu drehenden rotarischen Rad, andererseits ist es ein Symbol der Industriegeschichte unserer Heimatstadt und verdeutlicht schließlich das Netzwerk des ehrenamtlichen Engagements in unserer Region.

In lockerer, ungezwungener Atmosphäre an Stehtischen und auf weiteren Sitzgelegenheiten  bei frischem Bier, kühlem Weißwein, Softdrinks, Kaffee und rustikalen Frühstückshappen wie Frikadellen und Käsebrötchen will der Rotary Club Remscheid mit seinem ersten Jazz-Frühschoppen den Jazz in Remscheid wieder zum Leben erwecken, denn die bergische Metropole hatte für viele Jazzmusiker lange Zeit einen ganz besonderen Klang: Die von der Landesarbeitsgemeinschaft Musik NRW von 1959 bis 1999 durchgeführten Jazz-Sommerkurse zogen unzählige bekannte  Musikerinnen und Musiker wie Klaus Doldinger, Manfred Schoof oder Musiker der Klaus-Lage-Band an, die junge Talente förderten und zu ihren ersten Karriereschritten verhalfen. Mit diesem Jazzfrühschoppen unterstützt der Rotary Club mit einer großzügigen Spende die musikalische Kinder-und Jugendarbeit der LAG Musik NRW.

Der Sozialfonds des Rotary Club Remscheid e. V. veranstaltet die Charity-Veranstaltung zugunsten der Brücke e. V.  Der übergeordnete Verein verknüpft Menschen, die Lust haben, sich ehrenamtlich zu engagieren, mit den unterschiedlichsten Institutionen und Vereinen, die Helfer benötigen - vom Vorlesen für Kinder bis zum Einkaufen für  ältere Menschen. Der gesamte Gewinn dieser Veranstaltung geht an „Die Brücke“ für die aktive Neugewinnung von ehrenamtlichen Helfern, denn mit der Förderung des Ehrenamtes stärken wir den Gemeinsinn und den Zusammenhalt in unserer Heimatstadt. Zahlreiche namhafte Sponsoren und Spender haben unsere Veranstaltung vorfinanziert, so dass wir bei vollem Haus mit einer entsprechend großen Spende rechnen können.


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!