Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Neue Testphase mit "Speed4" für Schulen

Grundschüler können sich auf „Speed4-Check!" freuen“, hieß es im September 2012 auf einer Pressekonferenz im Rathaus (Foto rechts). Vorgestellt wurde darin von Wolfgang Paes von der Firma Speed4, Markus Dobke vom Fachdienst Sport und Freizeit, Sabine Nückel, Sportjugend Remscheid, und Prof. Dr. Theodor Stemper von der Bergischen Universität Wuppertal ein neues, auf Lasertechnik basierendes Zeitmessgerät. Gesponsert vom „Förderverein Speed4 e. V.", werde dieses Gerät alsbald einen kostenlosen „motivierenden Fitness-Test“ für alle Remscheider Grundschulkinder der Klassen 2 bis 4 möglich machen, um so nachlassender motorischer Leistungsfähigkeit und  Übergewicht bei Kindern zu begegnen. „Ich freue mich, dass das Konzept nach vielen Mühen der Vorbereitung und Organisation nun steht“, sagte Burkhard Mast-Weisz damals in seiner Eigenschaft als Sportdezernent.

Tatsächlich nahmen in der Folgezeit bis Oktober 2013 rund 4.000 Grundschüler an dem „Speed4-Check!“ teil, um ihre motorischen Leistungen zu testen und um am sportlichen Wettkampf (wieder) Spaß zu gewinnen – bei diversen lokalen Stadtteilfinals und beim vierstündigen Gesamtstadtfinale  am 12. Oktober 2013. Da wurde die Schalterhalle der Stadtsparkasse zur Rennbahn.

Und danach wurde es wieder ruhig um Speed4 – jedenfalls in Remscheid! Am vergangenen Mittwoch nun wagte Wolfgang Paes im Sportausschuss einen lokalen Neustart, wieder unterstützt von Markus Dobke („Ich bin von dem Sportgerät begeistert!“) und getragen vom Wohlwollen  des Sportausschussvorsitzenden Markus Kötter, der Paes viel Zeit einräumte, um mit Fotos und kleinen Videos per Beamer sein weiterentwickeltes Gerät zu erläutern. Erst ganz zum Schluss des Vortrages, als sich schon leichte Unruhe im Saal bemerkbar machte, kam heraus, dass das Sportamt für eine neue Testphase drei gesponserte Geräte übernehmen kann. Auf Vorschlag von David Schichel empfahl der Ausschuss der Verwaltung, dazu eine Beschlussvorlage vorzulegen. Zuvor hatte Sportdezernent Thomas Neuhaus erklärt, vor einer eventuellen Kaufempfehlung für ein neues „Speed4-Gerät“ (Preis 4.000 Euro) für den Schulsport werde man zunächst das Ergebnis der Testphase abwarten.


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!