Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Am Start im Sportbad: Schwimmer mit und ohne Handicap

Tanja Gröpper (TSV Bayer 04 Leverkusen).

Pressemitteilung des Behinderten-Sportverbandes NRW e.V. (BSNW)

Am 2. und 3. Oktober findet im Remscheider Sportbad der 4. Offene BSNW-Kurzbahn-Cup statt, ein integrativer Schwimmwettkampf für Schwimmer mit und ohne Behinderung. Die Kooperation zwischen dem Deutschen Behinderten Sportverband (DBS) und dem Deutschen Schwimmverband (DSV), im Juni in Berlin vereinbart mit dem Ziel der Förderung des Schwimmsports für Menschen mit Behinderung, wird in Remscheid chon seit mehr als fünf Jahren zwischen der SG Remscheid(Ausrichter) und dem Behindertensportverband NW e.V. (Veranstalter von Wettkämpfen für Sportler mit Handicap) gelebt. Zur vierten Auflage des Cups haben 30 Vereine mit 246 Aktiven insgesamt 917 Einzelstarts gemeldet, darunter die SG Bremen/Bremerhaven, der LTV Forst, der Peiner Schwimmverein, der BSV Alfeld an der Leine und der GTV Bremerhaven mit der weitesten Anfahrt. Die SG Remscheid und der Behindertensportverband NW e.V. hoffen auf regen Zuschauerzuspruch am 2. Oktober zwischen 13 und 18 Uhr  sowie am 3. Oktober von 10:30 bis ca. 15:30 Uhr. Der Eintritt ins Sportbad ist frei.

Namhafteste Schwimmer aus dem DSV-Lager sind Christoph Fildebrandt und Nils Rötgers (SG Bayer Dormagen), die wie in den vergangenen Jahren gerne am integrativen Schwimmwettkampf teilnehmen und sich mit den Topschwimmern des DBS messen. Allen voran Sebastian Iwanow (TSV Bayer 04 Leverkusen), amtierender Weltmeister über 100m Freistil. Die SG Remscheid  schickt mit 46 Aktiven ein großes Teilnehmerfeld ins Rennen. Unter anderem dabei die DM-Teilnehmer der SG Michelle Jünger, Saskia Liedgens, Chantal Forßmann  und Fabian Schnöring.

Aus dem Lager des DBS sind  die Leverkusener Nachwuchsschwimmer und Remscheider Lokalmatadoren Anna-Lena Kintscher, Christian Schmitz und der zweifache Jugendweltmeiser Hannes Schürmann am Start. Maike Naomi Schnittger (TG Ennigloh), WM-Dritte über 400m Freistil gibt im Remscheider Sportbad ebenso ihre Visitenkarte ab, wie die WM Teilnehmer Tanja Gröpper (TSV Bayer 04 Leverkusen), Anika Geller (BSG Aachen) und Tobias Pollap (TV Wattenscheid).  Weiterhin am Start der komplette Landeskader Schwimmen des BSNW.

Insgesamt werden bei den Wettkämpfen wieder etliche gute schwimmerische Leistungen bis hin zu Deutschen Rekorden erwartet. Zudem dient der Wettkampf den DBS-Schwimmern als Standortbestimmung für die im November in Remscheid stattfindenden Deutschen Kurzbahn-Meisterschaften der Behinderten. Ein besonderer Charme des Wettkampfes ist nicht nur der Vergleich der Leistungen von Schwimmern mit und ohne Handicap über eine Punktetabelle, sondern auch die Tatsache, dass der Breiten- und Leistungssport  in einer Wettkampfveranstaltung vertreten ist. (Stephan Schürmann)


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!