Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Mehr Verkehrssicherheit vor Schulen und Kitas

Pressemitteilung der Grünen

Zur Sitzung des Ausschusses für Bürger, Umwelt, Klimaschutz und Ordnung, des Ausschusses für Stadtentwicklung, Wirtschaftsförderung, Energieeffizienz und Verkehr,des Ausschuss für Schule und des Haupt-, Finanz- und Beteiligungsausschuss hat die Fraktion der Grünen beantragt, die Verwaltung möge die Verkehrssicherheit vor Schulen und Kitas verbessern und zu diesem Zweck „ein standortscharfes Konzept“ erarbeiten. Begründung: „Durch den zunehmenden Pkw-Verkehr wird der Weg zu Schule und Kita für Kinder schwieriger und gefährlicher. Zugeparkte Geh- und Radwege und zu schnell fahrende Autos nehmen leider wenig Rücksicht auf Kinder. Die Unfallgefahr nimmt dabei immer weiter zu. Leider ist oft festzustellen, dass Eltern, die ihre Kinder mit dem Auto zur Schule oder die Kita bringen dabei selbst in zweiter Reihe parken oder Gehwege blockieren und so ebenfalls zu Gefahrensituationen beitragen. Gerade diese Gefahrensituationen führen aber dazu, dass immer mehr Eltern ihre Kinder mit dem Auto bringen, da der Weg  als immer gefährlicher wahrgenommen wird.“

Eine Übersicht über die aktuelle Verkehrssituation vor den Remscheider Schulen/Kitas und Vorschläge zur Verbesserung könne hier Abhilfe schaffen, meinen die Grünen. Auf dieser Basis könnten dann Kinder und Eltern ermutigt werden, zu Fuß oder mit dem Rad zur Schule und Kita zu kommen. Familien, die z.B. wegen einer größeren Entfernung zwischen Wohnung und Schule/Kita weiterhin mit dem Auto kommen, könnten möglicherweise alternative Aussteigepunkte angeboten werden. Vor den Schulen und Kitas könnten nach Ansicht der Grünen folgende Maßnahmen die Verkehrssituation verbessern:

  • Zebrastreifen, damit Kinder sicher die Straße überqueren.
  • Verkehrsberuhigte Straßen vor den Schulen/Kitas und mehr Piktogramme für eine bessere Sichtbarkeit.
  • Poller am Gehweg.
  • Sichtbare, schützende Barrieren vor Schul- und Kitaeingängen, damit Kinder nicht auf die Straße rennen.
  • Fahrbahnhügel auf die Straßen, damit Autofahrer*innen langsamer fahren.
  • Elternarbeit zur Sensibilisierung bei der Bring- und Abholsituation.
  • Mobilitätsbildung für Kinder.
  • Unterstützung des Projektes „Bus zu Fuß“

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!