Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Die Parkour-Anlage, eine „saubere Vorstellung“

Internetauftritt der TBR unterhaltsam erweitert“, übershrieb der Waterbölles am 15. Juli eine Pressemitteilung der Stadt Remscheid mit der Nachricht, die Technischen Betriebe Remscheid (TBR) hätten in ihrem Internetauftritt www.tbr-info.de die Seite „Medien“ neu eingeführt. Darin enthalten: bislang etwas versteckte platzierte Bildergalerien zusammen mit „Videos“. Dazu gehört auch das vom Team der Kraftstation für die TBR unter dem Titel „Parkour-Anlage Remscheid - eine saubere Vorstellung!“ produzierte Video von der Parkour-Anlage am Hauptbahnhof. „Sehr sympathisch und super gemacht“, urteilte jetzt in einer E-Mail Michael Ketterer vom Fachdienst Jugend, Soziales und Wohnen der Stadt Remscheid. Aber sehen Sie selbst. Ein Klick auf den Button in der Bildmitte, und das Video läuft an.

Ein Stück mit Freunden über Freunde

Foto: Stadt Remscheid

Sonntag, 20. August, 16 Uhr,
Konzertmuschel im Stadtpark

Das Wolfsburger Figurentheater präsentiert am kommenden Sonntag, , 20. August, ab 16 Uhr in der Konzertmuschel im Stadtpark für Groß und Klein das Kindertheaterstück „ Freunde“ , eine Fahrradtour mit Witz und Phantasie frei nach Kinderbuchautor Helme Heines Büchern. „Freunde sind wichtig!“, finden darin der starke Jonny Mauser, Franz von Hahn, der immer die besten Ideen hat, und der verträumte, dicke Waldemar aus Mullewapp.

Das Programm der Denkerschmette im August

Dienstag,22. August, 16.00 Uhr:
Wolle macht süchtig“.
Offener Handarbeitstreff mit Cornelia Schmidt.

Donnerstag, 24. August, 15 Uhr
Bridge für Fortgeschrittene
Mitspieler /- innen gesucht

Freitag, 25. August, 19.30 Uhr
Erkenne und lebe Dein wahres Selbst
„Radikale Vergebung – ein wesentliches Prinzip des Selbstheilungsweges“
Workshop, Dauer 2,5 bis drei Stunden, 15 €. Leitung Clemens Müller, Anmeldung Tel. RS 4604711

Fällt leider aus! Verschoben auf  den 9. September.
Samstag, 26. August, 20 Uhr
Jazz in der Schmette
From New Orleans to Chicago“
Musik aus der guten alten Zeit des Jazz mit Good Time Jazz Five, Eintritt: zehn Euro (Anmeldung erbeten)

Artikel vollständig lesen

Nachtwanderung: Fledermäuse am Rande der Stadt

Im Rahmen der "International Bat Night" bietet die Natur-Schule Grund am Samstag, 26. August, eine Fledermaus-Wanderung im Grenzbereich von Wuppertal und Remscheid an. Die Nachtwanderung startet um 21 Uhr und dauert ca. drei Stunden. Treffpunkt ist der Wanderparkplatz "Talsperrenstr. / Ronsdorfer Talsperre" in Wuppertal-Ronsdorf. Wetterfeste Kleidung und eine starke Taschenlampe mit Ersatzbatterien werden empfohlen. Wegen Begrenzung der Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung unbedingt erforderlich. Anmeldungen an die Natur-Schule Grund unter Terl. RS 840734 oder E-Mail info@natur-schule-grund.de" target="_blank">info@natur-schule-grund.de.

Zwergfledermäuse und - über größeren Wasserflächen - auch Wasserfledermäuse sind inzwischen in den Bergischen Großstädten häufiger anzutreffen. Insbesondere die Zwergfledermaus ist dabei ein oft unerkannter Mitbewohner in Häusern, die z. B. hinter der Fassadenverschieferung oder unter Dachschindeln ihren kleinen Wohnraumbedarf deckt. Waldränder, Hecken, Weideflächen und Wiesen sowie die Oberfläche von Gewässern locken die Tiere, da sie hier ihre Insektennahrung finden.

Hören können wir Fledermäuse im Normalfall nicht, es sei denn, man macht die Ultraschallrufe mit geeigneter Technik hörbar. Bei einer Wanderung rund um Heidt in Wuppertal-Ronsdorf und Langenhaus in Remscheid stellt Diplom-Biologe Jörg Liesendahl die Lebensräume der Fledermäuse am Rande der Stadt vor und erläutert ihre Biologie. Die Veranstaltung ist geeignet für interessierte Einzelpersonen bzw. Kleingruppen und Familien mit Kindern ab ca. sechs Jahren. Der Weg ist stellenweise nicht gut ausgebaut. Kinder zahlen drei Euro, Erwachsene sechs Euro, für Familien mit zwei eigenen Kindern wird ein Teilnehmerbeitrag von 15 Euro erhoben (jedes weitere eigene Kind zwei Euro).

 

"Lenneper Sommer" bringt wieder Leben in die Altstadt

19. August
Karaoke
Schützenverein Eintracht Lennep 1928 e.V. / www.schuetzenverein-eintracht.de
Fetenhits und Massenkaraoke unter freiem Himmel in der Lenneper Altstadt. „Wir singen zusammen, nicht allein“ Fetenhits und Partykracher schmettern – Gaudi und Gänsehaut garantiert! Unter diesem Motto lädt der Schützenverein Eintracht Lennep 1928 e.V., zum Open-Air-Karaoke ein. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt.

Artikel vollständig lesen

Wirbeltiere und Sommerspielaktion

Auch in der letzten kompletten Ferienwoche bietet die Natur-Schule Grund wieder spannende Themen für junge Naturforscher/innen an. Im Ferienprogramm "Natur" sind für Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren folgende Themen im Angebot:

  • Montag, 21.August, 10 bis 13 Uhr: Wir erforschen Wirbeltiere I
  • Dienstag, 22.August, 10 bis 13 Uhr: Wir erforschen Wirbeltiere II
  • Freitag, 25.August, 10 bis 13 Uhr: Wir erforschen Fledermäuse

Die Kurse finden jeweils unter Leitung des Diplom-Biologen und Umweltpädagogen Jörg Liesendahl statt. Der Teilnehmerbeitrag beträgt je Kind und Termin acht Euro. Ort der Veranstaltungen ist jeweils die Natur-Schule Grund, Grunder Schulweg 13, bzw. deren näheres Umfeld. Die Kinder müssen wettergerecht angezogen sein und sollten eine Zwischenmahlzeit dabei haben. Bitte keine kurzen Hosen oder Kleider, da mit Zecken zu rechnen ist! Anmeldungen unter Tel. RS 840734 oder E-Mail info@natur-schule-grund.de" target="_blank">info@natur-schule-grund.de.

Am Mittwoch, 23., und Donnerstag, 24. August., beteiligt sich die Natur-Schule Grund jeweils von 14 bis 17 Uhr an der Sommerspielaktion der Stadt Remscheid auf den Konsumterrassen am Loborn (Rosenhügel).

Auf Erkundung mit einem Remscheider Stadtführer

 Stadtführer Klaus R. SchmidtFreitag, 18. August,  15 Uhr
INDUSTRIEKULTUR: Bliedinghausen – Auf den Spuren der Feilenhauer
Der Stadtteil Bliedinghausen ist nicht nur die Wiege der Remscheider Feilenindustrie, sondern auch des Unternehmens Mannesmann. Auf dem spannenden, industriegeschichtlichen Rundgang hören Sie Geschichten von den „Mannesmännern“, von Kleinschmieden und Kaffeemühlenproduzenten und erfahren auch so manches Unbekanntes. Mit Besuch der Feilenfabrik Ehlis. Leitung: Klaus R. Schmidt, Preis: sechs €.        Treffpunkt : Grundschule Mannesmann – Burgerstraße. Dauer: 2,5 Std. Anmeldung: Klaus Schmidt, Tel. RS 30431.

Artikel vollständig lesen

Kräuter-Workshop über Pflanzen konservieren

Die Teilnehmer/innen eines Workshops, der am Montag, 21. August, ab 19.30 Uhr in der Natur-Schule Grund, Grunder Schulweg 13, stattfinden wird, lernen verschiedene Möglichkeiten kennen, wie man Kräuter / Pflanzen für den Winter haltbar machen kann. Im Praxisteil arbeiten sie mit den Pflanzen, die die Natur zu diesem Zeitpunkt zu Verfügung stellt, z.B. Mittelmeerkräuter für ein Pesto, Kräuteressig oder –öl. Die Teilnahme kostet pro Person zwölf Euro zuzüglich einer kleinen Materialkosten-Umlage. Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich bis Freitag, dem 18. August, 14 Uhr, unter Tel. RS 840734 oder E-Mail info@natur-schule-grund.de" target="_blank">info@natur-schule-grund.de.

Eigene Kosmetik aus Naturmaterialien

von Hans Kadereit

Die Kräuter-Fachfrau Christel Heuer sprach in der Naturschule Grund ein ganz aktuelles Thema an: Kosmetische Produkte aus dem Ladenregal gehören zum Alltag; doch gibt es immer mehr Frauen, die sich für die Hintergründe der Herstellung dieser Produkte interessieren und zugleich die Natur im Blick haben. Sie stellen fest, dass ihrer Haut Kosmetika aus alten Rezeptbüchern besser bekommen als Produkte vom Fließband. Dem entsprechend hatte Christel Heuer für die elf Teilnehmerinnen des Kosmetik-Kurses in der Naturschule elf Spezialrezepte für „natürliche Kosmetik“ parat. Deren Ausgangsstoffe: Sesamöl und Rosenwasser, Lavendel und Rosmarinöl, aber auch Molke und afrikanische Sheabutter sowie Natron und Distelöl.

All das war auf dem Tisch vor den Teilnehmerinnen verlockend ausgebreitet. „Ausprobieren tut gut“ kommentierte das eine Teilnehmerin. „Mal andere Shampoos versuchen“ wollte eine andere. Für eine dritte war es bereits der zweite „Heuer-Kursus“. Dabei habe sie viel über Kosmetika gelernt. „Wir wollen nicht nur unser Gesicht schmücken, sondern auch auf mehr Gesundheit für den gesamten Körper sorgen“, erklärte Christel Heuer und stimmte damit ein wenig gegen die Massenware aus den Supermarktregalen ein.

Doch bei der Herstellung eigener Produkte gibt es viel zu beachten: Sorgfältiger Umgang mit den Naturrohstoffen auf dem Tisch, Unterscheiden zwischen Cremes und Salben, strenges Beachten der Verarbeitungstemperaturen und den Umgang mit ätherischen Ölen, der „Powerkraft der Pflanzen“ – das mussten die Teilnehmerinnen lernen, bevor sie im letzten Teil des Abends an die fachgerechte Eigenproduktion gehen konnten.

Waterbölles verlost fünf Freikarten für "Köbes Underground"

De angestrahlte Pfarrkircher Heilig Kreuz in Lüttringhausen.Der Countdown läuft: Am Samstag, 2. September, gastiert im Freibad Eschbachtal die Kölner Kultband "Köbes Underground" – Dank einer großzügige Spende des SANA-Klinikums und zahlreicher Mitglieder des Fördervereins. Das erste „Eschtival“ beginnt um 19.30 Uhr (Einlass 18 Uhr). Haben Sie sich schon Eintrittskarten im Vorverkauf gesichert? Wenn nicht, haben Sie heute die Chance, eine von fünf Freikarten zu ergattern. Das einzige, was Sie dafür machen müssen, ist, dem Waterbölles unter webmaster@waterboelles.de">webmaster@waterboelles.de eine E-Mail zu schicken und die Postanschrift nicht zu vergessen, damit die Eintrittskarte verschickt werden kann. Unter allen Leserinnen und Lesern des Waterbölles, die sich bis Samstag,  19. August,18 Uhr, per E-Mail gemeldet haben, werden fünf Eintrittskarten ausgelost. Die Gewinner werden veröffentlicht. Der Förderverein Freibad Eschbachtal mit seinem Vorsitzenden Stefan Grote hatte die Karten dem Waterbölles freundlicherweise zur Verfügung gestellt. Dafür herzlichen Dank.

„Köbes Underground“, die zehnköpfige Hausband der Alternativen Kölner Karnevalsveranstaltung „Stunksitzung“, präsentiert am 2. September  ein Live-Konzert mit den besten Musik-Comedy-Nummern aus den Stunksitzungen der letzten Jahre. Sänger Ecki Pieper wird dabei zu „Mr. Sachsen-Beat“, Heino rockt die Eifel, der Tambourcorps macht eine grandiose Rave-Performance und Ozan Akhan kommt als türkischer Schützenkönig.