Skip to content

Torsten Greiner übernimmt Vorsitz der Geschäftsführung

Pressemitteilung der Edscha Group

Der Remscheider Automobilzulieferer Edscha hat eine neue Führungsspitze. Mit sofortiger Wirkung übernimmt Torsten Greiner (45) die Funktion des Vorsitzenden der Geschäftsführung der Edscha Gruppe. In enger Abstimmung mit dem Gesellschafter von Edscha, dem spanischen Automobilzulieferer Gestamp Automoción, trägt Greiner nun die strategische Gesamtverantwortung für die weitere Geschäftsentwicklung des Remscheider Traditionsunternehmens. Die Position des Vorsitzenden der Geschäftsführung war bisher vakant. Greiner kommt von der Brose Schließsysteme GmbH in Wuppertal zu Edscha, deren Geschäfte er seit 2005 erfolgreich geführt hatte. Zuvor arbeitete der Diplom-Ingenieur (Uni Hannover) der Fachrichtung Maschinenbau für die Bosch Gruppe; dort übernahm Greiner 2001 als Fertigungsleiter die weltweite Produktionsverantwortung für den Produktbereich Schließsysteme, der später von Brose übernommen wurde.

„Edscha hat im vergangenen Jahr wirtschaftlich zu alter Stärke zurückgefunden. Diese Position der Stärke gilt es nun weiter auszubauen. Dabei spielt insbesondere die Zufriedenheit unserer Kunden für mich die entscheidende Rolle“, betont Greiner, der weltweit alle auf den Erfolg der Edscha Gruppe zielenden Initiativen verantwortlich koordinieren wird. „Wir freuen uns sehr, für diese strategisch bedeutende Position einen erfahrenen Manager mit einem ausgeprägten Gespür für neue technologische Trends gefunden zu haben“, sagt Francisco José Riberas Mera, CEO von Gestamp Automoción. „Mit seiner Expertise und seinen exzellenten Kundenkontakten wird Torsten Greiner die Impulse für die Entwicklung innovativer Produkte setzen, die die Grundlage für das strategische Wachstumsziel von Edscha sind.“ Die Edscha Gruppe konnte den Umsatz im vergangenen Jahr um rund 17 Prozent auf 640 Mio. Euro steigern. Mit weiteren technischen Innovationen und einer weltweit starken Pkw-Nachfrage sind die Voraussetzungen gut, dass Edscha auch 2011 und darüber hinaus seinen Erfolgskurs fortsetzen wird. (Michael Geske)

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!