Skip to content

9.7.: NRW-Streetbasketball-Tour 2011 in Remscheid

Pressemitteilung der Stadt Remscheid

Nachdem Remscheid im vergangenen Jahr endlich wieder Standort der NRW-Streetbasketball-Tour gewesen ist und die Veranstaltung trotz schlechten Wetters ein voller Erfolg war, ist es dem Fachdienst Sport und Freizeit der Stadt Remscheid und der Remscheider AOK-Niederlassung gelungen, unsere Stadt auch in 2011 zu einem Tour-Standort zu machen. Am Samstag, 9. Juli, richtet der Fachdienst Sport und Freizeit den Tour-Tag zusammen mit der Remscheider AOK-Niederlassung und der Basketballabteilung des Remscheider SV auf den Freiplätzen des Sportzentrums Hackenberg aus. Ab 12 Uhr wird dort auf zwölf Street-Basketballfeldern gezockt, um in zehn verschiedenen Kategorien die Siegerinnen und Sieger zu ermitteln. Für faire Spiele sorgen die von den Basketballern des RSV gestellten „Courtwatcher“. Bei schlechtem Wetter wird das Turnier in die Sporthalle Hackenberg verlegt. Die Sieger der insgesamt 15 Tourstandorte spielen am 16. Juli beim Finale in Recklinghausen die „NRW Streetbasketball-Champions 2011“ in den einzelnen Kategorien aus.

 

Wer am 9. Juli Streetbasketball-Atmosphäre erleben will, sollte sich schnell anmelden. Am einfachsten geht das unter www.nrw-tour.de. Anmeldeunterlagen gibt es auch in der AOK-Geschäftsstelle, Hindenburgstraße 13/15, und im Rathaus Lüttringhausen beim Fachdienst Sport und Freizeit, Kreuzberger Straße 15. Die Teilnahmegebühr beträgt bei Voranmeldung zwölf Euro pro Team (3 Spieler/innen + 1 Ersatzspieler/in) und am Spieltag selbst 16 Euro. Zusätzlich erhalten alle Spielerinnen und Spieler ein NRW-Tour-T-Shirt, eine Flasche Wasser und die Chance auf weitere Preise. Auch in diesem Jahr gibt es wieder die Aktion „7 für 10“. Jede Schule, die mit mindestens sieben Teams an einem Turnier teilnimmt, erhält für den Sportunterricht ein Ballnetz mit zehn hochwertigen Molten-Basketbällen.

Kurzentschlossene können sich noch am Turniertag ab 9 Uhr anmelden – vorausgesetzt, es sind dann noch Plätze frei. Ab 10.30 Uhr beginnt das Einchecken. Gegen 11.45 Uhr wird die Veranstaltung von Bürgermeister David Schichel eröffnet und die Ballpakete werden an die Schulen übergeben. Die Spielrunden beginnen um 12 Uhr und enden gegen 17 Uhr.

Nicht nur eine aktive Teilnahme lohnt sich - auch die Zuschauer kommen auf ihre Kosten. Kostenlos genutzt werden kann beispielsweise das beliebte Bungee-Tramp, das der Fachdienst Sport und Freizeit betreut. Die AOK-Remscheid bietet verschiedene Wettspiele auf einem Beach-Basketballfeld an, bei denen kleine Preise winken. Weitere AOK-Preise gibt es bei Basketball-Wurfspielen und bei einem Torschussgeschwindigkeitsmesser zu gewinnen. Fürs leibliche Wohl sorgt die Basketball-Abteilung des RSV. Veranstaltet wird die Tour, die mittlerweile in ihre 18. Auflage geht, von der AOK Rheinland/Hamburg, der AOK Westfalen-Lippe, dem Land NRW, dem Westdeutschen Basketball-Verband und der Sportjugend des LandesSportBundes NRW. Nähere Informationen erhalten Interessierte unter www.nrw-tour.de oder bei Markus Dobke vom Fachdienst Sport und Freizeit, Rufnummer  (0 21 91) 16 - 27 67. (Büro der Oberbürgermeisterin)

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!