Skip to content

Jetzt anmelden zu Schülercamp für Ingenieure in spe

Pressemitteilung der Universität Wuppertal

Ein Camp für angehende Ingenieure veranstaltet die Bergische Universität Wuppertal in der ersten Woche der NRW-Herbstferien (23. bis 27. Oktober). In spannenden Workshops und interessanten Vorträgen können Oberstufenschülerinnen und -schüler, die an technischen und ingenieurwissen-schaftlichen Berufen interessiert sind, viel über Ausbildung und Beruf des Ingenieurs lernen. Anmeldungen sind ab sofort möglich! Veranstaltungsort ist der Hauptcampus Grifflenberg. Auf dem Programm des viertägigen Camps stehen unter anderem Workshops zum Brand- und Explosionsschutz, zu digitalen Medien, zum Wasserbau sowie zur Windenergienutzung. Die Camp-Teilnehmer können eine Camp-Zeitung entwerfen und drucken, ein LED-Wunder konstruieren und bauen oder LEGONXT-Roboter bauen und programmieren. Interessierte Schülerinnen und Schüler können sich für je einen Workshop anmelden. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt! Die Teilnahmegebühr beträgt 39 Euro (inklusive Mahlzeiten, Getränke, Unterkunft und Transport während des Camps). Anmeldeschluss ist Mittwoch, 10. August. CampING ist eine Kooperation der Abteilungen Bauingenierwesen, Druck- und Medientechnik, Elektrotechnik, Maschinenbau und Sicherheitstechnik (http://camp-ing.de)

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!