Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Dr. Urs Diederichs über Gerd Arntz

Waterbölles-Video von der Ausstellungseröffnung

Pressemitteilung der Stadt Remscheid

Dr. Urs Diederichs, der ehemalige Leiter des Historischen Zentrums der Stadt Remscheid, führt am Sonntag, 18. Februar, um 14.30 Uhr in den Räumen Markt 13 durch die Ausstellung Gerd Arntz. Dabei stellt er das Leben und Schaffen von Gerd Arntz vor, mit dem er persönlich bekannt war (auch beim anschließenden Gespräch bei Kaffee und Kuchen). Eine Anmeldung zu dieser kostenfreien Veranstaltung ist nicht erforderlich.  

„Verständlich für Gelehrte und An-Alphabeten“ sollte die Kunst des 1900 in Remscheid geborenen Gerd Arntz sein. Obwohl als Sohn eines Werkzeugfabrikanten geboren und damit aus der städtischen Oberschicht stammend, interessierte er sich mit seinen Holzschnitten früh auf Seiten der Benachteiligten für die gesellschaftlichen Gegensätze und Konflikte seiner Zeit, oft pointiert zugespitzt. Zusammen mit dem Wiener Ökonomen und  Museumsdirektor Otto Neurath war er einer der Väter der heute allgegenwärtigen Piktogramme und Bildstatistiken. Auch wenn Gerd Arntz im Rahmen seiner künstlerischen Ausbildung Remscheid früh verließ und 1933 mit Beginn der nationalsozialistischen Herrschaft auch aus Deutschland emigrieren musste, hat er Remscheid nie vergessen und bis zu seinem Tod 1988 in Den Haag immer wieder seine Heimatstadt besucht.


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!