Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Gitarrenpower von Klassik, Jazz bis Rock

Pressemeldung der Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRW e.V.

40 Jahre Internationales Bergisches Gitarrenfestival: Mit einem besonderen Jubiläumsprogramm startet das Internationale  Bergische Gitarrenfestival vom 2. bis 7. Januar ins Jahr 2018. Renommierte Gitarrist*innen aus  aller Welt geben wieder Konzerte und Workshops. Die Akademie der Kulturellen Bildung in  Remscheid ist seit vier Jahrzehnten Gastgeber und Partner  des Festivals. Profi- und Amateur-Gitarrist*innen könne sich  tagsüber  in Workshops  austoben und neue Kniffe am Instrument lernen. Abends heißt es dann Bühne frei für  internationale Stars und hochkarätige Talente der Gitarrenmusik.

Ein stimmiger Mix aus Tradition und aktuellsten Trends der Gitarrenszene machen den Reiz  des generationenübergreifenden Festivals aus. Jede*r ist herzlich willkommen - ob Anfänger*in,  Amateur*in, angehender Profi, Fingerstyler oder E-Gitarrist*in.  Die musikalische  Bandbreite reicht dabei von Klassik und Jazz bis Rock und Pop.

Zum Jubiläum hat das Festival besonders spektakuläre Gastdozent*innen eingeladen.  Für  Samstagnachmittag (6. Januar) ist zudem eine Open Stage geplant, auf der Künstler*innen  und Nachwuchstalente aus der Region spielen können. Abends wird die Akademie zur  Konzertbühne für Stars der internationalen Gitarrenszene, die Besucher*innen aus ganz  NRW anlocken. „Es lohnt sich, alle Konzerte zu besuchen!“, empfiehlt Mitorganisator Prof. Alfred Eickholt. „Bei der International Guitar Night setzen das Duo GolzDanilov und Ahmed El-Salamouny einen starken südamerikanischen Akzent. Die Young Generation und das  Eröffnungskonzert mit einer Hommage von Gerhard Reichenbach an Giulio Regondi sollte man ebenfalls nicht  verpassen! Ich freue mich aber auch auf den Auftritt von Peter Fischer zusammen  mit seiner  Band  und dem DSDS-Gewinner Tobias Regner.“
Tickets für die Konzerte gibt es an der Abendkasse, der Eintritt zum Abschlusskonzert am  Samstag ist frei.

Weihnachtsmarkt: Schmuck für "nackte" Fichten

„Nackte“ Fichten auf einem Weihnachtsmarkt - das geht gar nicht! Sagte sich Nadine Göhl und organisierte spontan über soziale Netzwerke eine kleine Einsatztruppe, die am Samstagabend um 18 Uhr trotz widriger Wetterverhältnisse mit Baumschmuck anrückte und so aus den Fichten echte Weihnachtsbäume machte. Sehr zur Freude von Ralf Wieber, dem Vorsitzenden das Marketingrates Innenstadt e.V! Nadine Göhl über die Aktion: „Eigentlich war geplant, dass die beiden großen Bäume am Eingang vom Rathaus geschmückt werden sollten. Wegen des vielen Schnees haben wir stattdessen im Eingangsbereich des Weihnachtsmarktes einige kleine Bäume geschmückt. Unsere Finger waren blau vor Kälte, aber es hat sehr großen Spaß gemacht. Und die Finger tauten ja nach einem Glühwein schnell wieder auf. Wetter bedingt, war der Andrang leider weitaus geringer, als erst angedacht war. Doch auch in kleiner Runde war die Aktion ein großer Spaß und ein netter Erfolg!“

Veranstaltungen des Teo Otto Theaters im Dezember

Mittwoch, 13. Dezember, 10.30 und 17 Uhr
Westdeutsches Tourneetheater
Aschenputtel
Für Kinder ab vier Jahren.  nach dem Märchen der Gebrüder Grimm.
Von „Ruckedigu“ bis „Bibidi Babidi Bu“: Aschenputtel verzaubert jede Generation! Die ewig junge Geschichte des Mädchens, das von der bösen Stiefmutter zur Dienstmagd gemacht wird und am Ende doch ihre große Liebe findet und zur Prinzessin wird, wurde schon tausendmal erzählt und immer wieder hören große und kleine Kinder gern zu.
Das Westdeutsche Tourneetheater brachte uns im letzten Jahr eine tolle und humorvolle Inszenierung von „Robin Hood“. In diesem Jahr dürfen wir uns auf eine ebenso schöne Inszenierung des Märchens der Gebrüder Grimm freuen. Alle Kinder und Erwachsenen, die sich gern in eine Märchenwelt hinein träumen, erwartet eine fantasievolle Geschichte, in der auch der Spaß nicht zu kurz kommt. Karten zehn €; Jugendticket fünf €; Familienticket.

Artikel vollständig lesen

Denkerschmette: Programm im Dezember und Januar

Donnerstag, 14. Dezember, 15 Uhr
Bridge für Fortgeschrittene
Mitspieler /- innen gesucht

Samstag, 16. Dezember, 20 Uhr
Wir genießen zusammen die Vorweihnachtszeit
Weihnachtssongs und Elvis-Gospel mit Steve Montana. Eintritt frei, der Künstler freut sich aber über eine Spende. Anmeldung erforderlich.

Sonntag, 17. Dezember, 11 Uhr
Zum 1. Mal in der Schmette: Heikes Jazzcocktail. Ein bunter Mix aus der Welt des Jazz. Heike Kraske und ihre Band freuen sich auf einen beschwingten Sonntagmorgen mit einem prickelnden und bekannten musikalischen Cocktail Mix, der nicht nur jedem zu Kopf steigt, sondern auch in die Beine geht. Eintritt frei.

.

Artikel vollständig lesen

Das Tor für den weißen Winter steht offen

Das Schneetief "Walther" macht seiner Bezeichnung alle Ehre. Am Forstgut auf Ehringhausen stöhnt die neu angelegte Baumallee unter der Schneelast. Der Weihnachtsbaumverkauf ist demnächst angesagt. Der Forstwirt freut sich, wenn die weiße Pracht in Regen übergeht, damit der Käufer die edlen Koniferen nicht vom Schnee befreien  muß um  zu prüfen, ob sie gleichmäßig gewachsen sind.

Termine des Westdeutschen Tourneetheaters

Kartentelefon/Reservierungen unter Tel. RS-32285 oder E-mail info@wtt-remscheid.de">info@wtt-remscheid.de.

Immer wieder gerne ins Werkzeugmuseum

13. Dezember, 14.30 bis 16 Uhr
Altes Eisen rostet nicht.
Die Senioren treffen sich wieder regelmäßig im Deutschen Werkzeugmuseum zu einem gemütlichen Nachmittag. Aber nicht nur das, sondern niveauvolle Vorträge, Exkursionen und Führungen bilden den kulturellen Rahmen. Es ist ein offener Kreis und wir freuen uns über jeden interessierten Senior mit der Maßgabe 60+. Selbstverständlich ist für Kaffee und Kuchen gesorgt. An diesem Nachmittag steht natürlich alles im Zeichen von Advent und Weihnachten. Es wird Geschichten, Filme und weitere weihnachtliche Aktionen geben. Selbstverständlich ist auch der Kuchen auf die Jahreszeit abgestimmt und der Weihnachtsbaum ist geschmückt. Mit diesem Nachmittag gehen die Treffen „Altes Eisen rostet nicht“ für dieses Jahr zu Ende. Es waren sehr interessante und spannende gemeinsame Stunden. Im kommenden Jahr setzen wir diese hervorragende und erfolgreiche Veranstaltungsreihe sehr gerne hier im Deutschen Werkzeugmuseum fort. Wir freuen uns auf tolle Begegnungen. Der Eintritt beträgt 2,50 €, Kaffee und Kuchen werden separat abgerechnet.

18. Dezember, 19 Uhr
Whisky-Verkostung
Geschichte, Entstehung und Geschmack des Whiskys mit Oliver Schmidt.

Bis 11. März 2018
Den Bergischen ins Gesicht geschaut - Part 2
Portraits von wichtigen Persönlichkeiten, fotografiert von Zbigniew Pluszynski.

„Eschtival“ 2018 mit Höhnern, Jürgen Drews u. a.

Pressemitteilung des Fördervereins Freibad Eschbachtal e.V.

Wir haben zwar ab heute den ersten Schneefall in Remscheid, aber das Organisationsteam bestehend aus Mitarbeitern des Sportamtes und des Fördervereins Freibad planen schon das Ende der Freibadsaison 2018. Denn das „Eschtival“ für 2018 steht bereits, und es dauert diesmal ein ganzes Wochenende.

Das Eschbachtal als schöne Lokation, nette Leute, stimmungsvolle Musik, und ein abwechslungsreiches, attraktives Programm, das macht das  „Eschtival“ zu einem interessanten Wochenenderlebnis. Nach der ersten erfolgreichen Auflage möchten wir nun in die zweite Runde starten und freuen  uns über jeden, der ein Teil des „Eschtivals“ sein möchte. Und hier das Programm für 2018, auf das wir stolz sind:

Freitag, 7. September
Die Höhner
Einlass ab 18 Uhr. Karten 25 € plus VVK-Gebühr, Abendkasse 29 €.

Samstag, 8. September
Band Casa de Loco
und anschließend
Jürgen Drews mit Band
Einlass ab 16 Uhr, Karten – 25 € plus VVK-Gebühr, Abendkasse 29 €.

Sonntag, 9. September
Band Fachwerk
und anschließend
Lina Marrocco mit Band
Einlass ab 15 Uhr. Karten zehn € nur Abendkasse.

(Video rechts: "Köbes unterground" in diesem Jahr im Eschbachtal)

Wochenendticket für alle drei Veranstaltungstage: 35 € plus VVK-Gebühr für die ersten 500 Tickets, ansonsten 49 € plus VVK-Gebühr. Tickets sind ab heute Uhr über das Internet bei „Remscheid Live“ sowie bei Gottl. Schmidt, Alleestraße, dem Rotationstheater in Lennep und dem Merkur-Reisebüro in Lüttringhausen oder den sonst bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.  (Stefan Grote)