Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Frühlingsabend mit der Digitalen Spiegelreflexkamera

Das Bergische Land zur Goldenen Stunde ist bei jedem Wetter perfekt geeignet, um beeindruckende Landschaftsfotos zu machen. Ein Workshop des Fotojournalisten Peter Ralf Lipka in der Natur-Schule Grund, Grunder Schulweg 13, vermittelt  Anfängern und Hobbyfotografen am Donnerstag, 4. Mai, ab 19 Uhr im typisch Bergischen Frühling ein breites Spektrum an Basiswissen zum Umgang mit der digitalen Spiegelreflexkamera (DSLR), speziell der sinnvollen Nutzung von Wechselobjektiven. Die Teilnahme kostet zwölf Euro. Anmeldungen nimmt die Natur-Schule unter Tel. RS 840734 oder E-Mail info@natur-schule-grund.de" target="_blank">infonatur-schule-grund.de entgegen.

Vom Umgang mit der Digitalkamera

Logo der Fotokurse in der Natur-Schule GrundIst Ihnen auch schon mal das beste Motiv Ihres Lebens begegnet und Sie mussten feststellen, dass Sie es nicht optimal fotografieren konnten, weil Sie Ihre Kamera doch noch nicht so genau beherrschen? Dann wird es Zeit für den "Foto-Führerscheinkurs" in der Natur-Schule Grund mit dem Fotojournalisten Peter Ralf Lipka, der hierzu immer am letzten Freitag im Monat einen Workshop anbietet.
Der nächste Workshop des Foto-Führerscheins findet am Freitag, 28. April, um 18 Uhr statt und wird ca. 3 Stunden dauern. Die Teilnahme kostet 12,- Euro. Eine Anmeldung sollte möglichst bis zum Vortag erfolgen unter Tel. RS 840734 oder E-Mail info@natur-schule-grund.de" target="_blank">info@natur-schule-grund.de. Ort der Veranstaltung ist die Natur-Schule Grund, Grunder Schulweg 13.Weitere Informationen zu Terminen, Inhalten und Zielgruppe der Foto-Führerscheinkurse gibt es auf www.remscheid-live.de unter dem Veranstaltungsort "Natur-Schule".
Die Teilnehmer können jederzeit mit kleinen Prüfungen ihren praktischen und theoretischen Kenntnisstand über allgemeine Fotografie, digitale Kameratechnik und kreativen Bildaufbau testen lassen und so ihren Lernerfolg dokumentieren. Mit dem Ablegen einer Kombination aus jeweils einer praktischen und theoretischen Prüfung, können die Teilnehmer einen Foto-Führerschein in mehreren Klassen erwerben. Die Klassen des Führerscheins entsprechen neben dem Grundwissen ein paar unterschiedlichen Interessengebieten, so dass trotz dem Schwerpunkt auf Basiswissen im Workshop auch noch reichlich Spielraum für individuelle Wünsche bleibt.
Bis es zu den Prüfungen kommt, werden unter Anleitung und mit Hilfestellung immer wieder verschiedene Übungen angeboten, die von den Teilnehmern erst die Entscheidung zu einer Kameraeinstellung erfordern und dann erfolgreich abgeschlossen werden müssen. Auf diese Weise wird die Benutzung von Motivprogrammen (Landschaft, Portrait, Sport, etc.) und Kreativprogrammen (Blendenautomatik, Zeitautomatik und manueller Modus) immer wieder geübt. Die Zusammenhänge und Variationen der Belichtungseinstellung (Blende, Verschlusszeit und ISO-Empfindlichkeit) werden durch regelmäßige Anwendungen zum Alltagswissen. Feineinstellungen wie der Weißabgleich, die Belichtungskorrektur, Blitzbelichtungskorrektur oder der Umgang mit JPEG-Parametern werden in jedem Workshop aufs Neue trainiert.

Über Vitamine und Mineralstoffe in Pflanzen

Vitamine und Mineralstoffe sind an vielen Reaktionen des Stoffwechsels beteiligt. Sie wirken beim Aufbau von Zellen, Blutkörperchen, Knochen und Zähnen. Jedes einzelne Vitamin und jeder Mineralstoff erfüllt bestimmte Aufgaben. Sie unterscheiden sich dadurch auch hinsichtlich ihrer verschiedenartigen Wirkungen. Nach dem Winter benötigt unser Körper besonders viele dieser „Powerstoffe“, da unser Stoffwechsel in der dunklen Jahreszeit auf Sparflamme läuft und jetzt wieder angeheizt werden muss. Die TeilnehmerInnen eines ca. zweistündigen Praxisseminares lernen am Montag,  24. April, um 19.30 Uhr in der Natur-Schule Grund, Grunder Schulweg 13, einheimische Kräuter kennen, die uns im beginnenden Frühjahr mit besonders vielen dieser Inhaltstoffe versorgen können – z.B. Ackerschachtelhalm, Brennnessel, Giersch, Gundermann, Scharbockskraut. Im praktischen Teil des Workshops erstellen die Teilnehmer ein Kräutersalz. Die Teilnahme kostet zwölf Euro zuzüglich einer kleinen Materialkostenumlage. Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich (RTel. RS 840734 oder  E-Mail info@natur-schule-grund.de" target="_blank">info@natur-schule-grund.de).

Plastikfasten: "Weil Plastik ein großes Umweltproblem ist!"

Umweltproblem KunststoffePlastik - im wahrsten Sinne ein allgegenwärtiges Produkt unserer Zeit. Und ein riesiges Umweltproblem, weltweit. Angesichts der Fakten stellt sich die Frage, wie dieses weltumspannende Umweltproblem zu lösen ist. Die Antwort: "Plastikfasten". Eine Diskussionsrunde, die sich mit der Frage befasst, wie und wo wir Plastik einsparen können, veranstaltet Biologe Jörg Liesendahl am Freitag, 21. April, um 15 Uhr im ca. zweistündigen NaturTreff der Natur-Schule Grund, Grunder Schulweg 13,. Der NaturTreff am Nachmittag richtet sich in erster Linie an erwachsene TeilnehmerInnen. Die Teilnahme kostet sechs Euro pro Person; um Anmeldung wird gebeten unter Tel. RS 840734 oder E-Mail info@natur-schule-grund.de" target="_blank">info@natur-schule-grund.de.

Kinder ab sieben Jahre backen kleine Brötchen

In den Osterferien haben Kinder Zeit für besondere Aktivitäten, wie sie z.B. das Ferienprogramm der Natur-Schule Grund, Grunder Schulweg 13, bietet. Am Mittwoch nach Ostern (19.4.) heißt es dort: "Vom Korn zum Brot". Kinder ab sieben Jahre backen dann dort köstliche Brötchen. Und erfahren dabei viel über die Herkunft der Rohstoffe (Getreide, Mehl, Eier) und ihre Verarbeitung.Die Veranstaltung findet von 10 bis 13 Uhr statt. und kostet je Kind acht Euro. Anmeldungen müssen bis spätestens Dienstag, 18. April., 12 Uhr, bei der Natur-Schule Grund eingegangen sein per Tel. RS 840734 oder E-Mail %20info@natur-schule-grund.de" target="_blank">info@natur-schule-grund.de.

Available Light, oder: Wenn der Tag geht

"Available Light" verbindet man oft mit stimmungsvollen Fotografien, mit Fotokunst. Tatsächlich ist damit Fotografie bei schwierigen Lichtverhältnissen gemeint, wozu auch die Blaue Stunde zählt. Workshops für Anfänger und ambitionierte Hobbyfotografen finden in der Natur-Schule Grund im April genau zur Blauen Stunde statt. Sofern die Witterung es erlaubt, wird der Umgang mit den extremen Lichtverhältnissen ein Schwerpunkt des Workshops sein. Außerdem ist die bergische Landschaft eine perfekte Kulisse für Available Light, der Fotografie im Grenzbereich des gerade noch möglichen Lichts. Auch das typische Regenwetter des Bergischen in die Fotografie einzubeziehen, gehört dazu.

Fotojournalist Peter Ralf Lipka bearbeitet das Thema  in der Natur-Schule Grund, Grunder Schulweg 13, am Dienstag, 18. April. Ab 19 Uhr können sich die Teilnehmer mit den verschiedenen Aspekten des Themas auseinandersetzen. Dabei wird es natürlich auch um Themen wie Weißabgleich, Nutzung von Blitzlicht und Stativ, also um klassische Themen der Kameraeinstellung gehen. Die Teilnahme kostet zwölf Euro. Anmeldungen nimmt die Natur-Schule unter Tel. RS  840734 oder E-Mail info@natur-schule-grund.de" target="_blank">info@natur-schule-grund.de entgegen.

Kinder erforschen den Frühling und werden kreativ

Die Natur-Schule Grund meldet noch freie Plätze im Programm für die zweite Osterferienwoche.Am Donnerstag, 20. April, heißt es zwischen 10 und 13 Uhr: "Naturdetektive erforschen den Frühling". Welche Pflanzen und Tiere zur Zeit zu finden sind und was das mit dem Frühling zu tun hat, das erläutert die erfahrene Biologin Stefanie Barzen Kindern ab sieben Jahren. Die Teilnahme kostet acht Euro.
Und auch am Freitag, 21. April, sind für die "Kreativwerkstatt Natur" zwischen 10 und 13 Uhr noch Plätze für Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren frei. Die Kinder können sich mit Steinen, mit den Früchten der Natur, mit Holz, Farben usw. handwerklich und künstlerisch beschäftigen, als landart-Künstler Wald und Wiese neu sehen und vieles von dem, was gestaltet wird, auch mit dem Fotoapparat festhalten. Für die fachkundige Anleitung der Kinder steht Dipl.-Pädagogin Heidi Wolf. Unbedingt mitzubringen sind Anziehsachen, die schmutzig werden dürfen. Bei gutem Wetter werden Materialien in der Natur gesammelt, deshalb sollten Eltern besonders darauf achten, dass die Kinder warm genug angezogen sind. Die Teilnahme an diesem Programm kostet je Kind zehn Euro (incl. Material).
Ort für beide Veranstaltungen ist die Natur-Schule Grund mit ihrem Außengelände am Grunder Schulweg 13. Gummistiefel und wetterfeste Kleidung sowie eine kleine Mahlzeit für zwischendurch sollten jeweils dabei sein! Eine Anmeldung bis Dienstag, 18.April, 12 Uhr, ist unbedingt erforderlich. Anmeldungen unterTel. RS 840734 oder E-Mail: info@natur-schule-grund.de" target="_blank">info@natur-schule-grund.de.

Kräuterspaziergang zeigt vielerlei Wildkräuter

LungenkrautEssbare einheimische Kräuter und Heilpflanzen stehen im Mittelpunkt der Kräuterspaziergänge mit dem Biologen Jörg Liesendahl. Zunächst werden bei einem kurzen Rundgang von ca. 1,5 Stunden Dauer im Umfeld der Natur-Schule Grund Kräuter gesucht, wobei den ökologischen Bedingungen des Standortes besonderes Augenmerk gilt. Selbstverständlich werden auch die Interessen der Teilnehmenden an bestimmten Pflanzen beachtet.
Jörg Liesendahl beschreibt die Merkmale einer jeweils überschaubaren Anzahl von Pflanzenarten, nennt ihre mögliche Verwendung und die dafür erforderlichen Teile der Pflanze. Im Anschluss kann das gesammelte Pflanzenmaterial in der Natur-Schule mit Hilfe von Stereolupen und Fachliteratur mikroskopiert und gegen ähnliche Arten abgegrenzt werden.Die TeilnehmerInnen können sich unter fachkundiger Anleitung im Laufe des Jahres ein kleines Kräuterherbarium anlegen.

Der nächste Kräuterspaziergang findet statt am Mittwoch, 12. April, um 16 Uhr in der Natur-Schule Grund, Grunder Schulweg 13. Die Teilnahme kostet zehn Euro für Erwachsene bzw. fünf Euro für Kinder bis 15 Jahren. Eine Anmeldung ist erforderlich: Natur-Schule Grund, Tel. RS 840734 oder E-Mail %20info@natur-schule-grund.de" target="_blank">info@natur-schule-grund.de.

 

Osterferien für kreative Kids in der Naturschule

In der ersten Woche der Osterferien hat die Natur-Schule Grund spannende Angebote für kreative Kinder und Jugendliche im Programm.

Am Montag, 10. April, gibt es um 13.30 Uhr einen dreistündigen "Fotokurs für Kinder" im Mindestalter von acht Jahren. Fotojournalist Peter Ralf Lipka zeigt den Kids, wie sie mit ihrer Digitalkamera und darin enthaltenen technischen Möglichkeiten gute Fotos machen können. Voraussetzung ist der Zugriff auf eine eigene Digitalkamera oder die der Eltern.

Am Mittwoch,  12. April, können sich Kinder darin üben, gute Naturfotos zu machen. Als "Model" fungieren Pilze, in der Natur-Schule (Tischfotografie) oder auch direkt im angrenzenden Wald. Auch dieser Kurs beginnt um 13.30 Uhr und dauert drei Stunden, auch hierfür ist eine eigene Kamera erforderlich.Beide Kurse sind jeweils einzeln buchbar, können aber auch eingebunden werden in die Ganztagesbetreuung der Natur-Schule (8 bis 16.30 Uhr, s. www.remscheid-live.de). Die Kosten betragen bei Einzelbuchung 8,- Euro je TeilnehmerIn und Tag, bei Buchung der Tagesbetreuung 17,50 €.

Nicht in eine Ganztagesbetreuung eingebunden ist der ebenfalls von Peter Ralf Lipka angebotene Kurs "Tierische Grafik für Kinder", der am Dienstag, 11. April, zwischen 10 und 13 Uhr stattfinden wird. Hier üben sich die Kids darin, mit einfachen grafischen Mitteln Menschen und Tiere mit verblüffenden Effekten zu zeichnen. Die Kinder sollten eigene Lieblings-Zeichen- bzw. Malutensilien mitbringen, Papier wird gestellt. Wer mit Farben arbeiten möchte, sollte entsprechend schmutzfest gekleidet sein.Die Kosten für diesen Kurs betragen ebenfalls acht Euro.

Wer zu den einzelnen Kursen mehr wissen möchte, findet weitergehende Informationen auf www.remscheid-live.de (unter "wo?" die Natur-Schule als Veranstaltungsort angeben). Für alle Kurse ist eine Anmeldung bei der Natur-Schule Grund unter Tel. RS 840734 oder E-Mail info@natur-schule-grund.de" target="_blank">info@natur-schule-grund.de) unbedingt erforderlich; sie sollte möglichst schon bis zum 7. April vorliegen.

Schneckenbekämpfung geht auch ohne Gift

Mit den höheren Temperaturen des Frühjahrs sind sie wieder da: Die Schnecken im Garten, die sowohl Gemüse- als auch Zierpflanzen auffressen. Die giftlose Bekämpfung von Schnecken im Nutz- und Ziergarten findet fast ganzjährig statt. Um gute Erfolge zu erzielen, sind vielfältige Methoden einzusetzen. Aber auch eine gute Beobachtung der Schnecken im Garten ist unerlässlich. Biologe Jörg Liesendahl stellt in einem Workshop die erforderlichen Aspekte erfolgreicher Schneckenbekämpfung vor. Das Seminar findet statt am Dienstag, 4. April, ab 19.30 Uhr in der Natur-Schule Grund, Grunder Schulweg 13, und kostet zwölf Euro pro Person;. Anmeldungen nimmt die Natur-Schule unter Tel. RS 840734 oder E-Mail info@natur-schule-grund.de entgegen.