Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Remscheider Institutionen berichten oder laden ein

Ökumenische Initiative Lüttringhausen /Friedensgebet: In Remscheid findet im Monat Februar 2017 wieder ein ökumenisches Friedensgebet statt. Am Für Donnerstag, 23. Februar, um 18.30 Uhr laden der ev. Kirchenkreis, das kath. Stadtdekanat und die ökumenische Initiative Lüttringhausen in die kath. Kirche St. Suitbertus, Papenberger Str. 14, ein. Thema am Alt-Weiberfastnachtstag wird sein: „Ich setze auf die Liebe!!“

Remscheider Männerchor „Germania“ / „Remsched knatsch verdötscht“: Diese Veranstaltung ist seit 29 Jahren die Kultveranstaltung im Remscheider Karneval. Für Freitag, 24. Februar, 19:30 Uhr,, und Samstag, 25. Februar, 16:30 Uhr,, laden der Frauenchor Remscheid und der Remscheider Männerchor „Germania“ wieder ins Teo Otto Theater Remscheid  zu einer viersttündigen Karnevalsshow ein. So richtig zum Mitsingen und Schunkeln! Band, Solisten, Gruppen und Büttenredner kommen aus den eigenen Reihen! Stargäste: die Kölner Tanzgruppe „De Höppemötzjer“! Snacks und Getränke können mitgebracht werden. Eintritt: 20 €.  Kartenbestellung unter Tel. RS 385533. (Wilhelm Wunderlich)

Bergische Industrie- und Handelskammer / Infocenter am Rosenmontag: Am Rosenmontag, 27. Februar (Rosenmontag), hat in der Hauptgeschäftsstelle der Industrie- und Handelskammer (IHK) Wuppertal-Solingen-Remscheid, Heinrich-Kamp-Platz 2, Wuppertal-Elberfeld, das Infocenter geöffnet. Dort können bis 12 Uhr dringende Außenwirtschaftsdokumente bearbeitet werden. Ansonsten ist die Hauptgeschäftsstelle ebenso wie die IHK-Geschäftsstellen in Solingen, Kölner Straße 8, und Remscheid, Elberfelder Straße 77, an diesem Tag geschlossen.

Artikel vollständig lesen

Ausgestorbene Fossilien im NaturTreff

Fossilien sind für uns Menschen der Gegenwart eine Möglichkeit, die Tier- und Pflanzenwelt lange vergangener Erdzeitalter kennen zu lernen. Zu erfahren, wann wo auf dieser Welt welche Lebensbedingungen existierten und welche Lebewesen zu dieser Zeit die Erde besiedelten. Vielfach werden Fossilien aber auch einfach nur als schöne Naturerscheinungen gesehen und gesammelt, teilweise auch als Schmuck.Zahlreiche Informationen rund um Fossilien gibt es im NaturTreff am Nachmittag, zu dem Biologe Jörg Liesendahl für Freitag, 24. Februar, einlädt. Wie entstehen Fossilien, welche Informationen über die Geschichte der Welt können wir von ihnen erwarten? Und welche Informationen können sie uns nicht geben? Der NaturTreff am Nachmittag richtet sich an Erwachsene jeden Alters. Alle zwei Wochen werden aktuelle und spannende Themen aus der Tier- und Pflanzenwelt, aus Arten-, Natur- und Umweltschutz angeboten. Die Veranstaltung beginnt um 15 Uhr und dauert ca. zwei Stunden. Veranstaltungsort ist die Natur-Schule Grund, Grunder Schulweg 13. Die Teilnahme kostet sechs Euro. Anmeldungen nimmt die Natur-Schule Grund unter Tel. RS 840734 oder E-Mail info@natur-schule-grund.de" target="_blank">info@natur-schule-grund.de entgegen.

Termine des Westdeutschen Tournee-Theaters

  • Freitag, 24. Februar, 15 Uhr, SeniorenKINO im WTT mit dem Film „Pappa ante Portas“, Eintritt: drei €, Kaffee und Kuchen ab 14 Uhr, (Kuchen auf Spendenbasis).
  • Samstag, 25. Februar, 20 Uhr, KINO im WTT mit dem Film „Wahnsinnig verliebt“, Eintritt: fünf €. Weitere Infos zu den Filmen unter http://www.wtt-remscheid.de/content/programm/filmtheater/.

Kartentelefon/Reservierungen unter Tel. RS 32285 oder E-Mail an  wtt-remscheid@t-online.de">wtt-remscheid@t-online.de.

Das Programm der Denkerschmette im Februar

Mittwoch, 22. Februar, 14.30 Uhr
Wir über 60
Ein lustiger Filmnachmittag mit Loriot bei Kaffee und Kuchen.

Donnerstag, 23. Februar, 15 Uhr
Bridge für Fortgeschrittene; Mitspieler /- innen gesucht.

Freitag, 24. Februar, 19.30 Uhr
Interaktiver Vortrag/Mini-Workshop der Clemensana-Akademie unter dem Motto: „Erkenne und lebe Dein wahres Selbst“. Heutiges Thema: „Ohne Gewahrsein ist alles keine Hexerei! – Wie aus gewahrer Sicht die Absicht der Selbstheilung selbstverständlich ist.“ Dauer 2,5 bis 3 Std., Kostenbeitrag 15 Euro, Anmeldung unter Tel. RS-4604711. Leitung: Clemens Müller.

Samstag, 25. Februar, 15 Uhr
Karnevalistischer Mitsingnachmittag mit Ernst Melzer und Wolfgang Schreiner, Kaffee und leckeren Berliner Ballen.
Dienstag,
28. Februar
18.30 Uhr:
217. Plattkaller –Stammtisch
19 Uhr: Der beliebte Stammtischabend.

Interesse an einem PC-, Laptop-Anfängerkurs? Falls ja, bitte melden unter Tel. RS 589202.

Artikel vollständig lesen

Veranstaltungen des Teo Otto Theaters im Februar

Samstag, 18. Februar, 16:00 Uhr
Karnevalskonzert
Bergische Symphoniker
10,- €; Jugendticket 6,- €; Familienticket
Das beliebte musikalisch-jecke Karnevalskonzert der Bergischen Symphoniker verspricht auch in diesem Jahr ein überaus unterhaltsames und energiegeladenes Programm in bunter Atmosphäre. Dieses musikalische Spektakel sollten sich Klein und Groß nicht entgehen lassen! Michael Forster, Leitung.

Aktionsnachmittag: "Wir bauen ein Insektenhotel!"

Zahlreiche Insekten in der Natur leiden an "Wohnungsmangel", darunter vor allem Wildbienen und Solitärwespen, Hautflügler, die keinen Staat aufbauen, sondern je Neststandort nur ein oder wenige Eier legen und diese mit Futter versorgen. Diesen Insekten fehlen in unserer Kulturlandschaft morsche Bäume, sandige oder auch lehmige Flächen mit starker Sonneneinstrahlung und andere geeignete Nistplätze. Dabei ist es relativ einfach, den für Menschen völlig ungefährlichen Tieren neue Nistmöglichkeiten anzubieten. Das Insektenhotel ist z. B. hervorragend für den heimischen Garten, aber auch für den sonnigen Balkon geeignet.Die Natur-Schule Grund bietet deshalb am Samstag, dem 18. Februar 2017, einen Aktions-Nachmittag für Familien und interessierte Einzelpersonen, bei dem Insektenhotels aus verschiedenen Materialien gebaut werden. Die ca. dreistündige Veranstaltung beginnt um 140 Uhr in der Natur-Schule Grund, Grunder Schulweg 13. Der Teilnehmerbeitrag beträgt zehn Euro (Erwachsene) bzw. fünf Euro (Kind (bis 15 Jahre). Ein Familienrabatt ist möglich.Wegen des Umgangs mit Holz und Brombeerranken sind Arbeitshandschuhe nötig.Eine Anmeldung bis Freitag, 17. Fbruar, 12 Uhr, ist unbedingt erforderlich. Anmeldungen nimmt die Natur-Schule Grund per Telefon unter 02191 840734 oder per Mail unter info@natur-schule-grund.de" target="_blank">info@natur-schule-grund.de entgegen.

Fotokurs in der Naturschule: "Es werde Licht!"

Wenn das vorhandene Licht nicht mehr ausreicht, muss in der Fotografie geblitzt oder beleuchtet werden, doch wie und womit? - Ein Kurs für Anfänger zeigt, wie man mit einfachen Mitteln zusätzliches Licht bereitstellt und vorhandenes Licht gezielt reflektiert. Es werden dafür nur Kompaktblitze, einfache Leuchten und Alltagsgegenstände verwendet.Der Kurs beschäftigt sich nicht mit professioneller Studiotechnik und vermittelt kein professionelles Fachwissen für Studiofotografie. Hier geht es darum, wie man sich eben ohne dieses teure Equipment behelfen kann, um ansprechende Fotos zu machen oder um Dinge zu fotografieren, die man ohne zusätzliches Licht nicht richtig fotografieren kann. Der fotografische Laie lernt sein Equipment so preiswert wie möglich zu erweitern, denn gerade der Übergang vom Anfänger zum ambitionierten Amateur ist extrem teuer.

Der Kurs von Fotojournalist Peter Ralf Lipka in der Natur-Schule Grund (Grunder Schulweg 13 findet statt am Dienstag, 21. Februar, ab 19 Uhr und wird ca. drei Stunden dauern. Es wird empfohlen, vor Anmeldung die umfassende Ankündigung des Kurses auf www.remscheid-live.de zu lesen, denn dort finden sich auch Hinweise auf die Themen, die in diesem Kurs nicht oder nur am Rande angesprochen werden können. Fotografische oder technische Kenntnisse sind nicht erforderlich. Um den Inhalt des Kurses gleich an der eigenen Kamera nachvollziehen zu können, benötigt man einen Fotoapparat mit manueller Belichtungseinstellung, Blitzschuh oder einer entsprechenden Steckerbuchse für ein Synchronkabel. Es wird empfohlen, dass die Teilnehmer ihre vorhandene Ausrüstung mitbringen. Wer im Umgang mit seiner Ausrüstung noch sehr ungeübt ist, sollte sicherheitshalber die Bedienungsanleitung mitbringen.

Der Kurs ist für Leute, die mit Kameras ohne Blitzschuh oder Steckerbuchse für ein Synchronkabel fotografieren, nur bedingt geeignet. Die Veranstaltung findet hauptsächlich in der Natur-Schule Grund statt, bei trockener Witterung können jedoch auch draußen Übungen gemacht werden. An entsprechende Kleidung sollte gedacht werden. Die Kursteilnahme kostet pro Person zwölf Euro. Wegen begrenzter Teilnehmerzahlen wird um Anmeldung bis Montag, den 20. Februar, 12 Uhr, gebeten; Anmeldungen bitte telefonisch unter Tel. RS 840734 oder E-Mail info@natur-schule-grund.de" target="_blank">info@natur-schule-grund.de.

 

Heilkräuter: Welche Wirkung haben Schleimstoffe?

In den Pflanzen, die uns als Heilkräuter bekannt sind, sind vielfältige Inhaltsstoffe für die heilende Wirkung verantwortlich. Die Mehrzahl der Kräuterseminare, die Kräuter-Fachfrau Christel Heuer in diesem Jahr in der Natur-Schule Grund anbietet, befassen sich deshalb mit verschiedenen Gruppen von Pflanzeninhaltsstoffen und deren Wirkweisen. Schleimstoffe legen z.B. eine feine Schicht auf raue, gereizte und entzündete Haut. Sie lindern Juckreiz, wirken hautpflegend und heilend. Die reiz- und schmerzlindernde Wirkung zeigt sich auch bei allen Schleimhäuten (von Nase und Mund bis zum Darm). Bei Erkrankungen der Atemwege helfen die Schleimstoffe unter anderem den Husten zu lindern. Sie wirken im Magen-Darm-Trakt, indem sie – durch ihren aufquellenden Effekt – das Darmvolumen steigern und damit den Stuhlgang regulieren. Schleimstoffe werden auch eingesetzt, um Giftstoffe aufzusaugen, Entzündungen zu hemmen, den Blutzucker zu senken und in Einzelfällen auch das Immunsystem zu stärken.
Die TeilnehmerInnen des Kräuterseminars am Montag, 20. Februar, lernen am Beispiel einiger einheimischer Kräuter - Huflattich, Spitzwegerich, Beinwell, Lein(samen), Malve (aus verschiedenen Pflanzenfamilien) - pflanzliche Schleimstoffe und ihre Wirkungen kennen. Je nach saisonalem Angebot der Natur wird im praktischen Teil ein zum Thema passendes Produkt (Tee, Creme oder anderes) hergestellt. Das ca. zweistündige Seminar beginnt um 19.30 Uhr in der Natur-Schule Grund, Grunder Schulweg 13. Die Teilnahme kostet je Person zwölf Euro zuzüglich einer Materialkostenumlage in Höhe von ca. fünf Euro. Wegen Teilnehmerbegrenzung ist eine Anmeldung unbedingt erforderlich. Anmeldungen nimmt die Natur-Schule per Telefon unter 02191 840734 oder per Mail unter info@natur-schule-grund.de" target="_blank">info@natur-schule-grund.de entgegen.

17.2.: Rock'n Roll & Blues-Session in der Welle

HB & The Random PlayersWir hoffen, dass das Interesse und die Begeisterung des letzten Konzertes noch bis heute konserviert ist und die wunderbare Stimmung noch im Gedächtnis haftet. Alle, die  Rock’n’Roll und Blues erleben wollen, wie auch selbst aktiv auf der Bühne zu einem guten Hörerlebnis beitragen wollen, sind eingeladen den Abend mit uns gemeinsam zu gestalten.

Als Opener haben wir die HB & the Random Players aus Köln eingeladen.

HB Hövelmann ist seit vielen Jahren Republik-Reisender in Sachen Rock’n’Roll, Bluesgitarre und handgemachter Musik. Mit vielen unterschiedlichen Bands und Besetzungen trat und tritt er auf. Als Sideman oder Solist – aber am liebsten mit seinem Trio: den Random Players. Getreu ihrem Motto „…if Rock’n’Roll is not enough!“ huldigt die kleine-große Band den kleinen-großen, bekannten und unbekannten musikalischen Perlen dieser – Gott sei Dank – nie aussterbenden Musikrichtung. Mal hart am Original, mal hart dran vorbei, aber immer mit Humor – gefälligst. Den Mann und seine Mannen muss man einfach gesehen und gehört haben:

  • HB Hövelmann: Gitarre, Gesang & Moderation
  • Henrik Herzmann: Bassgitarre & ein bisschen Gesang
  • Tobias Sauter: Schlagzeug & ein bisschen mehr Gesang

Ort: DIE WELLE gGmbH, Wallstrasse 54. Einlass: 19:30 Uhr. Beginn:  20 Uhr. Eintritt: frei (der Hut geht rum).

Mehr zu Wirbellosen und Einzellern des Jahres

Viele Organisationen benennen Tiere, Pilze oder Pflanzen des Jahres. Aber mal Hand aufs Herz: Kennen Sie die Goldene Acht (Schmetterling des Jahres), die Schöne Landdeckelschnecke, die Vierfleck-Höhlenschlupfwespe (Höhlentier des Jahres) oder den Choanoflagellaten Diaphanoeca grandis (Einzeller des Jahres)? Diesen und anderen Jahreswesen 2017 widmet sich der NaturTreff am Nachmittag, zu dem Biologe Jörg Liesendahl für Freitag, 10. Februar, um 15 Uhr einlädt. Bereits in früheren Veranstaltungen beschäftigte sich der NaturTreff mit den Wirbeltieren, den Pilzen und den Pflanzen des Jahres, jetzt folgen Wirbellose und Einzeller. Der NaturTreff am Nachmittag richtet sich an Erwachsene jeden Alters. Alle zwei Wochen werden aktuelle und spannende Themen aus der Tier- und Pflanzenwelt, aus Arten-, Natur- und Umweltschutz angeboten. Die Veranstaltung beginnt um 15 Uhr und dauert ca. zwei Stunden. Veranstaltungsort ist die Natur-Schule Grund, Grunder Schulweg 13 Die Teilnahme kostet sechs Euro. Anmeldungen nimmt die Natur-Schule Grund unter Tel. RS 840734) oder E-Mail info@natur-schule-grund.de entgegen.