Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

16. Jugendhilfetag im Neuen Lindenhof

Pressemitteilung der Stadt Remscheid

Zum Thema Kinderschutz im Dialog - Gemeinsam für Kinder im Kontext häuslicher Gewalt findet am Mittwoch, 21. März, der 16. Remscheider Jugendhilfetag statt. Häusliche Gewalt umfasst alle Formen physischer, sexueller und/oder psychischer Gewalt gegenüber Personen. Kinder, die in einer Gewaltfamilie aufwachsen, erleben Tag für Tag extreme Unsicherheit, Anspannung und Angst. Sie spüren existentielle Angst, sie fühlen sich schuldig und hilflos und dürfen nicht darüber reden.

Häusliche Gewalt – selbst erfahren oder aus dem kindlichen Abhängigkeitsverhältnis heraus beobachtet – bedeutet eine Gefährdung des Kindeswohls. Der 16. Jugendhilfetag in Remscheid will sich deshalb den Kindern im Kontext häuslicher Gewalt widmen und im Dialog mit allen Akteuren, die mit betroffenen Familien zu tun haben, auf einen umfassenden Kinderschutz hinarbeiten. Prof. Dr. Ludwig Salgo, bekannt als "Anwalt des Kindes", wird hierbei mit seinem juristischen Knowhow und seinen langjährigen Erfahrungen unterstützen.

Begleitend zum Jugendhilfetag 2018 ist in der Zeit vom 20. bis 28. März die Ausstellung "Zerrissen – Kinder als Opfer häuslicher Gewalt" im "Neuen Lindenhof" zu sehen. Die Ausstellung ist ein Gemeinschaftsprojekt des Ministeriums für Gesundheit und Soziales Sachsen-Anhalt, des Landeskriminalamtes Sachsen-Anhalt und der LIKO-Landesintervention und Koordination bei häuslicher Gewalt und Stalking in Sachsen-Anhalt, unterstützt durch die Fachhochschule Polizei Sachsen-Anhalt.


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!