Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Remscheider Institutionen berichten oder laden ein

SPD-AG 60 plus / Sicherheit und Prävention: Die AG 60 plus der Remscheider SPD trifft sich am Dienstag, 25. April, um 10 Uhr im Parteibüro, Elberfelder Str. 39. Thema ist "Sicherheit und Prävention". Darüber will die Seniorensicherheitsberaterin Lana Petrus informieren. Gäste sind wie immer herzlich Willkommen. (Inge Brenning)

Tuchmuseum Lennep / "Wege durch China - Die Träume der Zen": Mit einer Vernissage beginnt am Dienstag, 25. April, um 17 Uhr die neue Sonderausstellung im Tuchmuseum Lennep, Hardtstr. 2. Unter dem Titel:  "Wege durch China - Die Träume der Zen" präsentieren dort fünf chinesische Künstler um ihre Malerei als Teil der chinesischen Kultur. Die Ausstellungist bis 20. Mai zu besichtigen während der offiziellen Öffnungszeiten des Museums. Dienstag 12 - 16 Uhr und Sonntag 14 - 17 Uhr. Kontakt über Tel. 0172 - 23 00 798 oder E-Mail info@anna-hardt-stiftung.de">info@anna-hardt-stiftung.de.

Ökumenischen Hospizgruppe / Patientenverfügung etc.: Niemand weiß, in welche Situationen ihn Krankheit, Alter oder Unfall bringen können. Deshalb ist es sinnvoll,  für den Fall plötzlicher schwerer Erkrankung, rechtzeitig eine Patientenverfügung zu verfassen und eine Vorsorgevollmacht zu erteilen. Was zu beachten ist und weitere Informationen zu grundlegenden Fragen der Selbstbestimmung am Lebensende, dazu bietet die Ökumenische Hospizgruppe Remscheid eine kostenfreie Informationsveranstaltung rund um die Themen Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung an. Eine vollständige Vorsorgemappe mit allen erforderlichen Formularen halten wir für Sie gegen eine Schutzgebühr von sechs € bereit.  Termin: 25. April, 18 Uhr, iin den Räumen der Ökumenischen Hospizgruppe, Elberfelder Str. 41. Anmeldung erwünscht unter Tel. RS 464705 (Hospizbüro)  Di: 10.30 -12 Uhr, Do: 16 -18 Uhr.

Evangelischen Stiftung Tannenhof / Angehörigengruppe Schizophrenie: Die Diagnose „Schizophrenie“ führt nicht nur bei den Betroffenen zu vielen Fragen; auch ihre Angehörigen möchten mehr über die Krankheit erfahren. Die Angehörigengruppe informiert über Ursachen und Auslöser einer Schizophrenie sowie Behandlungs- und Hilfsmöglichkeiten und bietet Erfahrungsaustausch. Die Veranstaltungsreihe besteht aus acht Terminen mit unterschiedlichen inhaltlichen Schwerpunkten, beginnend am 25. April. Ansprechpartner: Diplom-Psychologin Veronika Krämer, Tel. RS 608973503, E-Mail: veronika.kraemerannick.birtel@stiftung-tannenhof.de">@stiftung-tannenhof.de. Anmeldung: Frau Wriedt, Tel. RS 121193.

“Die Schlawiner“ / Wirbelsäulengymnastik: Ab dem 25. April bieten “Die Schlawiner“ gGmbH zwei neue Kurse für Wirbelsäulengymnastik mit Dipl. Sportlehrerin Katharina Tomaszek  und den Schwerpunkten Haltung, Nacken und Rücken an. Mit viel Spaß an der Bewegung vermittelt Katharina Tomaszek verschiedene Stabilisierungstechniken der Wirbelsäule. Die Kurse, insgesamt jeweils zwölf Stunden, finden jeden Dienstag von 18 bis 19 Uhr (gemischte Teilnehmer) und von 19 bis 20 Uhr (Frauengruppe) im Stadtteil- und Jugendzentrum „Die Schlawiner“, Klausen 22, statt.

AWO Lennep-Lüttringhausen & Jugendzentrum „Die Welle“ / Online-Starthilfe auch für Senioren: Ein nicht ganz alltägliches und doch irgendwie naheliegendes Experiment starten der Ortsverein Lennep-Lüttringhausen der Arbeiterwohlfahrt und das Jugendzentrum „Die Welle“: Unter dem Motto „Sicher im Umgang mit dem PC, dem Tablet & dem Handy“ wollen sie einen Workshop anbieten, in dem junge Leute, die die Angebote des Jugendzentrums „Die Welle“ nutzen, PC-Neulingen, speziell Senioren ,Tipps und Tricks für den sicheren Umgang mit elektronischen Medien geben. Der Workshop soll am Mittwoch, 26. April, um 16 Uhr im Jugendzentrum „Die Welle“, Wallstraße 54, starten.

IHK & Wirtschaftsjunioren / Parlamentarischer Abend zur Landtagswahl: Gemeinsam laden die drei Wirtschaftsjuniorenkreise aus Wuppertal, Solingen und Remscheid sowie die Bergische Industrie- und Handelskammer (IHK) ihre Mitgliedsunternehmen zu einem „Parlamentarischen Abend“ für Mittwoch, 26. April, um 17:30 Uhr in die IHK-Hauptgeschäftsstelle, Heinrich-Kamp-Platz 2, in Wuppertal ein.- Der Abend steht unter dem Motto „Bergisches Städtedreieck vor der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen“. Für eine Podiumsdiskussion haben einige der Kandidatinnen und Kandidaten der Parteien aus den bergischen Wahlkreisen zugesagt. Bei einem anschließenden Imbiss besteht Gelegenheit zum Austausch und Netzwerken. Mitgliedsunternehmen haben die Möglichkeit, sich bis zum 24. April 2017 unter dem Link www.wuppertal.ihk24.de/anmeldung_parlamentarischer_abend anzumelden.

Jobcenter Remscheid / Personalversammlung: Für die Mitarbeiter/innen des Jobcenters findet am Mittwoch, 26. April, eine gesetzlich vorgeschriebene Personalversammlung statt. Das Jobcenter an der Bismarckstraße bleibt daher an diesem Tag ganztägig geschlossen. Wer sich am Mittwoch, 26. April, erstmals oder erneut aus leistungsrechtlichen Gründen melden muss, hat keine Nachteile, wenn die Meldung am nächsten Tag erfolgt. Die telefonische Erreichbarkeit ist auch am 26. April gewährleistet. Bei Fragen erreichen Kunden das Servicecenter des Jobcenters Remscheid von 8 bis 18 Uhr unter Tel. RS 95180. (Claudia John)

Artikel vollständig lesen

Termine des Westdeutschen Tournee-Theaters

  • Donnerstag, 27. April, 19 Uhr, BILDUNGSLÜCKE zum Thema „Was ist Kunst und kann nicht weg?“, Ausführende ist die Akademie Remscheid (die jetzt einen neuen Namen hat), Eintritt: drei €, http://www.wtt-remscheid.de/content/programm/bildung/bildungsluecke/
  • Samstag, 29. April, 20 Uhr,Black & White Show Brothers.Wer in Remscheid und Umgebung Ende April Lust auf Stimmung und Stimmgewalt hat, dem sei das Gastspiel des Black & White Show Brothers empfohlen, die mit ihrem Programm deutschlandweit für beste Unterhaltung (Musik & Comedy) sorgen. Eintritt: 15 € (Schüler, Studenten, Schwerbeschädigte zehn €), . Einen Einblick ins Programm gibt dieser Clip: https://www.youtube.com/watch?v=1sbU2Hza1z8. Die Seite zum Projekt: http://www.blackandwhite-comedy.de/001.html.

Kartentelefon/Reservierungen unter Tel. RS 32285 oder E-Mail an  wtt-remscheid@t-online.de">wtt-remscheid@t-online.de.

Das Programm der Denkerschmette im April

Dienstag, 25. April
18.30 Uhr: 219. Plattkaller –Stammtisch

19 Uhr: Der beliebte Stammtischabend

Mittwoch, 26. April, 14.30 Uhr
Wir über 60: Senioren und Familie zu Hause umsorgen
Kati Schönfelder und Kevin Squarr von der Home Instead Seniorenbetreuung informieren über die Betreuung im Alltag

Donnerstag, 27. April, 19 Uhr
Skat, Rommé, Doppelkopf

Samstag, 29. April, 19.30 Uhr
Hits der Gitarrenhelden mit Uli Spormann. Erleben Sie die Stimmung der Originale neu. Eintritt: acht Euro, Anmeldungen erforderlich.

Artikel vollständig lesen

Veranstaltungen des Teo Otto Theaters im April

Dienstag, 25. April, 18 Uhr
Gründerschmiede trifft Wirtschaft / Was wir von MacGyver lernen können
Gemeinsam mit den Wirtschaftsjunioren Remscheid laden wir am 25. April um 18 Uhr in das Foyer des Teo Otto Theaters zu einem großen Start-Up-Event, bei dem erfolgreiche Unternehmer und junge Gründer gemeinsam Zukunft schmieden können. Am Beispiel seiner eigenen Gründeraktivitäten wird Prof. Schallehn (Professor für Marketing und Entrepreneurship an der Cologne Business School) den Ansatz der unternehmerischen Bricolage aufzeigen, welches umgangssprachlich auch das „MacGyver Prinzip“ genannt wird. Anmeldung erforderlich unter b.ur@wuppertal.ihk.de

Artikel vollständig lesen

Frühlingsabend mit der Digitalen Spiegelreflexkamera

Das Bergische Land zur Goldenen Stunde ist bei jedem Wetter perfekt geeignet, um beeindruckende Landschaftsfotos zu machen. Ein Workshop des Fotojournalisten Peter Ralf Lipka in der Natur-Schule Grund, Grunder Schulweg 13, vermittelt  Anfängern und Hobbyfotografen am Donnerstag, 4. Mai, ab 19 Uhr im typisch Bergischen Frühling ein breites Spektrum an Basiswissen zum Umgang mit der digitalen Spiegelreflexkamera (DSLR), speziell der sinnvollen Nutzung von Wechselobjektiven. Die Teilnahme kostet zwölf Euro. Anmeldungen nimmt die Natur-Schule unter Tel. RS 840734 oder E-Mail info@natur-schule-grund.de" target="_blank">infonatur-schule-grund.de entgegen.

Vom Umgang mit der Digitalkamera

Logo der Fotokurse in der Natur-Schule GrundIst Ihnen auch schon mal das beste Motiv Ihres Lebens begegnet und Sie mussten feststellen, dass Sie es nicht optimal fotografieren konnten, weil Sie Ihre Kamera doch noch nicht so genau beherrschen? Dann wird es Zeit für den "Foto-Führerscheinkurs" in der Natur-Schule Grund mit dem Fotojournalisten Peter Ralf Lipka, der hierzu immer am letzten Freitag im Monat einen Workshop anbietet.
Der nächste Workshop des Foto-Führerscheins findet am Freitag, 28. April, um 18 Uhr statt und wird ca. 3 Stunden dauern. Die Teilnahme kostet 12,- Euro. Eine Anmeldung sollte möglichst bis zum Vortag erfolgen unter Tel. RS 840734 oder E-Mail info@natur-schule-grund.de" target="_blank">info@natur-schule-grund.de. Ort der Veranstaltung ist die Natur-Schule Grund, Grunder Schulweg 13.Weitere Informationen zu Terminen, Inhalten und Zielgruppe der Foto-Führerscheinkurse gibt es auf www.remscheid-live.de unter dem Veranstaltungsort "Natur-Schule".
Die Teilnehmer können jederzeit mit kleinen Prüfungen ihren praktischen und theoretischen Kenntnisstand über allgemeine Fotografie, digitale Kameratechnik und kreativen Bildaufbau testen lassen und so ihren Lernerfolg dokumentieren. Mit dem Ablegen einer Kombination aus jeweils einer praktischen und theoretischen Prüfung, können die Teilnehmer einen Foto-Führerschein in mehreren Klassen erwerben. Die Klassen des Führerscheins entsprechen neben dem Grundwissen ein paar unterschiedlichen Interessengebieten, so dass trotz dem Schwerpunkt auf Basiswissen im Workshop auch noch reichlich Spielraum für individuelle Wünsche bleibt.
Bis es zu den Prüfungen kommt, werden unter Anleitung und mit Hilfestellung immer wieder verschiedene Übungen angeboten, die von den Teilnehmern erst die Entscheidung zu einer Kameraeinstellung erfordern und dann erfolgreich abgeschlossen werden müssen. Auf diese Weise wird die Benutzung von Motivprogrammen (Landschaft, Portrait, Sport, etc.) und Kreativprogrammen (Blendenautomatik, Zeitautomatik und manueller Modus) immer wieder geübt. Die Zusammenhänge und Variationen der Belichtungseinstellung (Blende, Verschlusszeit und ISO-Empfindlichkeit) werden durch regelmäßige Anwendungen zum Alltagswissen. Feineinstellungen wie der Weißabgleich, die Belichtungskorrektur, Blitzbelichtungskorrektur oder der Umgang mit JPEG-Parametern werden in jedem Workshop aufs Neue trainiert.

Über Vitamine und Mineralstoffe in Pflanzen

Vitamine und Mineralstoffe sind an vielen Reaktionen des Stoffwechsels beteiligt. Sie wirken beim Aufbau von Zellen, Blutkörperchen, Knochen und Zähnen. Jedes einzelne Vitamin und jeder Mineralstoff erfüllt bestimmte Aufgaben. Sie unterscheiden sich dadurch auch hinsichtlich ihrer verschiedenartigen Wirkungen. Nach dem Winter benötigt unser Körper besonders viele dieser „Powerstoffe“, da unser Stoffwechsel in der dunklen Jahreszeit auf Sparflamme läuft und jetzt wieder angeheizt werden muss. Die TeilnehmerInnen eines ca. zweistündigen Praxisseminares lernen am Montag,  24. April, um 19.30 Uhr in der Natur-Schule Grund, Grunder Schulweg 13, einheimische Kräuter kennen, die uns im beginnenden Frühjahr mit besonders vielen dieser Inhaltstoffe versorgen können – z.B. Ackerschachtelhalm, Brennnessel, Giersch, Gundermann, Scharbockskraut. Im praktischen Teil des Workshops erstellen die Teilnehmer ein Kräutersalz. Die Teilnahme kostet zwölf Euro zuzüglich einer kleinen Materialkostenumlage. Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich (RTel. RS 840734 oder  E-Mail info@natur-schule-grund.de" target="_blank">info@natur-schule-grund.de).

Plastikfasten: "Weil Plastik ein großes Umweltproblem ist!"

Umweltproblem KunststoffePlastik - im wahrsten Sinne ein allgegenwärtiges Produkt unserer Zeit. Und ein riesiges Umweltproblem, weltweit. Angesichts der Fakten stellt sich die Frage, wie dieses weltumspannende Umweltproblem zu lösen ist. Die Antwort: "Plastikfasten". Eine Diskussionsrunde, die sich mit der Frage befasst, wie und wo wir Plastik einsparen können, veranstaltet Biologe Jörg Liesendahl am Freitag, 21. April, um 15 Uhr im ca. zweistündigen NaturTreff der Natur-Schule Grund, Grunder Schulweg 13,. Der NaturTreff am Nachmittag richtet sich in erster Linie an erwachsene TeilnehmerInnen. Die Teilnahme kostet sechs Euro pro Person; um Anmeldung wird gebeten unter Tel. RS 840734 oder E-Mail info@natur-schule-grund.de" target="_blank">info@natur-schule-grund.de.

Kinder ab sieben Jahre backen kleine Brötchen

In den Osterferien haben Kinder Zeit für besondere Aktivitäten, wie sie z.B. das Ferienprogramm der Natur-Schule Grund, Grunder Schulweg 13, bietet. Am Mittwoch nach Ostern (19.4.) heißt es dort: "Vom Korn zum Brot". Kinder ab sieben Jahre backen dann dort köstliche Brötchen. Und erfahren dabei viel über die Herkunft der Rohstoffe (Getreide, Mehl, Eier) und ihre Verarbeitung.Die Veranstaltung findet von 10 bis 13 Uhr statt. und kostet je Kind acht Euro. Anmeldungen müssen bis spätestens Dienstag, 18. April., 12 Uhr, bei der Natur-Schule Grund eingegangen sein per Tel. RS 840734 oder E-Mail %20info@natur-schule-grund.de" target="_blank">info@natur-schule-grund.de.

Auch 2017 immer wieder gerne ins Werkzeugmuseum

18. - 19. April, 10 - 13 Uhr
Kinder-Ferienworkshop über Werkzeuge
Die Aufgabe besteht darin, Originalkopien echter Werkzeuge herzustellen und diese danach in eine Collage auf einem Keilrahmen in das rechte Bild zu setzen. So entsteht ein dreidimensionales Kunstwerk, das später im Werkzeugmuseum ausgestellt werden soll. Zum Kopieren der Werkzeuge arbeiten die Teilnehmer erstmalig mit einem thermoplastischen Kunststoff. Der Osterferienworkshop im Deutschen Werkzeugmuseum findet am 18. und 19. April von 10 bis 13 Uhr unter der Leitung von Markus Heip und Horst Kaiser in der großen Halle des Museums statt. Die Materialkosten für diesen Workshop betragen für beide Tage zehn €. Eine Anmeldung bis zum 10. April ist erforderlich unter Tel. RS162519.

Artikel vollständig lesen