Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Pressemitteilungen 2018 der Verwaltung u.a. im Archiv (2)

Frauen-Führung im Deutschen Röntgen-Museum. Anläßlich des Equal Pay Days am 18. März laden das Frauenbüro der Stadt Remscheid und das Deutsche Röntgen-Museum zur Frauen-Führung „Frauen. Technik. Wissenschaft.“ um 14.30 Uhr ein. Anfang des 20. Jahrhunderts hat die Arbeit mit Röntgenstrahlen Frauen in Arztpraxen und Krankenhäusern ein ganz neues technisches Berufsfeld abseits der sonst klassischen Frauenberufe wie Sekretärin oder Lehrerin ermöglicht. Auch Frau Röntgen hat eine entscheidende Rolle bei der Entdeckung der Röntgenstrahlen gehabt. Bei der Führung durchleuchtet Naturwissenschaftlerin und Museumspädagogin Kerstin Heyl mit „weiblichem“ Blick die Geschichte der Röntgenstrahlen. Begeben Sie sich mit ihr auf die Spuren von Röntgenforscherinnen und -pionierinnen, ihrer Entdeckungen und Verdienste! Mit einem Augenzwinkern haben sogar die angeblichen „Lieblingsthemen“ von Frauen, nämlich Schuhe und Handtaschen, einen Platz in dieser Führung, wenn Sie sie mit dem Röntgenblick betrachten. Und weil Frauen weniger Lohn für ihre Erwerbsarbeit erhalten als Männer, zahlen sie natürlich bei dieser Führung auch 20 Prozent weniger Eintritt, nämlich 6,40 Euro statt der sonst üblichen acht Euro!

Neubau der Brücke Diepmannsbacher Straße beginnt: Bald geht es los mit dem Abriss der über einhundert Jahre alten Brücke Diepmannsbacher Straße. Das marode Bauwerk wird durch eine neue Brücke ersetzt. Für einen zügigen Start der Arbeiten hat die Düsseldorfer Bezirksregierung grünes Licht gegeben. Die sichtbaren Vorarbeiten sind bereits gestartet. Die Technischen Betriebe Remscheid (TBR) Bäume haben inzwischen an den Böschungen zur Gleisstrecke entfernt und das Baufeld für schweres Arbeitsgerät freigelegt. Im Februar wird der Brückenneubau ausgeschrieben und ins Vergabeverfahren eingestiegen. Bei einem Baustart im April kann die neue Brücke Diepmannsbacher Straße im ersten Halbjahr 2019 in Betrieb gehen. Über mögliche Verkehrsänderungen während der Bauarbeiten wird zeitnah informiert.

Berufskollegs Wirtschaft und Verwaltung / Spanisch für Fortgeschrittene: Zum Abitur benötigen die Schüler vier Jahre Unterricht in einer zweiten Fremdsprache. Wer bisher drei Jahre Unterricht im Fach Spanisch in der Sekundarstufe I hatte (z. B. in einer Realschule), kann ab dem nächsten Schuljahr das vierte Jahr am Wirtschaftsgymnasium Remscheid absolvieren. „Jetzt können wir endlich Unterricht in Spanisch und Französisch für jeden neuen Schüler im Wirtschaftsgymnasium anbieten, unabhängig von seinem bisherigen Fremdsprachenunterricht“, freut sich Lothar Groß, der Leiter des Wirtschaftsgymnasiums. Cornelia Berghaus-Biermann, die Schulleiterin, denkt dabei an die Zukunftschancen ihrer Schüler: „Als Berufskolleg wissen wir, welch große Bedeutung Fremdsprachenkenntnisse für die Personalauswahl in der Arbeitswelt haben. Das gilt auch für Bewerber, die ein anderes Studium als ein Fremdsprachenstudium abgeschlossen haben und danach einen Arbeitsplatz suchen.“ Dann fügt sie noch hinzu: „Für unsere Fremdsprachen haben wir genügend Kapazitäten, und unsere Spanisch-Lehrkräfte, die teilweise lange Zeit in Südamerika gelebt haben, sind glücklich darüber, endlich auch anspruchsvollen Fortgeschrittenen-Unterricht anbieten zu können.“ Informationsblock: Das Wirtschaftsgymnasium Remscheid ist eine Abteilung des Berufskollegs Wirtschaft und Verwaltung der Stadt Remscheid. Es handelt sich dabei um eine dreijährige gymnasiale Oberstufe mit dem Schwerpunkt „Wirtschaft“, aber auch mit einem großen Anteil an allgemeinbildenden Unterrichtsfächern. Das Wirtschaftsgymnasium existiert seit 2000 und führt pro Jahrgang zwei bis drei Klassen zum (Voll-)Abitur. Jährlich erreichen dieses Ziel mehr als 40 Schülerinnen und Schüler. Diese Absolventinnen und Absolventen haben nennenswerte Kenntnisvorteile in wirtschaftlich geprägten Studiengängen und Berufsausbildungen, sind aber auch in völlig anderen Studiengängen und Berufen sehr erfolgreich.

Schonfrist für Gehölze beginnt im März. Der Fachdienst Umwelt - untere Naturschutzbehörde - erinnert daran, dass bald die Brutzeit der Vögel beginnt. Bis zum 30. September dürfen Bäume, die außerhalb des Waldes oder gärtnerisch genutzten Grundflächen stehen, Hecken, lebende Zäune, Gebüsche und andere Gehölze – hierzu zählen auch verholzende Kletterpflanzen - nicht beseitigt, abgeschnitten oder bis auf den Stock zurückgeschnitten werden. Brütende Vogelarten werden so geschützt und Gehölze als saisonale Brutplätze bleiben erhalten. Das Blütenangebot für Insekten wird während des Sommerhalbjahres sichergestellt. Für stärkere Schnittmaßnahmen sollten nun die letzten verbleibenden Tage im Februar genutzt werden. Schonende Form- und Pflegeschnitte, mit denen der jährliche Zuwachs der Pflanzen beseitigt wird oder Bäume gesund gehalten werden, sind ganzjährig erlaubt.

55. Landeswettbewerb „Jugend Musiziert“. Vom 9. bis zum 13. März fand in Wuppertal der 55. Landeswettbewerb „Jugend Musiziert“ statt. Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die bereits auf Regionalebene überzeugen konnten, präsentierten dabei ihr Wettbewerbsprogramm im anspruchsvollen Vergleich mit Mitstreitenden aus ganz Nordrhein-Westfalen. Die Besten erwartet nun im Mai der Bundeswettbewerb in Lübeck. Aus Remscheid traten erfolgreich an: Julia Heynen (Querflöte, 3. Preis), Liljana Cavarretta (Musical, 2. Preis), Kilian Kolodziej (Gitarre, 1. Preis), sowie Charlotte Bachus und Katinka Langenohl (Duo Violoncello und Klavier, 3. Preis). Die Musik- und Kunstschule gratuliert herzlichen allen Preisträgerinnen und Preisträgern.

Lenneper Bachtalrunde ist wieder freigegeben. Die Lenneper Bachtalrunde, die in Folge des Sturmtiefs „Burglind“ Anfang Januar gesperrt werden musste, ist seit Mittwoch, 14. März, wieder freigegeben. Die Aufräumarbeiten sind abgeschlossen und die Beleuchtungsanlage, die die EWR GmbH aus Sicherheitsgründen vom Netz nehmen musste, funktioniert wieder. Die Laufstrecke wird bis zum 6. April beleuchtet.

Deutsches Röntgen-Museum mit neuer Webseite. Die neue Webseite des Deutschen Röntgen-Museums ist online: http://roentgenmuseum.de/.  Sie punktet mit modernem Lifting und verbesserten Anwendungsmöglichkeiten. Eiin modernes Layout erleichtert Orientierung und Handling, verbesserte Navigation macht das Auffinden gewünschter Informationen rund um den Museumsbetrieb spielend einfach. Mit wenigen Klicks sind sämtliche Informationen gefunden, die Gäste für einen entspannten Besuch im Museum oder im angeschlossenen Röntgen-Geburtshaus benötigen.

Neues Frauenhandbuch für Remscheid. In neuem Outfit erscheint die jüngste Auflage des beliebten Remscheider Frauenhandbuchs. Ab sofort können sich Remscheider Bürgerinnen und Bürger über aktuelle Beratungs-, Hilfs- und Treffangebote in Remscheid informieren, die die Lebenslagen von Frauen besonders im Blick haben oder für Frauen von besonderem Interesse sein können. Durch eine Kooperation mit dem SLV-Werbefachverlag ist die Broschüre in vielen öffentlichen Dienststellen und natürlich im Rathaus kostenfrei erhältlich. Im Internet steht sie auf der Website des Fachdienstes Gleichstellung von Frau und Mann zum Download bereit.

Neue Broschüre „Besonders sparsame Haushaltsgeräte 2017/2018“ erschienen: Die Broschüre informiert über besonders sparsame Modelle und gibt wichtige Hinweise zur Einordnung der Geräte nach dem Effizienz-Label. Rund 40 Prozent des Stromverbrauchs in deutschen Haushalten entfallen auf Waschen, Trocknen, Spülen und Kühlen. Seit der Einführung des EU-Energielabels hat sich der Energie- beziehungsweise Wasserverbrauch neuer Haushaltsgroßgeräte zwar deutlich verringert. Dennoch verbleiben große Verbrauchsunterschiede zwischen den besonders sparsamen und durchschnittlich effizienten Geräten. Ein niedriger Strom- und Wasserverbrauch spart Betriebskosten und entlastet gleichzeitig die Umwelt. Da die Geräte oftmals eine Anschaffung für viele Jahre sind, sind die Anschaffungskosten und die Betriebskosten gegeneinander abzuwägen.
Die neue Broschüre und die dazugehörige Internetseite www.spargeraete.de basieren auf einer Experten-Datenbank, in der alle Haushalts-Großgeräte erfasst sind, die sich auf dem deutschen Markt befinden. Die Broschüre kann kostenlos angefordert werden bei der Stadt Remscheid, Fachdienst Umwelt, Monika Meves, Tel. RS 163313  bzw. E-Mail umweltamt@remscheid.de">umweltamt@remscheid.de.

Deutsches Röntgen-Museum mit neuer Bildungspartnerschaft. Das Theodor-Heuss-Gymnasium in Radevormwald und das Deutsche Röntgen-Museum in Remscheid gingen am Mittwoch, 31. Januar, im Museum  offiziell gehen eine Bildungspartnerschaft ein. Dieser wechselseitige Zusammenarbeit zwischen Schule und Museum ermöglicht den Schülerinnen und Schülern das Lernen an einem außerschulischen Lernort, fördert ihre kulturelle Kompetenz und soll die Lust und Neugierde zum Forschen wecken und den schulischen Unterricht ergänzen und bereichern. Die Schülerinnen und Schüler sollen von der Jahrgangsstufe 5 bis zum Abitur mehrmals das Museum besuchen, meist im Rahmen des Physikunterrichts. Das Schülerröntgenlabor RöLab wird dabei eine zentrale Rolle spielen, denn dort kann zu den Themen Radioaktivität und Röntgenstrahlen experimentiert werden. Den Auftakt macht am Vormittag des 31. Januar die Klasse 6c, die mit einer iPad-Rally das Museum auf eine spielerische und selbstbestimmte Art entdecken wird.

Die neue Übersicht der Freizeiten und Ferienangebote 2018 ist da. Die Planung für die Schulferien 2018 kann beginnen; der städtische Fachdienst Jugend, Soziales und Wohnen hat die Angebote der Jugend- und Sportverbände für Freizeiten und Ferienangebote in einer praktischen Broschüre zusammengefasst. Auch in 2018 gibt es für Kinder und Jugendliche wieder attraktive Angebote für Fahrten in den sonnigen Süden, in die Berge oder an die See. Außerdem werden vielfältige Ferienprogramme in Remscheid durchgeführt. Ab sofort ist die Broschüre über die Homepage der Stadt Remscheid zum Download verfügbar: www.remscheid.de. Hier wird auch ab Juni 2018 über weitere Angebote in den Sommerferien informiert. Die gedruckte Fassung der Broschüre liegt in den Rathäusern, im Dienstleistungszentrum am Friedrich-Ebert-Platz, in den Stadtbüchereien und an vielen anderen Stellen kostenlos aus.


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!